Beiträge von mectst

    O2 ist auch nicht besser.
    - Telefonische Hotline ist quasi nicht erreichbar. Der Anruf kosten 20ct und man wird wegen momentaner Überlastung zwangsweise getrennt ohne jemanden an der Leitung zu haben! Eine Beschwerde hierzu bei der Bundesnetzagentur läuft.
    - Rechnungen und Einzelverbindungen können momentan wegen technischer Störungen nicht eingesehen werden. Die Störungen halten seit 2 Monaten an.
    - Reklamationen einer Rechnung (per Fax gesendet, sonst ist der Sauhaufen ja nicht zu erreichen) ist seit 3 Monaten nicht bearbeitet. Da kommt wohl auch nichts mehr. Aber wegen 2x 2,99 € für ein Travel-Day-Datenpaket, das ich nicht genutzt haben kann (Mobile Daten waren aus im Ausland, hatte ja Urlaub!), will ich nicht noch weiter Stunden nutzlos verplempern. Nach deren Forum kommt "Geister-Roaming" häufiger vor - ok, kann ich vielleicht noch akzeptieren, aber warum wird ein DAY-PAKET dann 3x für gleichen Tag berechnet????


    Grüße Thomas

    Übliche Hauptverdächtige sind natürlich erst mal die Treiber zu den Grafikkarten. Evtl. könnte es auch Firmware-Updates zu den Monitoren/Beamern geben.


    Grüße Thomas

    OK, deine Rechner sollten das können...
    ... ich fürchte aber, da wird es keine einfache Lösung für dein Problem geben. Man müsst die Avi-Datei und die Datenströme darin detaillierter untersuchen. Hierfür bin ich aber leider nicht der richtige.


    Trotzdem viel Erfolg!
    Thomas

    Ich bin immer noch im Bahnhof....
    Media-Info zeigt doch für die AVI-Datei und jeden Datenstrom (Audio und Video) die gleiche Länge an. Daraus sieht man natürlich nicht, ob beides synchron ist. Aber wieso meinst Du, dass während der Aufnahme in der Kamera ein Zeitverzug von 10 Minuten (!!) zwischen Bild und Ton entstanden ist? Da bei MediaInfo beides gleich lang ist (und da glaube ich auch erst mal) müsste demnach ja am Ende irgendwo 10 Minuten fehlen. Oder gibt es da kein Bild mehr und der Ton läuft noch 10 Minuten weiter oder umgekehrt, also noch 10 Minuten Bild ohne Ton?
    Von so einem Fehler hab ich ehrlich gesagt noch nie gehört.


    Grüße Thomas

    hi! ich habe win.10 leider upgeradet.nichts als ärger alles muss man suchen kein wlan treibei,touchpad tot,akku läuft aber so wie man das netzteil anschließt geht der monitor aus.alles musste ich bei acer suchen!noch mal win 10 nie lässt sich leider nicht rückgängig machen.der touchpad geht immer noch nicht acer-forum ratlos.ich würde win 7 behalten! mfg jenz


    Schön, dass Du dich für diese Message extra in einem Video-Forum angemeldet hast.


    Grüße Thomas

    ich hol mir IT news von heise und winfuture,
    da hab ich einmal kompetenz und einmal trash/mainstream.
    ich denke damit sollte alles abgedeckt sein.
    und auch ich, der die fehler auch mal gern sucht,
    habe keine größeren probleme mitbekommen...


    Das ist ziemlich deckungsgleich mit meinen Quellen. Zusätzlich bin ich im ThinkPad-Forum unterwegs, was aber über ziemlich die gleichen Problemchen berichtet. Auch hier tauchten keine Bluescreens auf.


    Grüße Thomas

    Dann liest du daber in ziemlich wenigen Windboards mit.


    Passt dir meine Antwort etwa nicht, dass Du zu einer solchen Aussage kommst?
    Wenn Du Forenbeiträge aus relevanten Windows-Foren kennst, wo in letzter Zeit über zuhauf auftretende Bluescreens bei Win7- und Win8-Updates berichtet wird, bitte ich dich diese zu benennen.


