Beiträge von fileman

    Zitat von Supremacy

    uhm, lol naja ok sry ...
    aber das war nicht immer so das man wirklich die komplette DVD Edition runterladen konnte weil -> die lizenzen bei 3rd Party software nur beim Kauf gewährleistet werden (wenn das nit stimmt schlag ich meinen alten info-lehrer) ;)



    Regel 1: Vertraue nie einem Lehrer, das gilt auch für Info-Lehrer.

    Seit SuSE von Novell übernommen wurde, steht das Konfigurationsprogramm YaST unter einer anderen Lizenz, die freies Kopieren erlaubt.
    Soweit ich weiß ist die DVD-Version, die man von den SuSE-Mirrors herunterladen kann trotzdem nicht genau die, die man bekommt wenn man die SuSE DVDs kauft. SuSE 9.2 besteht aus zwei doppelseitigen DVDs, das herunterladbare Image hat aber nur ~3 GB.

    Hallo Leute,

    wie heute auf heise.de in den News zu lesen war, ist die aktuelle SuSE Version 9.2 nun kostenlos herunterladbar auf diversen SuSE-Mirrors. Es gibt mehrere Versionen, von der CD-Version die sich alles andere per FTP über's Netz nachlädt bis zum DVD-Image.

    In meinen Augen ist SuSE gut für den Einstieg in Linux geeignet.

    Dann denk mal an Autos (da geht's um KILOWATT im deutlich zweistelligen Bereich...), ein kleiner Haushalt verbraucht vielleicht im Durchschnitt 2-5 KW konstant (ganz grobe Schätzung), ein Auto sicherlich schon mindestens 30 KW und wenn man nun zur Industrie, Einkaufszentren oder sonst was kommt, ...

    Henrik

    Deine Rechnung bezüglich Radioaktivem Zerfall ist viel zu optimistisch. Die Halbwertszeit ist a) viel höher (0,7 Milliarden Jahre [edit: für Uran-235, das, soweit ich weiß, in Atomkraftwerken zum Einsatz kommt], in deiner Rechnung also 17,5 Millionen Generationen) und b) wie der Name schon sagt hat die Radioaktivität dann erst um DIE HÄLFTE abgenommen.

    Und bezüglich unserer Wüsten mit Solarzellen vollbauen: Ich vermute dass das negative Auswirkungen auf das Klima haben könnte wenn man in großem Maße die Energie von einem Teil der Erde abführt und in einem anderen Teil in Wärme verwandelt (nichts anderes würden wir im Endeffekt ja machen). Außerdem vermute ich, dass unser Energiebedarf, der derzeit hauptsächlich durch fossile Brennstoffe und Kernenergie gedeckt ist bei weitem die benötigten Photovoltaikflächen übersteigt, die wir in unseren Wüsten zur Verfügung haben. Wir brauchen so unvorstellbar viel Energie, und die Photovoltaik ist im Vergleich dazu hoffnungslos ineffizient.

    Wir haben gar nicht genug Fläche um uns auch nur annähernd mit Solarenergie zu versorgen, zumindest nicht mit dem heutigen Stand der Photovoltaik (afaik).

    Man müsste riesige "Sonnensegel" im Weltraum bauen, die die Energie über Elektromagnetische Wellen ("Mikrowellen") auf die Erde transportieren, eine andere praktikable Lösung sehe ich zur Zeit nicht. Natürlich würde diese Methode erhebliche Risiken bergen, aber welche Energiequelle tut das nicht... man denke nur an Kernenergie.

    Hm, wieso? Du hast doch schon deine Katze! ;)

    Auf der Cebit war ich noch nie, wollt aber immer mal hin... hat mir jemand 'ne Karte? Dann düs' ich kurz vorbei... sind ja nur.... hmmm... 520 km.

    Ich hab's nur auf 10 Euro gebracht... allerdings nicht bei irgend einer Gala oder sonst was, sondern bequem per Formular auf rotkreuz.de. Ich hoffe von den 10 Euro können sie n paar Kubikmeter Trinkwasser beschaffen oder sonst was, es tut mir so unendlich Leid wenn ich sehe was dort unten zur Zeit abgeht. Und - so traurig es sich anhört - das ist wahrscheinlich erst der Anfang. Vermutlich werden solche riesigen Naturkatastrophen in ein paar Jahr(zehnt?)en auf der Monatsordnung stehen...

    Ich finde dass er da schon einen sehr großen Fehler in Form eines massiven Vertrauensmissbrauchs gemacht hat, so leid es mir auch tut wie jetzt viele auf im rumhacken, ich habe ja schon mehrmals betont dass er für mich ein großartiger Programmierer ist, und das Programm ist einfach klasse.

    Ehrlich gesagt, sogar ich armer Student hätte ihm nochmal gerne was gespendet wenn er dazu (intensiver) aufgerufen hätte, aber die Lösung mit Adware ist einfach nix - a) weil's wahrscheinlich kaum was bringt und b) weil sich die meisten einfach schon beim Wort Adware verarscht fühlen.

