Beiträge von sulamith

    ok, bin überzeugt, dass das die richtige lösung ist. jetzt brauch ich nur noch ne xp-scheibe. woher weiß ich nicht wirklich. das ist echt blöd, denn die lizenz dazu (win xp-pro) habe ich ja aufm rechner, samt seriennummer und allem....


    ansonsten kann ich noch sagen, dass ich inzwischen festgestellt habe, dass auch fast alle alten treiberversionen (bin mal mit ghost rückwärts gegangen, immer schrittweise weiter... ich hatte die alten images noch) diese diagonal-streifen machen und zwar: immer wenn der hardwarebeschleuniger auf voll, eins nach links, und noch eins nach links verstellt wird (in den anzeige-eigenschaften, problemlösung). erst bei der dritten linksrasterung (dann, wenn auch 3d-draw aus geht) geht der streifen weg. allerdings ist dann eine deutliche pixelung bei der wiedergabe zu sehen (macht nicht wirklich spass) und die rechner-cpu muss dann 100 prozent machen (norton-utilities). also kann ich nicht wirklich sagen, obs dann an der pixel-reduktion oder am 3d-draw liegt, dass der streifen wech is?


    also vielleicht hilft das auch wieder für neuen verdacht?


    thanx







    irgendwie hab ich sowas schon mal gesehen mit der diagonale,kann mich aber momentan nicht erinnern wo das war.irgendwas mit grafikfehler.


    welcher codec genau so eine störung verursacht weiss ich nicht,vieleicht gibts hier noch ein paar spezialisten,die dir weiterhelfen können.


    ich würde versuchen eine vob mit graphedit zu öffnen und dann mal testweise andere decoder einzubinden.
    kommt natürlich auf die zeit an,die man investieren will.und genau da kommt neuinstallation ins spiel.das ist ne feste (zeit)grösse und man hampelt da nicht stundenlang rum.


    und ein "übernommenes" altes,verbrauchtes (grins) fremdsystem würde ich als erste amtshandlung vom rechner fegen,wenn ich da gebrauchtes notebook besorgt hätte.
    oder anders ausgedrückt:dem fremdsystem würde ich es ordentlich besorgen... :D


    g/l[/QUOTE]

    also, dann such ich mir mal ne xp-cd (ich weiß nich, warum ich die nicht mitbekommen habe) und werde es versuchen :-)
    melde mich dann in 1,5 jahren wieder ;-)


    andere ecke: was spielen codecs hier für ne rolle? dein feeling?

    wo kann ich das herausfinden?
    und wo finde ich den overlay-mixer?


    capturing...? ich denke, ich habe ein ABSPIEL-problem aller video-medien... was nennt ihr capturing? das video-digitalisieren?
    DANKE erstma




    Exakte Diagonale ... da fällt mir nur eine mögliche Ursache ein: Video Mixing Renderer (VMR7 / VMR9), der die 3D-Texturfunktionen des Grafikchips benutzt, dieser jedoch keine Rechtecke unterstützt, nur Dreiecke ... :eek: ist diese Theorie arg weit hergeholt?


    Versuch doch mal herauszufinden, welcher "Renderer" verwendet wird, und nach Möglichkeit den Hardware-Overlay-Mixer zu verwenden. Leider kann ich hier nicht sagen, wie man das beim Capturing am besten tun sollte.

    nein, sowas habe ich nicht.
    neu aufgesetzt- meinst du damit neu installiert? nein, das system ist nicht neu installiert. ich habe es gebraucht so übernommen mit xp-home und dank ghost konnte ich nach diversen fehlschritten ja immer zurück :-)
    aber mir fehlt die win-xp-pro-cd, denn die lizenz habe ich, sie ist auf dem rechner gedruckt.
    sollte ich mal neu installieren?
    ich WILL das problem knacken!





    also, habs aufgemacht. ein 8500 mit 5200er go nvidia, grafikkarte gesteckt übrigens. vielleicht kann ich sie ja doch austauschen?
    kann es sein, dass die in mienem notebook vielleicht nur mit dem 4200-er treiber läuft?? weil die standardmäßig verbaute ist?



    wenn im bios die 5200 aufgeführt ist, ist das dann ernst zu nehmen? oder kann trotzdem die 4200er drin sein, vielleicht schau icxh mal direkt IN den rechner rein...
    im bios steht übrigens nix von dell 8600, nur aussen auf der hülle...im bios heißt es "d800"
    nein geflash habe ich nix. ok, wenn das so nach hinten los gehen kann, lass ichs sowieso. das ist nicht rückgängig zu machen, ein flash?
    kann ich eigentlich eine andere grafikkarte reintun oder ist das verlötet?
    und: danke!