    Grüße Thomas

    Wenn ich bei einem Lenovo B50-30 Notebook mit Win8.1 schon seit Wochen immer wieder Updates bekomme mit Bluescreen, teils überhaupt keine Upates mehr bekomme seit dem letzten Patchday und ich das MSE bzw. Defender auch nicht updaten kann weil sich Microsoft auf Win10 konzentriert, so denke ich ist klar die Schuld bei Microsoft zu suchen. Ähnliches Problem habe ich auch mit einem Win7 ThinkPad L420. Microsoft macht ziemlich viel falsch in letzter Zeit und so wird das Image von denen auch nicht besser, kein Wunder das sie bei Virensoftwaretests die letzten Plätze einnehmen wenn sie die Virensig unterbinden bei Win7 und Win8.


    Mal ganz ehrlich, wenn Du seit Wochen mit deinem System Probleme hast, wo andere es nicht haben, wird die Schuld nicht nur bei Microsoft zu suchen sein. Falls es bei einzelnen Updates zu Problemen kommt, wird dies im Netz relativ schnell publik. Ich habe diesbezüglich nichts gravierendes gelesen und auf meinen System kann ich von keinen Komplikationen berichten. Das betrifft 1x Win7 1x Win8.1 und 1x Win 10.
    Von daher kann man dir nur anraten Windows neu und sauber zu Installieren, wenn Du ein stabiles Windows haben willst. Deine beiden Lenovos erfüllen eigentlich alle Voraussetzungen für Windows 10 und du hättest das Upgrade-Angebot wahrnehmen sollen (meine Meinung) und dies für einen Clean-Install nutzen sollen.
    Die Thematik Virenscanner und Test in einschlägigen Magazinen hat mit dem 10er-Upgrade herzlich wenig zu tun. Auch bei Win10 bist du frei, dir jedes beliebige andere Ant-Viren-Produkt zu installieren.


    Grüße Thomas

    Um mal ein kleine Lanze für das dafür zu brechen:
    - Das Upgrade klappt reibungslos.
    - Performanceeinbußen gibt es nicht
    - Echte Programm-Inkompatibilitäten sind nicht bekannt bzw. weitestgehend behoben. Was unter Win7 läuft, tut es auch unter Win10.
    - Man ist zukunftssicherer aufgestellt (Beachte: Google neigt dazu, seinen eigenen Produktsupport einzustellen, bevor die Windows-Version offiziell ausläuft)
    - Win10 Apps (Kalender, Kontakte, Wetter, ...) sind ein netter Mehrwert, insbesondere wenn man ein Windows-Phone nutzt
    - Das Design ist moderner


    Um die Einstellungen zur Privatsphäre muss man sich aber definitiv kümmern - die Default-Einstellungen sind Mist. Mittlerweile gibt es aber genügend Helfer-Tools dazu im Netz, aber auch manuell ist das eigentlich kein Hexenwerk, wenn man sich mal 30 Minuten Zeit nimmt.


    LigH : Es ist das Anniversary-Update. Auf Millenium will wohl niemand mehr zurück Upgraden :D
    Zum Cortana-Zwang sag ich mal "jein", gebe aber zu mich mit den Previews nicht beschäftigt zu haben. Grundsätzlich ist man aber frei, welche Programme man nutzt. Wer also auf Firefox oder Chrome setzt und die Google-Suche bemüht, hat Cortana weitestgehend umgangen. Und soweit ich weiß, besteht nach wie vor kein Zwang zu einem Microsoft-Konto, von daher müssten die Cortana-Daten ähnlich anonym sein, wie alles was man über Google sucht.


    Mein Fazit. Ich persönlich habe den Umstieg nicht bereut


    Grüße Thomas

    In dem Fall hättest Du aber gute Chancen, wenn der neue PC auch über einen Intel-Chipsatz verfügt. Einfach die (oder auch nur eine) alten Platten zusätzlich einbauen und mit dem Intel-RST Software konfigurieren.


    Grüße Thomas

    Versuche mal Gparted als Linux-Live-System. Wenn es ein Software-RAID ist, hast Du damit gut Chancen. Wenn es eine Hardware-basiertes Raid ist, wirst Du ohne einen passenden Controller nicht an die Daten kommen.


    Merke (was Du aber jetzt sicher schon ahnst): Ein RAID ersetzt nicht das Backup!!


    Grüße Thomas