Beiträge von IrisofMedia

    Instantinfo wurde seit Jahren nicht aktualisiert, was man schon an den Abbildungen (Designs), nicht mehr geläufigen ATIPs, nicht mehr erhältliche Marken und Speedangaben erkennen kann.


    Entsprechend ist die Liste von Diet wesentlich aussagekräftiger, da sowohl frühere als auch aktuelle ATIPs genannt werden.

    Es gibt diverse Hifi Player, sowohl für Car- als auch Homebereich, die ausschließlich CD-R Audio (mit erhöhtem Gema-Beitrag) erkennen.


    Die Beschaffung von CD-R Audio 80 sollte aktuell noch möglich sein, da selbst Eigenmarken von Handelsketten häufig CD-R Audio im Programm haben oder CD-R Audio von diversen Anbietern führen.

    Das ist halt immer das Problem (nicht nur eures Labels). Ist nicht bös gemeint, aber 16x CMC Rohlinge sind oft eher ein Graus und Plasmon nur ein Sammelsurium von Rohlingen unbestimmter Herkunft, die möchte ich nicht mal geschenkt. AZ3 würde ich durchaus mal kaufen, aber solange ich auch mit dem anderen Schrott rechnen muß, werde ich eher einen Bogen um eure 16x Rohlinge machen.


    Gibt es bei den Spindeln mit Daxon AZ3 außerliche Unterscheidungsmerkmale zu den anderen?



    Aktuelle Tests der CMC-Ware werden noch nachgereicht, ebenfalls bei Plasmon.
    Wir haben bei 16x Rohlingen von CMC bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht.
    Die Plasmon, die wir einkaufen, stehen unter ständiger Kontrolle. Die 16x Kompatibilität wird noch verbessert, aber es gibt schon sehr gute Ergebnisse bei verschiedenen Brenner.


    Verpackungstechnische Unterschiede gibt es nicht, da wir selbst in Deutschland drucken und verpacken und nicht verpackte Ware einkaufen.

    Die aktuelle Gewichtung lässt sich schlecht einschätzen, CMC und Plasmon sind im Bereich DVD+R 16x ebenfalls stark vertreten. Das Ganze teilt sich auch auf mehrere Kundenmarken auf und aktuell verpackte oder eingehende Ware kann theoretisch erst nach mehreren Wochen im Laden stehen.


    Genaue Vergleichstest mit KProbe, Plextool oder CD/DVD-Speed der getesten Rohlinge habe ich nicht vorliegen, da wir uns die Zeit sparen. Jedoch kann man schon sagen, dass das Auslesen mit der Soft- und Hardware für den Hausgebrauch zumindest die entsprechenden Tendenzen zeigen.

    Vielen Dank für die Bilder.
    Die "Punkte" sind definitiv Herstellungsfehler. Früher gab es häufer DLs mit diesen Punkten, die wir beim CMC bemängelt haben. In den letzten Sendungen haben wir bei der Stickprobenentnahme keine derartigen Oberflächendefekte entdeckt.


    Die kreisförmigen Kratzer entstehen durch übereinanderliegende rotierende Scheiben. Werksintern oder beim Transport vom Lieferant kann man dieses ausschließen. Es passiert eher beim Transport zum Kunden, wenn die Kartonage öfters hinfällt und/oder durchgeschüttelt wird (unsachgemäße Behandlung). Die Rohlinge haben minimal Platz in der Cakebox und können dann durch entstehende Rotation trotz Stapelrille das empflindliche Polycarbonat stellenweise verkratzen.

    Gezogene Muster aus dem Wareneingang, Druck und der Verpackung waren ohne Mängel, daher derzeit nicht nachvollziehbar.
    Es ist sehr unwahrscheinlich, dass viele Packs betroffen sind.


    Für die Begutachtung und Ursachenforschung, bitte ich die betreffenden Scheiben mit Kratzern und Flecken an folgende Andresse zu versenden:


    SK Kassetten GmbH & Co. KG
    Herr Schilling
    Schöntaler Weg 22-28
    58809 Neuenrade


    Die Rohlinge werden 1:1 getauscht und zusätzlich gibt es weitere Rohlinge als Aufwandsentschädigung und Portoausgleich. Bitte als Päckchen oder Warensendung frankiert zusenden; unfreie Sendungen werden nicht angekommen.

    Ergänzend sollte man noch folgendes hinzufügen:


    Ein EAN wird ausschließlich für ein Produkt vergeben. Anhand des EAN kann man den Inverkehrbringer ermitteln, welcher nicht unbedingt der Verpacker oder Hersteller des Produktes ist.


    Viele Anbieter schreiben ein Ursprungsland auf die Verpackung, was jedoch nur beschränkt Aussage über die Rohlinge gibt.


    Selbst der Einkaufspreis beim Hersteller ist kein Garant auf gute Qualität. Die Hersteller schließen selbst nicht aus, dass angebotene A-Ware zu 100% dem entspricht. Da bleiben dem Verpacker/Inverkehrbringer nur Stichproben und Qualitätscans, die auch keine Aussagen über die komplette Warenlieferung abgeben können.


    Wenn Rohlinge mit guter Qualität vom Brenner/Firmware nicht entsprechend unterstützt werden, kann das Ergebnis trotzdem schlecht ausfallen (Gutes Beispiel 3A-Media).