    vorsicht!
    der treiber und das bios sind zwar für die nvidia 5200,allerdings von dem inspirion 8600! bei dem treiber sollte das kein problem sein,bei dem bios wäre ich vorsichtig.wer weiss was da intern angepasst wurde.


    und bei dell gibts kein inspirion 8500 mit nvidia 5200,nur mit nvidia 4200.
    entweder war das ne zwischenlösung von dell (übergang in inspirion 8600) oder hast du da mal was geflasht?


    g/l

    hier sind zwei der besten bilder von einer kamera....
    habt ihr sowas schonmal gesehen



    Bei schnellen Bewegungen ... eventuell "Tearing", weil die Bildwiederholfrequenz der Grafikkarte (z.B. 60 Hz) kein exaktes Vielfaches der Fernsehfrequenz (25 Hz) ist, und nicht auf den "Vertikalen Rücklauf" gewartet wird? In dem Fall wären Screenshots davon technisch unmöglich (außer mit einer Kamera auf den Bildschirm; aber eben nicht mit Programmen, die auf dem PC laufen).

    danke für den tip!
    habe ich ausprobiert- mit dem resultat, dass alles entsetzlich langsam wurde, auch das bild. ruckel-ruckel. huh!
    trotzdem danke, diesen treiben hatte ich noch nicht gefunden...


    auch das grafik-bios wollte ich gleich mitflashen (mutig, ich weiß:-), wurde aber verweigert, da identische version wie installiert.


    auf jeden fall habe ich dank ghost jetzt den verherigen zustand wieder.


    ein bild mit den versatz-ränder- ich probiers!
    kann ich das hier posten? als jpg?







    vsync... ok. danke für den tip. WO schalte ich das ab? entspricht das dem reiter "verticale syncronisation" in der nvidia-kontrolleiste unter "einstellungen anzeige"?
    das habe ich jetzt ausgemacht. leider kein erfolg.
    die stör-diagonale ist übrigens immer nur so groß wie das abgespielete bild, also nicht über den ganzen bildschirm.

    also eine quelle ist sicher: DKA, Daniel Kiefer Audio in heidelberg tel-06221- 60 37 69. ich will ehrlich sein :-) das ist meine firma.
    ich setze diese geräte schon lange ein.
    aber um vorbeugend klar zu stellen: ich bin nicht hier, um geschäfte zu machen oder um mich zu bereichern, sondern weil ich ein problem mit meinem notebook/grafikkarte/treiber habe.


    gerne kann ich dir aber so einen filter schicken für 14 euro plus 3euro porto. das ist ein inline-filter mit zwei (stereo) cinch-buchsen und zwei cinch-steckern (ein- und ausgang) und er überträgt die musiksignale über ein feld, also ohne galvanische verbindung. brummströme werden damit unterbrochen...
    vielleicht findest du sie auch bei conrad-elektronik?



    gruesee- und: vielleicht löst sich mein notebook-problem hier auch auf. das forum scheint gelinde gesagt eins von experten zu sein...

    ich bin beruflich in dem bereich hifi tätig.
    wenn du mehr wissen möchtest, antworte gerne.
    soviel vorneweg: du hast es wahrschnl. mit einer masseschleife zu tun. d.h. durch mindestens zwei kabel am pc entstehen untersch. masse-potentiale.
    lösung- masse-trennfilter bei den signalkabeln cinch oder klinke (kosten nicht viel, kann dir quellen nennen) und/oder mantelstromfilter bei den antennen. oft bringt gerade die kombi den gew. effekt.
    oft ist auch das verkabeln ALLER stromverbraucher über EINE steckdosenleiste sinnvoll.

    mein notebook
    dell inspiron8500 (1,7Ghz Dothan, 1Gb RAM, invidia 5200go)
    mit wsxga-auflösung zeigt bei dvd-wiedergabe (egal ob datei oder scheibe) über win-media-player oder divX-player
    bei schnellen bildbewegungen kurzzeitige versatz-"ränder" über die bilddiagonale von
    links oben nach rechts unten.
    habe ursprünglich grafiktreiber (von der windows-update-
    seite, der dort bei einer untersuchung meines systems empfohlen wurde)
    -update gemacht. seither laufen bilder ruckelfrei und mit deutlich weniger
    cpu-belastung, aber mit diesen unschönen streifen.
    was ich tat: hardware-beschleunigung schrittweise runterschrauben-
    bringt nix, nur mehr ruckel und cpu-last (vermutlich durch directx9-abschaltung?)
    habe auch alle möglichen einstellungen über das nvidia-panel
    probiert... nix.
    omega-reiber: dasselbe
    was tun?


    für einfaches video-playback müsste die 5200go doch fehlerfrei und vergleichsweise entspannt arbeiten, oder nicht? :-)


    weiter unten sind zwei bilder gepostet, auf denen man ganz gut sieht, was ích meine.


    ich bin sehr dankbar für hilfe