Suche Desktop Video 7.9.5

  • Ah ich hab vergessen zu schreiben für die Intensity Pro PCIe.

    DeckLink ist doch was anderes, oder? Steht auch nix von Intensity im Readme.


    Das hab ich ausm Blackmagic Forum:

    Zitat

    Going by the read me files the last official XP/32 bit drivers we 7.9.5. From version 8 onwards all reference to 32bit windows and any version earlier than Win 7 has been removed from the Readme files

  • Wie hast du das den jetzt gefunden. Die suche hat nichts ausgespuckt.

    Problem ist aber auch das 2 Buchstaben (XP) in den meisten Foren nicht funktionieren.


    Wenn 9.5.3 läuft kann man auf deren Readme wohl auch nix geben :(


    Schlimm wenn die Firmen alte Treiber immer vom Server schmeißen.

    Hatte auch im Web Archiv bei 2012/2013 geschaut aber da lässt sich leider das Produkt nicht auswählen.

  • Laut der Readme, sollte der Treiber 9.5.3 bei XP nicht funktionieren. DeckLink war die erste Bezeichnung für die BM-Treiberserie.

    Das wurde aber nach kurzer Zeit in Desktop Video umbenannt.


    Und ja, die Version 7.9.4 ist auch für die Intensity Pro PCIe für x1 und x4 geeignet, jedenfalls lt. Datenblatt.


    Readme von DeckLink 7.9.4


    Sollte der 7.9.4-Treiber bei der Intensity Pro PCIe doch nicht funktionieren, dann auf den erwähnten 9.5.3 ausweichen.

    Man kann ja trotzdem Überraschungen erleben. Ich kann das leider nicht testen.


    Scheinbar hat es den 7.9.5-Treiber, nur für Mac OS gegeben:

    DeckLink-Treiber 7.9.5 für Mac OS (Französisch)


    Der dort angegebene Link, führt ins Leere, bzw. zu BM.


    BM ist ja gut:

    Um den alten Treiber zu installieren, muss erst Win. 7 deinstalliert werden.

  • Bin jetzt endlich mal dazu gekommen zu installieren bzw hab alles um geschmissen und nun ein Fujitsu Board mit Ivy Bridge Xeon genommen.


    Nun hab ich festgestellt das beim installieren von DeckLink 7.9.4 die Firmware der Karte aktualisiert wird.

    Nun soll das ein dual boot mit Win10 werden und dort eben ein neueres Desktop Video zum Einsatz kommen.


    Wenn nun ein neueres Desktop Video auch ein Firmware update macht, läuft die Karte dann noch in XP mit dem alten DeckLink?

  • Gute Frage. In diesem Fall, würde ich den BM-Support kontaktieren.

    Das kann ich dir leider nicht genau beantworten, aber vielleicht sind hier Kollegen, die das schon ausprobiert haben.


    Theoretisch sind die beiden unterschiedlichen Treiber, für das jeweilige Betriebssytem (XP, Win.10) physikalisch getrennt.

    Meiner Meinung nach, hat eine neue Firmwareaktuallisierung der Intensity für Win. 10, keine Auswirkungen.


    Bei XP, stehen dann halt nur die älteren Funktionen der Intensity zur Verfügung. Ich glaube nicht, dass dadurch die Elektronik der BM-Box zerschossen wird. Ansonsten bräuchte man 2 Intensity-Boxen (XP, Win.10), was ja Quatsch wäre. Wichtig ist, dass die BM korrekt captured.


    Wenn man z. Bsp. bei einer Festplatte eine Aktuallisierung der Firmware vornimmt, dann funktioniert diese auch mit XP, soweit man diese im MBR-Modus erstellt hat. Ich hätte mich eher für Win. 7 und Win. 10 entschieden, da hier beide mit 64 Bit laufen.


    Laut Microsoft, soll Win. 10, 64 Bit ebenfalls auf 32 Bit fallen, wenn man XP 32 Bit installiert. Es soll aber auch von XP, eine 64 Bit-Version gegeben haben. Dann würden beide Betriebssyteme in 64 Bit arbeiten.

  • Ich hab XP installiert weil noch ne Canopus rein soll. Sonst hätte ich XP ja gar nicht gebraucht.


    Seit wann haben vorherig installierte Betriebssysteme Einfluss auf die die ich nachträglich installiere (multi boot)?

