Beiträge von Mifsud

    Wie bereits in einem anderen Beitrag erwähnt, möchte ich den Panasonic NV-FS88 als S-VHS Abspielgerät verwenden.


    Am Gerät selbst sind mehrere manuelle EInstellungen möglich, insbesondere gibt es den:


    - Schärferegler

    - Phones Level

    - Noise Filter

    - SVHS Einstellung zwischen ON und OFF...


    ya6udcs5.jpg


    Wirken sich diese Einstellung überhaupt auf die Daten, die an den PC übertragen werden aus? Falls ja, welche Einstellungen sind empfehlenswert?


    Ist der Ton in Ordnung wenn Du den HDMI Ausgang vom Splitter anstelle in die Intensity auf den TV leitest? Hast Du mal alle 2 Ausgänge ausprobiert. Zwischendurch auch mal den PC neustarten wirkt auch manchmal Wunder. Vielleicht liegt es an der Intensity oder am HDMI Kabel.

    Habe ich ausprobiert und der Ton war ganz normal.


    Ich habe tatsächlich die Version 10.3.7 installiert (auch wenn Win10 lt. Datenblatt nicht erwähnt wird) und um Einstellungsfehler zu vermeiden eine mit der alten Benutzeroberfläche gewählt.

    Gubel scheint nicht mehr im Forum zu schreiben, es wäre sicherlich interessant zu sehen ob die neuen Versionen von 2019 ein besseres Resultat erbringen als die von 2015. Habt ihr sie mal ausprobiert? Falls ja, welche EInstellungen müssen zb. bei Desktop Video 11.2 gewählt werden?


    Mein Tonproblem habe ich heute anderweitig gelöst! Und zwar habe ich eine leere Festplatte eingebaut und hierhin die digitalisierten Daten abgelegt. Wie das folgende Beispielvideo zeigt, erscheint der Ton ganz normal :)



    Der Splitter ist die größe Hürde bei Gubels Methode. Wenn er aber vor Jahren funktioniert hat sollte er immer noch funktionieren. Welche Hardware & Software benutzt Du (DVD-Recorder, Blackmagic Desktop Version?) Oft ist es nur eine falsche Einstellung im Setup des DVD Recorders. Unbedingt falls kein Bild vorhanden ist, denn DVD Recorder per Composite Cinch anschliessen um die Einstellung auf 720x576i für HDMI Output zu setzen.

    Ich habe jetzt hin und her gebastelt, verschiedene Steckvarianten ausprobiert und eine Lösung gefunden.

    Einer der beiden HDMI Eingänge der Intensity Karte funktioniert nicht.


    Bei dem anderen Eingang der Karte erhalte ich bei beiden Splittern ein Bild! Das Lämpchen von einem der beiden HDMI Ausgänge von Splitter 1 flackert zwar im Betrieb wenn das HDMI Kabel zum PC hin angesteckt ist aber das Bild kommt bei beiden durchgehend an.


    Nun habe ich aber ein weiteres Problem. Bei allen Steckvarianten erhalte ich keinen flüssigen Ton. Anbei zwei Beispiele:



    Sowohl Ton als auch Bild kommen am TV sauber an (TV sowohl über HDMI am zweiten Ausgang des Splitters als auch per SCART an DVD Rekorder ausprobiert), das Video von Media Express mit dem obigen Ton.


    Ich nutze:


    Intensitiy Pro Karte

    Blackmagic Desktop Version 10.3.7

    Windows 10

    Panasonic DMR-EH65

    Meine beiden Splitter - die ich vor Jahren erfolgreich genutz habe - scheinen nicht mehr zu funktionieren. Jedenfalls bleibt das Bild dunkel!


    Da auch der Splitter auf den hier im März 2019 verlinkt wurde nicht mehr vorrätig ist, wollte ich fragen ob jemand vor Kurzem einen erworben hat der nachweislich funktioniert und mir einen aktuellen Link spendieren könnte. Vielen Dank.

