Passagen mit wenig Bewegung ruckeln

  • Ich möchte Videos für einen Hardware Player (Sony Autoradio) encodieren. Leider gibt die Bedienungsanleitung nur sehr wenige Informationen her mit welchen Parametern man encodieren muss. Empfohlen wird: max. 1280x720, H264 Main Profile, max. 30fps, .mkv, LC-AAC Audio und maximal 5000kb/s. Zum umwandeln benutze ich das Programm XMedia Recode und als Encoder x264 mit den eben erwähnten empfohlenen Parametern. Ich habe aber auch schon den Intel Quick Sync Encoder meiner Grafikkarte ausprobiert und den selben Fehler. Nämlich fängt das Video, immer wenn wenig Bewegung im Bild ist, an zu ruckeln. Und das teils echt heftig. Ist hingegen viel los, zum Beispiel Feuer oder fließendes Wasser, läuft das Video wieder flüssig. Die Datenrate für das Bild habe ich übrigens auf 5000kb/s CBR festgenagelt. Woran könnte es jetzt noch liegen?

  • Das "Ruckeln" kann ich mir schlecht vorstellen, denn wenn es keine Bewegung im Bild gibt, kann es nicht am Videoinhalt liegen, dann muss es ein Problem der Encodierung sein, die bei der Decodierung Fehler erzeugt. Ich vermute, es könnte an zu vielen aufeinander folgenden B-Frames oder an der B-Frame-Pyramide liegen, die der Hardware-Player nicht unterstützt. Möglicherweise hilft es da, in x264 ein eher schnelleres Preset zu benuzten oder Kompatibilität mit mobilen Playern zu sichern. So gut ist mir XMR aber nicht bekannt, dass ich zu diesem konkreten Konverter Tipps geben könnte.