DeShaker-Plugin in VDub will nicht mehr

  • Ich habe das Gefühl, das DeShaker-Plugin für VDub scheint nur eine Art Demo zu sein. Rund zehn Durchläufe lang hat das Plugin funktioniert und seitdem streikt es. Selbst exakt dieselben Videos, die vorher noch funktioniert haben, werden seitdem einfach völlig unbearbeitet ausgespuckt. Es werden zwar im Pass 1 nachwievor dieselben alten Vektoren angezeigt, aber Pass 2 weigert sich inzwischen partout, sie zu nutzen.


    Was mache ich falsch? Kann es sein, daß die Logdatei voll ist? Löschen der Logdatei und eine neue erstellen bringt auch nichts. Weder bei den alten AVIs, wo das die ersten 10 Durchläufe noch gefunzt hat, noch bei der BMP-Sequenz, die ich gerade am Wickel habe.


    Das interessante ist aber auch, daß laut der auffindbaren Tutorials die Leute das Plugin auf tausend verschiedene Arten benutzen. Manche Leute spielen mit Pass 1 und Pass 2 jeweils eigene AVIs aus, andere lassen VDub für Pass 1 nur eine Videoanalyse machen und schon funzt Pass 2 einfach durch Nutzung des Play-Null-Buttons (Effektvorschau), oder sie erstellen jeweils eigene Batchjobs für Pass 1 und Pass 2 (wodurch natürlich auch zwei verschiedene Videos entstehen). Nichts davon funktioniert bei mir mehr.

  • Hallo,

    das DeShaker-Plugin für VirtualDub benutze ich seit sehr vielen Jahren und ich sehe keinen Grund, warum es nicht mehr funktionieren sollte.

    Um dir wirklich helfen zu können sind deine Angaben aber zu vage. Aber probieren wir mal:

    Grundsätzlich geht das bei mir so:

    - Video in Virtualdub laden.

    - Über 'Video-Filter-Add' Deshaker 3.1 laden.

    - Ich nutze nie den voreingestellten Pfad und den Namen Deshaker.log sondern lege im Ordner der Videodatei eine zum Namen der Datei passende logdatei an. (Aber zum Probieren musst du noch nicht mal das machen.) Zweimal OK drücken.

    - Jetzt über 'File-Run video analysis pass' die Analyse starten. Dabei erscheinen die Bewegungspfeile und die Logdatei wird erzeugt.

    Wenn das fertig ist: Nichts anderes machen, bevor nicht Pass1 abgestellt worden ist, d.h. jetzt über 'video-Filters' den Deshaker auswählen mit 'configure' in das Konfigurationsfenster des Deshakers gehen und bei 'select processing pass' jetzt Pass2 auswählen. Das eingestellte log-file unangetastet lassen!

    Jetzt könntest du alles Mögliche einstellen. Aber um zu probieren, ob es grundsätzlich funktioniert, drückst du nur 2xReturn. Jetzt kannst du beliebig im Video herummanövrieren und das Video abspielen, der Deshaker müsste seine Funktion zeigen.

    Also was funktioniert bei dieser grundlegenden Benutzung bei dir nicht?

  • Die seit dem obigen Post erfolgte Odyssee:


    Habe mein altes Discreet/Autodesk Combustion wieder ausgegraben, das im Vergleich zu diversen Onlinetools und Deshaker für VDub mein Material tatsächlich stabilisieren kann. Das dumme: Der alte Registrierungsserver von Autodesk ist abgeschaltet worden, so daß ich das Ergebnis nur mit nervigem, knallroten Wasserzeichen ausgeben konnte.


    Daraufhin erst stundenlang versucht, eine Maske in Form des Wasserzeichens im Zusammenhang mit diverse Logoentfernungsplugins für VDub zu nutzen, um das Wasserzeichen zu entfernen. Was aber alles überhaupt nichts gebracht hat, weil das Wasserzeichen die Form von einem riesigen X übers ganze Bild hat, die Entfernungsplugins von Haus aus aber nur Flächen in Form von Quadraten und Rechtecke entfernen können, und Masken nur als BMPs ohne Alphakanal lesen können (mit Alphakanal haben sie dann sofort gemeckert, daß der Dateityp angeblich inkompatibel wäre). Was also dann auch nur wieder Quadrate und Rechtecke waren.