    Ich habe mir über ebay 2 gebrauchte Panasonic NV-FS88 Geräte gekauft und soeben getestet.

    Das eine Gerät spielt die VHS Kassette sehr sauber ab, auf dem anderen Gerät wackelt das Bild leicht.


    Ich würde die beiden Geräte gerne noch säubern um wirklich das Beste aus den Kassetten herauszuholen.

    Was meint ihr? Besser eine Reinigungskassette besorgen oder aufschrauben und manuell reinigen?


    Auf welchem Wege kann ich sichergehen, dass der Rekorder einsatzbereit ist?


    Weitere Frage: Hilft es die VHS Kassetten vor dem Abspielen merhmals vollständig Vor-und Zurückzuspulen wenn sie mehrere Jahre unbenutzt da lagen oder bringt das nichts?

    Schönen Guten Tag,

    ich möchte im Dezember endlich damit anfangen meine Fussball VHS Kassetten zu digitalisieren und habe mich dazu für die beschriebene Gubel-Methode entschieden.

    Als Abspielgerät habe ich momentan nur den Panasonic NV-HV55 zur Verfügung. Da ich viele der Kassetten über die Jahre zusammengesammelt habe, weiß ich nicht auf welchem Rekorder sie aufgenommen wurden.


    Ist mein Panasonic gut genug für ein Abspielgerät oder sollte ich mir einen SVHS Rekorder zulegen? Falls ja, welchen?

    Hatte mir den sehr oft genannten NV-FS200 gekauft, doch dieser war in einem so schlechten Zustand, dass ich ihn wieder veräußert habe. Und die überholten sind mir leider zu teuer. Andere Ideen?


    Vielen Dank schonmal!

    Ich fange nicht schon wieder an...
    Das Thema hatte ich vor ca. 3 Jahren mehrfach ausführlich durchgekaut...


    Die "Korrektur" von extremem Jitter die hier gemeint ist, machen die neueren Panasonic-DMRs mit HDMI (der wird ja hier verwendet) oder auch die Canopus-Karten schon "recht gut". Wenn es trotzdem so extrem "zittert", dann kann man einen DMR-ES10 noch zusätzlich vorschalten. Besser geht es nicht. Ist exakt genau das gleiche, was die teueren S-VHS-Kisten mit "TBC-Funktion" machen.


    Wenn es wirklich so extrem zittert, sollte man aber erstmal überprüfen, ob nicht der NV-HV55 vielleicht einen "Hau weg" hat...
    Gibt er andere Aufnahmen gut wieder?
    Laufen die "Zitter-Bänder" auf einem anderen VCR besser / ohne Zittern?


    Danke Gubel,
    ich habe mir jetzt einfach mal einen Panasonic NV-FS200 bestellt, der hoffentlich morgen kommt und dann probiere ich die zittrigen Bänder darauf aus.
    Mein NV-HV55 spielt Vieles ganz normal ab, an ihm kann es eigentlich nicht liegen aber mal sehen.


    Zitat

    Wenn es wirklich die Bänder sind, die so extrem schlecht sind -> DMR-ES10 zusätzlich per S-Video (Scart-Ausgang!) vor den HDMI-DMR vorschalten...


    Den Rekorder habe ich bereits da und die aufgeführten Kabel sind ebenso heute gekommen. Auch diese Option möchte ich am Wochenende prüfen.

    Das magische Wort lautet: TBC (Time Base Corrector). Entweder als Standalone oder in MAZ integriert (zB Panasonic HS-F200, JVC HR-S9x00 usw).


    Danke. Gibt es hierfür anschauliche Tutorien etc., die du mir empfehlen kannst?
    Gibt es Vor-und Nachteile hinsichtlich Standalone Geräte (welches überjaupt) vs. in MAZ intergrierte?