    AutoGK ist schon immer closed source, soweit ich weiß. Sonst wäre es auch schlicht unmöglich Adware zu bundeln - da würde einfach an einer anderen Ecke im Netz ein Alternativ-Installer auftauchen, bei dem die Adware nicht dabei ist. Und wenn er die Adware dann in AutoGK integrieren würde, wäre einen Tag später eine Adware-freie Version auf Sourceforge oder sonst wo ;) Und falls die Lizenz es verbieten würde, wäre die Version in allen einschlägigen P2P-Netzen und bestimmt auch auf doom9.org in der Download-Sektion ;)

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass er mit der Adware kaum Geld verdienen wird - die Zeit ist einfach vorbei, wo man im Internet mit Werbung richtig Asche machen konnte.
    Soll er doch lieber einen etwas auffälligeren Spendenaufruf, von mir aus auch im Programm, oder sogar mit einem Fenster das sich jedes mal beim Start öffnet einbauen, und das man mit einem Schlüssel deaktivieren kann, den man nach einer Spende beliebiger Höhe bekommt.
    Auf die Weise würde er sicherlich mehr verdienen als mit Adware.


    Und auf die Art und Weise wie er es eingeführt hat, möchte ich erst gar nicht weiter eingehen... len0x war bei mir immer sehr hoch angesehen als Programmierer. Wenn's einen Bug gab, hat er sofort reagiert, war immer freundlich und sachlich, etc. Aber "hinterrücks" (es liest ja wirklich keiner die Lizenzbedingungen durch, vor allem nicht beim x-ten Update) Adware einzubauen ist das Letzte.

    Das war einfach ein Griff in's Klo von ihm, ich hoffe er überlegt es sich noch mal und nimmt Abstand von Adware & Co - sonst wäre es wirklich schade um AutoGK, und ich könnte es auch niemandem ruhigen Gewissens mehr empfehlen.

    Jo... also in der aktuellen ist es noch nicht drin... aber wenn er's wirklich einbaut...

    Ich hab' ihm auch geschrieben was ich davon halte, und viele andere - aber was soll's... ich meine mich zu erinnern auch mal 10 $ gespendet zu haben - und dafür soll ich jetzt Adware bekommen... hmmmm. Echt schade, war ein Super-Programm, da es alles wirklich so gemacht hat, wie ich es auch von Hand gemacht hätte (mit GordianKnot oder ganz zu Fuß mit VirtualDub, AVISynth-Skript, etc.). Sogar meine geliebten VobSub-Untertitel etc..

    Ok. Das von Antivir gemeldete Trojanische Pferd ist laut len0x der Adware-Installer. Da ich in der Antivir-Warnung "Datei löschen" wählte, wurde die Adware gar nicht erst installiert.

    Tja Leute, traurig aber wahr - len0x hat sich dazu entschlossen AutoGK (erstmals in Version 1.84beta, wenn ich das richtig vertanden habe) mit Adware zu verseuchen...

    http://forum.doom9.org/showthread.php?s=&threadid=87056

    In dem Thread steht auch wie man die Adware problemlos entfernen kann, aber das ist nur ein äußerst schwacher Trost...

    Als ich nun 1.84beta installieren wollte, meldete AntiVir ein Trojanisches Pferd, ich habe es in o.g. Thread geposted und warte noch auf Antwort ob es etwas mit der Adware-Sache zu tun hat, unabhängig davon ("der nächste Schritt") ist, oder einfach eine Falschmeldung meines Virenscanners.

    Hallo Johann,

    also grundsätzlich kann man sagen: Arbeitsspeicher schadet nie. Speziell für's Encoding allerdings, denke ich dass dir mehr Arbeitsspeicher nichts bringt, sofern du nicht nebenbei 100 andere Programme laufen hast, und somit dein Encoder gezwungen ist auf die Festplatte auszulagern. Mit 512 MB und Windows XP kommt man schon recht gut hin, denke ich.

    Wenn du dir neuen Speicher zukaufst könnte es problematisch werden, vor allem in Sachen Dual-Channel. Meine Empfehlung wäre, den alten Speicher zu verkaufen und dann zwei gleiche 512er Riegel kaufen, die die zwei 256er ersetzen. Alles andere wäre Flickwerk, bzw. würde dir nicht die optimale Leistung bringen. Falls dir die optimale Leistung (es geht hier um wenige, wahrscheinlich kaum spürbare Prozent) nicht wichtig ist, brauchst du erst gar nicht aufrüsten ;)

    Die selben Riegel würde ich nicht noch mal kaufen, das wäre ein schlechtes Geschäft ;)

    Ich habe gelesen dass die Produktionsanlagen für eine neue Methode der Fertigung erst gerade fertig geworden sind, bzw. aufgebaut werden. Bislang werden die Rohlinge umständlich zusammengeklebt, in Zukunft wird das irgendwie anders gemacht werden. Bis dahin werden die Rohlinge unerschwinglich teuer bleiben... schätze ich.