    Danach dann stundenlang versucht, eine X-förmige Maske mit Alphakanal in Premiere Pro (CS2) dafür zu nutzen, nur den Bereich des X-förmigen Wasserzeichens anzuzeigen und diese eigene Ebene/Spur dann manuell zu blurren, mit demselben Video auf der Spur darunter, um eben nur den Bereich des X-förmigen Wasserzeichens zu blurren. Auch völlig erfolglos, da Premiere, anstatt den Alphakanal der X-förmigen Maske für irgendwas zu nutzen, ständig und stundenlang nur schwarze oder weiße Rechtecke auf meinem Material angezeigt hat.

    Danach war ich dann so verzweifelt, daß ich weitere Stunden nach einer Desktopapp zum Stabilisieren gesucht habe, die kein Wasserzeichen auf das Material klatschen. Auch hier wieder diverse Fehlschläge, weil diverse Programme das Material überhaupt nicht stabilisieren, völlig unbearbeitet wieder aussprucken und oft sogar rieisgen Blockartefakte einbauen.

    Bis mir dann endlich jemand (nach dem Besuch seit Wochen und Monaten völlig toter IRC-Channel und Discordserver für Videoebearbeitung und Premiere, wo stundenlang auch kein Mensch geantwortet hat) Hitfilm Express empfohlen hat: Das einzige Programm außer Combustion, das mein Material wenigstens ansatzweise stabilisieren kann!


    Ich würde sagen, die Qualität der Stabilisierung bei Hitfilm ist etwa zu 80% so gut wie bei Combustion; allerdings hat Hitfilm zusätzlich die blöde Angewohnheit, zwar in X- und Y-Richtung zu stabilisieren, gleichzeitig aber eine stetige, gleichmäßige Abwärtsbewegung des stabilisierten Objekts inkl. des gesamten Bildes einzufügen, die ich dann hinterher in Premiere durch Bewegungskeyframes wieder kompensieren muß.

  • Das hat ja früher alles mal wunderbar mit Deshaker funktioniert. Aber nach rund 10 Durchläufen funktioniert es überhaupt nicht mehr. Selbst dasselbe Material, was es früher mal problemlos stabilisiert hat, stabilisiert es jetzt überhaupt nicht mehr.


    Ich habe mir mal die Logdatei angekuckt, und da war der Fehler zu sehen: Sämtliche Einzelbilder werden jetzt von Deshaker völlig ignoriert! Und das schreibt er sogar so ins Log: Skipped, skipped, skipped, skipped, skipped....bis zum Ende des Videos bei sämtlichen Einzelbildern!

    Da hat auch das Verstellen sämtlicher Werte in den Deshaker-Einstellungen einzeln und in Kombination null geholfen. Genausowenig wie die Tips auf der original Deshakerseite, daß man im Menü die Punkte Sync to audio und Drop frames when behind ausschalten soll, was auch null gebracht oder geändert hat.

  • Hallo,

    mit deinen Angaben ist es schwierig zu sagen, woran es liegt, dass es nicht funktioniert.

    Wenn in der log-Datei bei allen Bilden steht: skipped, dann deutet das darauf hin, dass in dem Video aufeinanderfolgende Bilder nicht zusammenpassen. Da geht also schon in Pass1 etwas schief.

    Das bedeutet, dass wir nicht nur das Verfahren, sondern auch das zu analysierende Video betrachten müssten. Da das für mich unbekannt ist, kann ich dazu keine Aussage machen.

    Aber grundsätzlich: Deshaker hat bei mir immer prima funktioniert und tut es bis heute.

  • Wie gesagt: Das hat mal wunderbar funktioniert. Und jetzt funktioniert es nichtmal mehr bei genau denselben Videos, wo's in den ersten 10 Durchläufen noch geklappt hat. Als wenn Deshaker nur eine Demoversion wäre, wo nur eine Anzahl x an Ausspielungen funktioniert und dann streikt das Programm, damit man die Vollversion kauft.


    Hier jedenfalls das Video, das ich aktuell zu stabilisieren versucht habe: https://filehorst.de/download.php?file=dxymuhJw Aber es ist eben nicht das einzige Video, wo Deshaker nicht mehr will, sondern auch die Videos, die Deshaker vorher noch problemlos stabilisieren konnte.

  • Ich habe mir das Video heruntergeladen und eine Analyse mit Deshaker versucht.