    PS: Meinst du vielleicht Panasonic NV-FS200? Den, den du erwähnt hast, kann ich nirgens finden.


    PPS: Hierzu eine weitere Frage: Gibt es einen Unterschied zwischen Panasonic NV-FS200 und NV-FS200 EG? Bei ebay gibt es beide Varianten.


    PPPS: Nach meiner Recherche gibt es noch einen Philips VR 1100, der einen Vollbild TBS hat - während der Panasonic NV-FS200 einen schlechteren Zeilen TBC enthält. Stimmt das? Ist das PhilipsGerät somit vorzuziehen?

    Beim Digitalisieren meiner Fussball VHS stoße ich immer häufiger auf Kassetten, deren Bild so stark zittert, dass die Software es nicht mehr ausgleicht.
    Für das Abspielen nutze ich einen Panasonic NV-HV55 VHS Rekorder und würde gern auf einen besseren S-VHS Rekorder ausweichen, in der Hoffnung das "Zittern" beim Abspielen zu minimieren.


    Könnt ihr mir einen guten empfehlen?

    Das kommt vor, wenn z.B. die Festplatte eine Schreib-Unterbrechung oder einen Datenstau hat, oder ein Hintergrundprozess im System gerade eine starke HDD-Auslastung produziert, und dadurch der Datenstrom von 20 MB/s (PAL-YUV) nicht unterbrechungsfrei "runtergeschrieben" werden kann...
    Um das zu vermeiden sollten alle Programme und Hintergrundprozesse wie Antivirus etc. beendet werden...


    Das Problem war es tatsächlich. Habe nun alle großen Programme ausgeschalten und die Aufnahme lief problemlos durch. Danke.

    Ich kann da jetzt direkt so keinen Unterschied sehen...hmm...


    Wenn nicht mach mal ein Screenshot von dem "Filter"-Fenster samt aktiviertem Häkchen "Show Image formats"


    Ehrlich gesagt sehe ich da mittlerweile auch keinen merklichen Farbunterschied :hm:
    Da haben mir meine Augen einen Streich gespielt, enbtschuldigt.

    Wie im anderen Thread beschrieben digitalisiere ich meine Fussball VHS Kassetten.
    Bei der jetzigen VHS erschien 2x die obige Fehlermeldung und die Aufnahme wurde abgebrochen.


    "Media Express could not capture the clip - One or more frames were dropped"


    Was hat es mit diesem Fehler aufsich und wie lässt sich dieser abstellen?

    Guten Morgen,
    ich habe mir nach Gubels Anleitung mehrere Fussball VHS überspielt und versuche nun die optimale Nachbearbeitung durchzuführen.


    In VirtualDub habe ich nun die Filter Chroma Shift und Add Border gem. Anleitung eingestellt und stelle fest, dass sich die Farbintensität verschlechtert.
    Während das Quellsmaterial satte Farben aufweist, ist das Resultat matt und nicht mehr so leuchtend. Woran liegt es und welche Einstellungen wären notwendig um die Farbe des Quellmaterials beizubehalten?

    Ich habe Fragen zu Gubels Totorial und hab fälschlicherweise direkt in seinen Thread geschrieben.
    Deshalb nochmal an dieser Stelle:


    Nach dem Anschluss aller Komponenten und der Softwareeinstellung bekomme ich auf dem PC nur dann ein Bild von der VHS, wenn ich gleichzeitig mein TV Gerät über den zweiten HDMI Ausgang des Splitters anschließe. Sobald ich das TV Gerät ausschalte, verschwindet auch das Bild am PC. Ist das wirklich nötig und lässt sich das in umgehen?


    Desweiteren bekomme ich zwar ein Bild, jedoch keinen Ton bzw. nur ein Krächzen, wenn ich die Roh-avi Datei (beispielsweise mit dem VLC Player) abspiele.
    Woran liegt es (bereits mehrere Versionen von Desktop Video ausprobiert) und wie lässt sich das Problem beheben?