Beiträge von Ghitulescu

    Ich möchte hierbei versichern dass ich nicht gemein reagieren wollte... auch wenn es möglicherweise so aussieht


    Ich suche seit (kein Witz - Ergänzung) Jahrzehnte Lösungen für graphische UT, sowohl für DVD als auch für BD, bisher sind eher nur 4 Software (Freeware - Erklärung) die es fast Fehlerfrei schaffen.


    Ich wollte nur dass die Diskussion nicht OffTopic ginge.


    Das Thema ist leider nicht erledigt, weil solche Lösung ist eigentlich keine Lösung. Es fehlt aber Interesse daran, weil die Bitmaps schwieriger zu bearbeiten sind als das reine Text (außerdem gibt's sofortbrauchbare Classen für Textverarbeitung, wenige aber für Grafik - Ergänzung).

    Ja, es stimmt.
    Die Texte in Klammern sind immer eine Ergänzung oder falls nötig eine Erklärung des Hauptsatzes. Sie haben kein eigenes Sinne, sondern sie beziehen sich immer auf den Hauptsatz.


    Warum man genau dieses Text aus dem Kontext herzog, um ihm eine völlig andere Bedeutung einzuprägen, ist mir noch unklar.


    Das Beispiel diente lediglich zu illustrieren wo man solche UT finden könnte, weil außer Filme auf VHS aus zB der Nederlande oder Skandinavien und ARTE solche UT kaum bzw. nicht zu finden sind.

    -=-=-=-


    Die Antwort die ich in Doom9 bekam entspricht was ich auch bisher gemacht habe. Demuxen die UT nach BDN (also XML+PNG), lassen die Bilder batchweise mit Hilfe einer Software, die CLI (Command Line Interface) und das Farbpalette ändern beherrscht, bearbeiten, remuxen direkt nach M2TS (mit zB tsmuxer) oder nach SUP. Nicht gerade zeitgemäß, sondern etwa MS-DOS im Jahre 1991.

    Aber Du hast ja geschrieben, dass dich der komplette UT nervt. Also den ganzen UT löschen wolltest. Dann stimmte das so nicht.
    Erst später schreibst Du, dass der Hintergrund für die UT transparent sein soll. Der Stream ist dann doch mit UT. Demnach habe Ich dich schon richtig verstanden.
    Soweit ich weiß, ist das nur bei der Erstellung der UT möglich, aber nicht nachträglich korrigierbar.


    Sowas habe ich nie geschrieben. Nicht vorher, nicht nachher. Unten befindet sich mein erster Beitrag.

    Ich suche vergeblich seit Jahre die genau andere Lösung - wie macht man den Hintergrund transparent (mir nervt die UT von ARTE usw).
    Na ja, klar, man kann alle 1129 Bitmaps selber kolorieren :) aber im Computerzeitalter wünsche ich mich eine weniger manuelle Lösung :)


    BDSup2Sub hatte LigH ja schon genannt. Beim konvertieren, scheint das Programm die Schrift auszustanzen.
    Der 2. Thread von BigCondor (26.02.2009) im Englischen doom9-Forum ist interessant:
    http://forum.doom9.org/showthread.php?t=145277


    Und in diesem Beitrag von mir findet man auch die Frage (Anno Domini 2012)...

    Wie schon gesagt, ich suche so eine Software seit Jahre, kenne gut diese Liste, und habe auch mit den Autoren der "most promising" Programmen diskutiert (zB hier). Und 50000$ für Bluprint nur um einige blöde UT zu ändern... muss ich noch was sagen? :so-nicht: :)


    Wenn es dir wichtig ist und es sich um eine Film-Doku handelt, würde ich einmal den Mitschnitt-Service von ARTE kontaktieren. Ob der Film so vorliegt, wie Du diesen möchtest.


    Danke, es ist aber nicht nötig. GSD sendet ARTE und auch andere Sender wie 3SAT auch UT im Teletext format (Videotext auf Deutsch), auch wenn einige Merkmale verloren sind. Und es handelt hier ums Prinzip, nicht um einen einzelnen Film.

    Ansonsten wird dein Wunsch viel zu aufwendig.


    Es ist aufwendig nur wenn man alle BD specs implementieren will. DVDSubEdit hat auch nicht alle DVD specs implementiert, jedoch ist sie das non plus ultra in Sache PGS.
    Übrigens, BDSub2Sup kann die Palette darstellen, und sieht man schon dass sich sie nicht ändert - bisher ist mir noch keine BD bekannt die die Fähigkeiten der dynamischen Palette ausnutzt. Vielleicht im Menüs, aber diese sind lieber in Java geschrieben.