    Hallo Leute,


    ich möchte hiermit mal einen Diskussion-Thread zum Thema "Zukunft der optischen Medien" eröffnen.
    In verschiedenen Beiträgen ist ja bereits dieses Thema angeschnitten worden (Langzeithaltbarkeit, Brennen in Deutschland...).


    Es ist ja sehr auffällig, dass der Absatz an CD-R in Deutschland allgemein von 2005 auf 2006 stark zurückgegangen ist, DVDR stagnierte in dem Zeitraum (Quelle Brennerstudie http://www.ifpi.de/wirtschaft/brennerstudie2007.pdf).


    Mögliche Gründe dafür gibt es viele: MP3-Player, Flashspeicher und USB-Sticks sind in Mode und werden immer schneller und besser, mehr Handys haben MP3-Funktion, HDD werden immer größer... etc.


    Nur, wie seht ihr das?
    Nutzt ihr aktuell andere Speichermedien, wo ihr früher eine CDR/DVDR als Datenträger benutzt habt?
    Haben andere Speichermedien mehr Vorteile, gibt es Nachteile?
    Was ist für euch das Optimum?
    Als was wird eine CDR oder DVDR noch genutzt?


    Bei mir ist das Privat noch recht beim Alten:
    Daheim und im Auto kommt die Musik meiner Originale auf CDR (oft im MP3-Format, z.B. Sampler) und Filme auf DVDR.
    Daten und Fotos speicher ich auf USB-Stick (wenn ich es öfters ergänzen will) oder CDR. Selten benötige ich dafür eine DVDR.


    Danke für eure Beiträge...

    Bedruckung SK DVD+R DL 8,5 GB:
    Im Gegensatz zu den herkömmlichen Rohlingen, haben die SK DVD+R DL grundsätzlich einen vollflächigen Labeldruck in Mattlack.


    Bezugsquellen:
    Marktkauf (10er Cakebox, Werbung Juni)
    Müller (10er Cakebox, 1er Jewelcase; Sortiment)
    Fegro/Selgros (1er und 5er Jewelcase; Sortiment)
    real (10er Cakebox; Werbung September/Oktober)

    1. Die Nanya – Exemplare verdienen die Bezeichnung Sondermüll zu Recht.
    3. Die Kaufland – Verantwortlichen hätten sich bei überzeugender SK – Qualität kaum zu der defizitären Preisgestaltung entschlossen.


    Die Ware wurde extra für eine Halbpreis-Aktion von Kaufland bestellt und gefertigt, daher sind die Rohlinge auch unbedruckt und in Papierhüllen.
    Kaufland macht bei uns jährlich ein bis zwei dieser Aktionen mit verschiedenen Artikeln. Gewinn hat bei den Aktionen weder Lieferant noch Kunde, sondern rechnet sich nur im Zusammenhang mit Sortiment.



    5. Zitat : „Da wir auch für namenhaften Marken labeln, gehen wir sehr gewissenhaft vor.“
    Darf man erfahren, welche namhafte Marken das sind ?


    Natürlich unterliegt das dem Geschäftsgeheimnis.

    Wir machen genaueste Stickproben nach Wareneingang und zusätzlich an der Verpackungsmaschine. Falls einem Mitarbeiter im Siebdruck oder beim Auspacken etwas auffallen sollte ggf. auch dort.


    Stichproben laufen über den Oberflächenscanner, der unebenheiten im Dye, Löcher im Dye, Kratzer, Spatterung, Reflektionsgrad, etc. erkennen kann, werden an verschiedenen Brennern testgebrannt und per CD-Cats analysiert.
    Der Scanner benötigt für eine CD ca. 2 bis 3 Sekunden.
    Fällt ein Rohling auf, wird die Palette gesperrt und geauestens gescannt.
    Aussortierte Ware wird dem Lieferanten wieder belastet, zurück gesendet und ein Protokoll für die Akten hinterlegt.
    Fällt ein Lieferant häufig auf, wird er ersetzt.


    Diese Methode ist schon sehr genau, jedoch kann man trotzdem nicht ausschließen, dass in Einzelfällen wenige Rohlinge mit abweichender Qualität ungewollt eingepackt werden.
    Da wir auch für namenhaften Marken labeln, gehen wir sehr gewissenhaft vor.
    Die verpackte Ware wird schließlich auch von unseren Kunden getestet und eine Reklamationsquote geführt.
    Man kann nur leider kostentechnisch nicht vertreten, dass 100% der Ware überprüft wird.

    Ich sagte ja, dass es sich
    1. um Restposten im Laden handelte
    2. um Ware, die normal nicht eingepackt wird


    Trotz aufwendiger Qualitätskontrollen kann kein Hersteller ausschließen, dass etwas derartiges passiert.
    Wie gesagt, jedem Verbraucher würden wir die Rohlinge kostenlos umtauschen und eine Aufwandsentschädigung zukommen lassen, wenn es sich nachweisbar um starke Qualitätsabweichungen handelt.
    Bei CD-R haben wir übrigens nur umgerechnet nicht einmal eine Reklamation im Monat und das bei Millionen verkauften CD-R.


    Da du jetzt auch gute Ware gescannt hast, solltest du vielleicht die Überschrift ändern.
    Es handelt sich nachweisbar nicht um 100% "Sondermüll".