    Das Video ist für Stabilisierung nicht besonders geeignet, ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendein Stabilisierungsprogramm da aus dem Stand bessere Ergebnisse erzielen kann.

    Dein Video besteht aus 22 Bildern. Dabei zeigen die Bilder 0 bis 3 keine besonderen Details, nur ein heller Fleck auf dunklem Untergrund. Danach werden Details sichtbar, aber beispielsweise Bild 8 ist eine Doppelbelichtung, was für Stabilisierung eigentlich schon ein "No-Go" ist.

    Trotzdem bekommt man Werte für die Verschiebungen in der log-Datei, wenn man die Parameter etwas anpasst, jedenfalls ab Bild 4. Was du tun musst:

    Setz bei den Parametern in Pass1 den Wert für 'Deep analysis if < .. % of vectors are ok' höher (20%?) und den Wert für 'Skip frame if < ..% of all blocks are ok' niedriger (1%?)

    Meine Meinung: Deshaker funktioniert bestens, du verlangst aber im Prinzip unmögliches von ihm.

  • Wie gesagt, es gibt mindestens zwei Programme, die mein upgeloadetes Beispielvideo stabilisieren können: Discreet/Autodesk Combustion und HitFilm Express. Combustion ist ursprünglich knapp nach 2000 von Discreet rausgekommen (hat damals rund 200 EUR oder so gekostet, glaube ich). Um 2006 wurde die Firma Discreet dann von Autodesk aufgekauft, Autodesk hat die neueste Version von Combustion 2008 rausgebracht, dann ca. 2011 das Programm eingestellt und die Funktionalität in Flint, Flame oder Smoke eingebaut. Die drei letzteren Programme (Flint, Flame und Smoke) sind aber superteuer bzw. an bestimmte Hardware gebunden. Und bei Combustion ist das Problem, das inzwischen der alte Registrierungsserver abgeschaltet wurde.

    Ändern der Werte bei Deshaker bringt null. Alles schon ausprobiert.


    Und nochmal: Deshaker kann inzwischen auch andere Videos nicht mehr stabilisieren, die es am Anfang noch stabilisieren konnte. *EXAKT DIESELBEN CLIPS*. Hier ein Video, das Deshaker mal stabilisieren *KONNTE* (inkl. der stabilisierten Version als zweite Datei), wo es aber jetzt *AUCH* streikt, wenn ich die alte, unstabilisierte Version nochmal mit Deshaker zu stabilisieren versuche.

    https://filehorst.de/d/dxtapqrr (unstabilisierte Version; Bild springt, Wasserzeichen auf dem Bild steht still)


    https://filehorst.de/d/dzfFHJlB (stabilisierte Version; Bild ruhig, Wasserzeichen springt)

    Genau dasselbe Video kann Deshaker inzwischen *AUCH NICHT MEHR* stabilisieren. Deshalb sag' ich ja: Es ist so, als wenn Deshaker nur eine Demoversion wäre, die nur ein paar Durchläufe richtig macht und dann streikt, weil die Anzahl der erlaubten Demodurchläufe abgelaufen ist, und jetzt soll man sich die Vollversion kaufen.

  • So, dann wollte ich hier nochmal kurz eine kleine Demo zeigen, wie gut Hitfilm Express das ganze hat stabilisieren können: https://filehorst.de/d/daoiFoCm


    In der unteren Bildhälfte sieht man zum Vergleich auch nochmal die Hälte vom unstabilisierten Mond, weil ich die stabilisierte Version verkleinert habe, damit das mit dem Bildtext einigermaßen zusammen ins Bild paßt. Da kann man gut sehen, wie sehr das vorher noch gewackelt hat und wie gut Hitfilm das hat stabilisieren können.


    Wie gesagt, das bald 20 Jahre alte Combustion kann's sogar noch besser stabilisieren als Hitfilm; weil aber der alte Registrierungsserver um 2015 abgeschaltet wurde, kann ich die Vollversion davon nicht mehr installieren, ohne daß mir ein riesiges knallrotes X als Wasserzeichen ins Bild geklatscht wird, obwohl ich nachwievor die 2005 selber gekaufte Install-DVD besitze.


    Und Deshaker kann damit *ÜBERHAUPT* nichts anfangen. Weil Deshaker eben inzwischen irgendwie überhaupt nicht mehr funktioniert. Egal, ob bei diesem Video oder irgendwelchen anderen.