RGB/YUV-Farbmodellwechsel in VirtDub2

  • In Anlehnung an Bildfehler (farbige Streifen) nach dem Encodieren und meine Frage im anderen Thread:


    Welche Rolle spielt die Reihenfolge der Farbmodellwechsel bei der Filterung in VirtDub2?


    Das Ausgangsmaterial der Roh-AVI ist UYVY. Und die Ausgabe sollte sich ebenfalls im gleichen Farbraum befinden. So viel habe ich verstanden. Aber macht es einen Unterschied ob ich das Ausgangsmaterial direkt in RGB ändere, alle notwendigen Filter abspiele und erst am Ende wieder zurück ändere? Oder ob ich die Änderung nur dann wenn sie erforderlich ist zwischendrin durchführe?


    Beispiel 1:


    Beispiel 2:

  • Im Grunde sollte man im YUV Farbmodell bleiben. Darum arbeiten auch viele mit Avisynth. Da viele Filter es davon für verschiedene Farbmodelle gibt. Die meisten Filter für Virtual Dub arbeiten im RGB Modus. Leider muss man für manchen Filter in den sauren Apfel beißen und nach RGB wandeln. Bei der Wandlung muß man halt aufpassen das man die SuperSchwarz & SuperWeiss Werte nicht verliert oder diese vorher schon "sichtbar" machen.


    Mal die Suchfunktion benutzen hier im Forum, da müßte einiges schon mal durchgekaut worden sein und Experten wie Ligh können dir da bestimmt besser weiterhelfen.


    Ich benutze selber nur den Neat Filter (kostenpflichtig) und den CCD-Filter gegen ChromaRauschen von den Virtual Dub Filtern. Beide benutzen leider das RGB-Farbmodell.


    Ach ja wichtig ist natürlich die Reihenfolge der Filter. Neat sollte z.B. immer der erste Filter sein (nach der RGB Umwandlung). Add Border immer am Ende. Aber das ist eine andere Baustelle.