    Ich habe mehrere male dort gefragt, ich habe auch vor Jahre auch deren Autoren gefragt.
    Die Antworte wurde früher erwähnt - die Aufwand sei zu groß, da die Palette dynamisch ist.
    Als Bigotti5 beantworte erwachte erneut die Hoffnung, dass eine Lösung gefunden wird...


    Und die Erklärung war nicht für dich :)

    Vielleicht findet sich im VideoHelp-Software-Archiv ein Programm, das mit SUPs mehr machen kann. Beim kurzen Überfliegen ist mir der SupViewer aufgefallen, der die Deckkraft ändern können soll, aber ich weiß nicht, ob er das für den kompletten Stream kann.


    Wie schon gesagt, ich suche so eine Software seit Jahre, kenne gut diese Liste, und habe auch mit den Autoren der "most promising" Programmen diskutiert (zB hier). Und 50000$ für Bluprint nur um einge blöde UT zu ändern... muss ich noch was sagen? :so-nicht: :)


    PS: SupViewer is nur für DVDs (das sieht aber man schon, oben rechts).


    PS2: BD erlauben für 256 Farbe je DisplaySet (Subtitle), up to max. 8 Paletten per Epoch (die Architektur der BD ist etwa mehr Kompliziert als die von DVD). Das erlaubt aber animated subtitles, animated colours usw...

    Ja, es gibt ein große Missverständnis hier.
    Hier handelt es um Untertiteln, nicht ums Video. Dafür braucht man ein UT-program, und keinen Videoeditor.


    Die UT sind einzelne Bilder mit eigenem Timing. Man kann die aktivieren oder deaktivieren, je nach Bedarf. Genau wie das Teletext an üblichen Fernseher.

    Danke schön für die detaillierte Erklärung einer Software die ich seit v. 1 benutze (10+ Jahre). Leider, DVDSubEdit kann nur DVD UT bearbeiten. Ich brauche dasselbe aber für BD. DVDSubEdit wurde als Beispiel genannt, so etwas möchte ich auch für BD.
    Den Umweg durch TEXT(SRT) möchte ich mir ersparen, denn es entsteht wieder unzählige Probleme, wie Farben, Lage, und nicht zuletzt die Sonderbuchstaben (wie ☭ oder ♬). Nach mehr als 20 J. ist Unicode noch nicht reif, zumindest in Video.
    Der Autor von SubtitleEdit hat mir einmal geschrieben er will nicht diese Funktion dort implementieren, weil sehr aufwendig, und außerdem seine Software hauptsächlich auf Text (SRT etc) orientiert sei.
    Den Umweg durch doppelte Konvertierung nach/von DVD Sup (zB in BDSup2Sub) möchte ich mir auch ersparen. Die Schrift wird körniger.
    Auch die Handbearbeitung von hunderte BMPs mit geänderter Farbpalette (also blind) ist nicht zeitgemäß. Ich denke dass ARTE, 3SAT usw. keine Maler eingestellt haben, die jeden UT handmalen - nee, auch eine Software wurde benutzt, die dieselbe Palette für alle UT generiert hätte.


    PS: Ich rede immer von reine Streams, nicht von Hardsubs oa. Auch die Verwendung einer pro Videoeditor nur um UT zu bearbeiten finde ich blöd und nicht wirtschaftlich.

    Hallo Ghitulescu,

    der Effekt, den Du meinst, steht in guten Schnittprogrammen zur Verfügung. Dazu muss man meistens den Effekt „Paint“ und danach „Blur“ auswählen.
    Blur auf volle Intensität stellen, dann verschwindet eine Schrift vollständig. Den Bildbereich den Du möchtest, mit dem Cursor markieren.
    Der Cursor verwandelt sich meistens zu einem Kreuz. Der Volltransparente Hintergrund, passt sich ganz gut an die hellen und dunklen Bildanteile an.
    Eine zusätzliche Bildspur alleine für den Effekt, ist zu empfehlen.


    Eine viel zu komplizierte Methode wenn man denkt es soll nur die Farbpalette und Indexen geändert werden. Wie etwa DVDSubedit in DVD-World :) . Das Problem ist aber das jeder UT seine eigene Farbpalette hat, deswegen lassen viele Softwareentwickler die Finger weg davon.