Bildqualität alter Video-In Grafikkarten

  • Hallo Leute,


    ich habe mir die Anleitungen zum Digitalisieren von VHS Kassetten durchgelesen, wo man zum Konsens kommt, dass fast alle USB Video Grabber qualitativ sehr schlecht sind. Dies kann ich selber ebenfalls bestätigen. Ich lese in den Anleitungen aber nichts von alten Geforce/ATI Grafikkarten, die einen Video-In Eingang haben. Hat jemand von euch damit Erfahrungen gesammelt?


    Grüße

  • Die ATI All-In-Wonder Grafikkarten (keine Karten nur mit Video-In) sind in amerikanischen Foren das Nonplusultra fürs Video Caputren. Vor allem die Modelle 7200,7500,9000,9200 & 9600. Alle Karten gibt es nur für einen AGP Steckplatz und brauchen Windows XP. Ausserdem braucht man zum Capturen auch noch eine Soundkarte, da diese Karten den Ton nur weiterleiten. Die All-In-Wonder liefern brauchbare Qualität wenn man die Empfehlungen der amerikanischen Kollegen zwischen den Zeilen liest. Die Karten brauchen zwingend einen TBC zum Capturen da sie sehr empfindlich auf den Kopierschutz Macrovision reagieren. Sie erkennen sogar einen wo gar keiner vorhanden ist. Es gibt zwar diverse Hacks dafür, leider funktioniert bei mir kein einziger davon und ich habe Tage rumgebastelt um zu sehen ob es funktioniert. Man kann damit mit Virtual Dub in YUV 4:2:2 aufnehmen, uncompressed oder lossless compressed mit ut video codec, lagarith, huffyuv.... Die Karten nehmen nur in 704x576 auf. Bei Aufnahme mit 720x576 wird das Bild gedehnt von 704 auf 720.

    Nur haben unsere Kollegen zum Testen von Alternativen keine Lust und die Blackmagic Shuttle oder die Canopus NX werden schlecht gemacht ohne das die Experten diese auch nur getestet haben. Was ich sehr schade finde.

    Das was Gubel und Goldwingfahrer und manch anderer getestet haben (auch an verschiedener Hardware) in dem Forum Thread "Hochwertiges....." und das daraus resultierende Tutorial von Gubel ist so ziemlich das Beste was man als Hilfe und Information erhalten kann.

    Auch die Tipps und Tricks im Videoforum sollte man sich mal durchlesen als Ergänzung zu Gubels Tutorial.


    http://www.videoforum.de/cgi-b…b2/YaBB.pl?num=1260472285


    Aber am besten sollte jeder seine eigene Tests machen, denn auch Gubels Methode ist nicht perfekt (da die Panasonic Recorder als TBC Ersatz auch Fehler produzieren können).

    Leider sind von den damalig beteiligten Testern und Beitragschreibern so gut wie keiner mehr aus verschiedenen Gründen hier im Board aktiv. Ich selber war auch nur ein begeisteter stiller Leser.

    Wenn man eine USB Karte sucht, würde ich zur Pinnacle USB 500 tendieren, die kann zwar keine Super-Black und Super-White Werte aufnehmen aber mit diversen DVD-Recordern kann man diese sichtbar machen (leider keiner der Panasonic Modelle) und mit der Pinnacle aufnehmen.

    Eine weitere Alternative wäre noch die ATI USB 600. Auf dem deutschen Markt aber nicht leicht zu finden.