Einstellung am Panasonic NV-FS88

  • Wie bereits in einem anderen Beitrag erwähnt, möchte ich den Panasonic NV-FS88 als S-VHS Abspielgerät verwenden.


    Am Gerät selbst sind mehrere manuelle EInstellungen möglich, insbesondere gibt es den:


    - Schärferegler

    - Phones Level

    - Noise Filter

    - SVHS Einstellung zwischen ON und OFF...


    ya6udcs5.jpg


    Wirken sich diese Einstellung überhaupt auf die Daten, die an den PC übertragen werden aus? Falls ja, welche Einstellungen sind empfehlenswert?

  • Mifsud

    Hat den Titel des Themas von „Einstellung am Panasonic NV-HV55“ zu „Einstellung am Panasonic NV-FS88“ geändert.
  • Edit auf On, dann hat sich das mit dem Schärferegler schon mal erledigt (hat keine Funktion mehr).

    Der Edit-Modus schaltet einige Bildverbesserer für die Wiedergabe ab.Er unterbindet Tiefpass im Luma Signal und das Chroma Line Averaging.

    Phones Level (Lautstärkeregler für den Kopfhörer)

    S-VHS Regler (nur bei Aufnahme interessant, spielt beim Abspielen keine Rolle)

    Noise Filter ( auf Edit stellen), falls Noisefilter benutzt wird, kann auch der Schärferegler benutzt werden, ist aber nicht empfehlenswert.


    Das gute an dem Player ist auch das man ihn ohne Fernbedienung benutzen kann.

  • Muss den Thread wieder hochholen. Habe bei mehrern VHS Bändern das Problem, dass der Ton - gefühlt nur der Hintergrundton (Publikum etc.) sehr dumpf klingt. Das Bild ist dagegen 1A. Der Ton ist über den SCART Anschluss am PC als auch bei der Ausgabe mittels BM Media Express am PC betroffen, so dass ich ein Kabelproblem ausschließe. Habe das Band auf einem Philips VR1100 ausprobiert und der Ton ist merklich besser aber das Bild schlechter/weicher.


    Lässt sich der Ton am Panasonic irgendwie regeln? Welche Bedeutung haben die Audioknöpfe vorne?


    Ton Panasonic: https://www.file-upload.net/do…-14025866/normal.avi.html


    Ton Panasonic Ersatzgerät: https://www.file-upload.net/do…-14025874/Ersatz.avi.html


    Ton Philips: https://www.file-upload.net/do…4025892/Philipps.avi.html

  • Bei den beiden Panasonics könnte es sich um einen Tonfehler in der Audioelektronik, oder einen Laufwerksfehler handeln.

    Ist vielleicht eine abgelaufene Andruckrolle, die gegen die Capstanwelle drückt und immer wieder durchrutscht. Oder der Bandzug stimmt nicht.


    Aber, dass das gleich bei zwei Panasonic-Geräten auftritt, wäre schon ein ganz großer Zufall.


    Probiere einmal den Ton über die Audio-Cinchbuchsen zu übertragen. Ansonsten ist das ein Fall für den Fachhändler.

    Die letzte Möglichkeit wäre, 2x zu capturen. Das Bild von einem Panasonic, und den Ton von dem Philips nehmen.

    Zum Schluss ein kostenloses Videoschnittprogramm zum synchronisieren verwenden. Ist halt viel Aufwand.


    Die Lautstärke des Tons, kann man nur bei der Aufnahme regeln. Oder über die Software im Audiobereich der BM-Karte.

    Früher schaltete man ein Tonmischpult dazwischen. Man könnte auch den Ton, mit einer externen Audiosoftware bearbeiten.


    Meinst Du die Knöpfe „Audio Dub“ und „Audio out“ ?

    Bei Audio Dub kann man den Ton nachträglich löschen und neu vertonen. Das ist, glaube ich, aber nur mit dem Ton in mono (Längsspur) möglich.


    Bei Audio out, kann man, glaube ich, zwischen Hi-Fi-Ton in stereo und mono links und mono rechts umschalten.

    Da musst Du einmal in die Bedienungsanleitung schauen, wie das zusammenhängt. Bogilein weiß das vermutlich besser, was damit gemeint ist.