GLSL filtering in Vapoursynth, suche Empfehlungen?

  • //!COMPUTE 32 24 256 1

    Äh .... überlege gerade was du meinst.


    Der Metadata !//COMPUTE in Zeile 2 bei NVShader legt fest, dass es ein compute Shader ist und wie dessen Parameter sind.

    Wird dann von libplacebo umgesetzt.


    Du musst halt für Nvidia GPU Zeile 2 und 10 ändern. Für optimale Performance.


    //!COMPUTE 32 24 128 1

    //!WHEN OUTPUT.w OUTPUT.h * LUMA.w LUMA.h * / 1.0 >

    //!WIDTH OUTPUT.w

    //!HEIGHT OUTPUT.h

    // User variables

    #define SHARPNESS 0.25 // Amount of sharpening. 0.0 to 1.0.

    #define NIS_THREAD_GROUP_SIZE 128

  • Hmm,... habe einen clip

    MPEG-4 AVC, current color space: YUV420P8, bit depth: 8, resolution: 3840x2160, fps: 25, color matrix: 2020ncl, yuv luminance scale: full, scanorder: progressive

    Wenn ich den einfach decode, kriege ich normal Datenraten,

    LibavSMASHSource 123.95 fps

    LWLibavSource 124.19 fps (prefer_hw=0)

    LWLibavSource 125.73 fps (prefer_hw=1)

    ffms2 164.96 fps

    wenn ich jedoch einen GLSL Filter mittels placebo.Shader einbinde, kriege ich nur so 17,5 fps:

    LumaSharpenHook 17.67 fps

    CAS.glsl 17.81 fps

    adaptive-sharpen.glsl 17.84 fps

    Anime4K_Denoise_Bilateral_Mean 17.66 fps

    bSat.hook.glsl 17.22 fps

    filmgrain.glsl 17.49 fps

    CPU und GPU auslastung sind < 18%


    Hier mal ein Beispielskript.


    Irgendwie erscheint mir das falsch. Einerseits habe ich im Kopf das die GLSL Filtering ziemlich flott sein müsste und andererseits sind die alle bei ca.17,5fps.


    -> Hat jemand ne Idee was da schief laufen könnte? Oder ist das normal und ich habe es einfach falsch im Kopf?


    Cu Selur