    Wie soll das denn gehen das 10 als 32bit installiert wird wenn ich die 64bit DVD zum installieren nehme?


    64bit XP nehme ich eigentlich nur für MAME.

    Viel zu oft gibt es keine Treiber. Hab aber auch nicht geschaut ob es für das Fujitsu Board das ich verwende bzw die Canopus NHX-E1

    64bit Treiber gibt und ob Edius da Problemlos läuft.

    Würde auch keinen Vorteil bringen da ~3 GB RAM ja für diesen Anwendungsfall langen.


    Ich hab nun Desktop Video 11.5.1 in 10 installiert und es gab kein Firmware update.

  • Laut Edius-Forum, funktioniert die Canopus NHX-E1-Karte angeblich auch mit Win. 10, 64 Bit.

    Canopus NHX-E1 mit Win.10


    Nach dem GV-Handbuch, läuft die Canopus NHX-E1 nur unter XP oder Vista korrekt.

    Da 90% der Treiber von Vista auch bei Win. 7 funktionieren, würde ich einmal den 64 Bit-Treiber von Vista bei Win. 7, 64 Bit installieren.

    Win. 7 ist ja nur ein abgespecktes Vista. Win 8 ist völlig anders aufgebaut.


    Aber vielleicht melden sich hier noch die Canopus-Spezialisten, die dir das genau schreiben können.


    2 unterschiedliche Capture-Karten an einen PC anschließen, ist für mich Quatsch.

    Ich habe auch noch nie gehört oder gelesen, dass Hollywood noch 12 Jahre alte Capture-Karten für Filme auf DVD einsetzen.


    Multi-Boot:

    Multiboot auf PC einrichten


    Microsoft hatte einmal vor Jahren eine Meldung herausgegeben, in der es hieß, dass, wenn man ein 64 Bit System über ein 32 Bit System installiert, das 64 Bit System auf 32 Bit zurückfällt. Mehr dazu kann ich leider nicht schreiben, da ich solche Experimente noch nie gemacht habe.


    Was man im Netz so liest, sollen bestimmte System-Konfigurationen reparierbar sein. Du kannst es ja selbst einmal ausprobieren.

    Z. Bsp. XP auf LW C: und Win.10 auf Laufwerk D: installieren. XP verwendet den MBR und Win. 10 GPT (UEFI).


    Wenn Du jetzt den neuesten BM-Treiber für die Intensity unter Win.10 hast, dann ist doch XP mit der Canopus NHX-E1 Blödsinn, oder nicht.

    Viele Leute capturen mit einer teilweisen 2. und 3. VHS-Kopierqualität. Da ist eine Canopus NHX-E1 nicht unbedingt notwendig.

    Die Canopus-Karte hat halt mehr Elkos auf der Platine verbaut, dadurch wird das Bildsignal besser geglättet.

    Aber eine bessere Qualität bietet auch eine DeckLink Studio 4K-Karte für 649 Euro. Preislich bleibt da leider nur die BM-Intensity.


    Normgerecht capturen mit VDub und BM Intensity:

    Ich habe einmal mit meiner DeckLink Extreme, damals noch ohne 4K, über VDub normgerecht gecaptured. Das war aber schon vor Jahren. Es ging aber.


    Wichtig ist, dass man das Capture-Tool von VDub zuerst auswählt, und dann bei „Device", z. Bsp. „Decklink Video Capture“ für die Intensity-Box anklickt. Unter dem Reiter Video, Filter chain und Filter list, dann den entsprechenden Filter auswählen.


    Ich habe das damals mit dem RGB Convert Filter gemacht. Bei SD-Material auf BT.601, aber ohne „Full Range" gestellt.

    Dann hat man einigermaßen 16-235. Mein Messtool zeigte aber 15-237 an. Das Ergebnis würde ich noch akzeptieren.


    Wenn irgendein Kollege Interesse an dem kostenlosen Mess-Tool hat, dann nenne ich gerne den Link, oder lade das hier hoch.

    Ich weiß aber nicht, ob der Server vom Gleitzforum die Zip-Datei annimmt, da darin eine .exe-Datei enthalten ist.


    Wichtig ist noch, dass man sich am PC als Administrator anmelden muss. Das Tool funktioniert von XP bis einschließlich Win. 10.

    Korrekte 16-235 hat man nur mit einem Schnittsystem.