Einfacher MediaPlayer?

  • Hi, bräuchte nen MediaPlayer der vor allem über Samba freigegebenen Dateien abspielen können soll.

    Dateien sind kein HDR, aber durchaus 4k. Ton kann alles mögliche sein, wäre schön wenn ac3/dts/dts-hd durchgeschleift werden könnte.

    Audio sollte auch flac und vorbis gehen.

    Formate sind i.d.R. HEVC/AVC 10bit 4:2:0 in .mkv/.mp4 Container.

    Keine isos oder dergleichen.


    Wichtig ist, dass Audio&Video synchron abgespielt wird ohne Probleme und das die Kist einfach zu bedienen ist. (Ist für meine Eltern und da kann ich das mal einrichten, aber ich will nicht dauernd an der Kiste rumbasteln müssen damit alles flüssig läuft.


    Netzwerkanschluss läuft über Gigabit Netzwerk.

    Sprachsteuerung braucht das Ding nicht. Braucht keine bunten Medien Galerien&Co wichtig, man soll die Kiste anmachen können, sagen können das man was vom ner Netzwerkfreigabe abspielen will (Passwörter sollte sich die Kiste merken können) und dann sollte es einfach gehen.


    -> Kann da jemand was empfehlen?

    Taugt z.B. der Fire TV Stick 4k was? Hab noch nen FireTV Stick von 2018 hier rumliegen, aber der ist nicht zu gebrauchen, da gibt es dauernd synch Probleme,...


    Cu Selur

  • Der 4K ist ganz gut und deutlich schneller als die Gen2 Version.

    Ich spiele mit dem Stick locker 30GB Mkvs über samba ab (mit Kodi). Hängt natürlich von deinem WLAN ab. Lan hat das Teil ja nicht. Brauche das eigentlich nur für Netflix.


    Ansonsten eine günstige "china box" kaufen und libreelec oder coreelec drauf machen.

    Ich habe auch zb den "Mini M8S" (mit Gigabit) mit CoreElec. Da startet dann direkt kodi, alles super flott und man kann seine TV Fernbedienung nutzen.

    AV1 10 bit geht sogar bis 720p hier, 8Bit auch locker HD.



    Nur so als Allgemeine Zusatzinfo:

    - Netflix auf Kodi ist nicht zu empfehlen (aber möglich)

    - Die "Chinaboxen" sind oft nicht Zertifiziert für Widewine, also Netflix/Amazon sind dann evtl nur 480p oder max. 720p. Es gibt aber Ausnahmen!

    - Mittlerweile gibt es auch gute China-Android TV boxen, die ohne den ganzen "Müll" daherkommen.

  • Sind da AVC 10bit Dateien dabei? Da dürfte es schwierig werden, dazu einen HW Player zu finden. Bei AVC wird häufig nur 8-bit per HW unterstützt und 4k AVC per CPU schaffen die alle nicht.


    Ich denke, du wirst bei Kodi landen, weil du ein Programm brauchst, dass per Fernbedienung am TV steuerbar sein sollte.

    Übersicht an HW für Kodi : https://forum.kodi.tv/showthread.php?tid=252916 oder im dt. kodinerds Forum mal fragen. Viele nehmen z.B. die Nvidia Shield, aber der gehört dann weniger zu "einfacher Player", weil du dich mit der Android Oberfläche beschäftigen musst.


    "Selbst-gebastelt" mit LibreElec/CoreElec (Linux+Kodi) booten direkt in Kodi, aber da wird es dann schwierig mit Netflix/Prime. Wenn deine Eltern das wollen, bleibt häufig nur Android.


    mfg

  • Ja, sind auch einige AVC 10bit Dateien dabei. 4k wird eigentlich nicht gebraucht (wäre aber sicher nicht verkehrt), aber 1080p schon. :)

    -> Danke für die Infos, hab jetzt erst mal was zum Lesen. :)


    Beim NVIDIA SHIELD TV Pro werden sie ja mit HD->4k upsampling, taugt das auch bei SD->HD ?

    Kommt Kodi mittlerweile eigentlich mit Samba v3 klar? (habe noch irgendwie im Kopfs, dass es da mal Probleme gab und man auf Samba v1 runterschalten musste)


    Cu Selur

  • Beim NVIDIA SHIELD TV Pro werden sie ja mit HD->4k upsampling, taugt das auch bei SD->HD ?

    Kommt Kodi mittlerweile eigentlich mit Samba v3 klar? (habe noch irgendwie im Kopfs, dass es da mal Probleme gab und man auf Samba v1 runterschalten musste)

    Ich hab keine Shield, kann also wenig über das Upscaling sagen. Glaube mich aber zu erinnern, dass Upscaling nur bei progressiv aktiviert wurde. Also bei 576i sich das nicht aktiviert. Aber für sowas besser in kodinerds Forum schauen, gibt bestimmt nen Thread zur Shield.


    SMBv3 wird unterstützt, zumindest ist es bei meinem Kodi auf meinen Stick defaultmäßig eingestellt.


    mfg