Beiträge von HBFan

    Schneiden udn Anhängen von mkvs ist derzeit nicht 100% sicher und produziert mal mehr mal weniger fehler.

    Das ist bestimmt richtig, du hast von der Materie mehr Ahnung als ich.

    Aber wenn Er es es doch so will wäre das in meinen Augen der beste und einfachste Weg. Er soll es testen und dann schauen obs geht.

    Ansonsten .... Pech gehabt :(


    Ich für meine Person würde die Files auch nicht zusammenmuxen.


    PS. hubblec4

    Der Link zum ChapterEditor in deiner Signatur funktioniert nicht, es wird zuerst eine Unsichere Webseite gemeldet und dann läuft der Link ins Leere.

    Die anderen Links funktionieren.

    Hallo

    Schönes Neues Jahr wünsche ich noch nachträglich.


    Ist schon ne Weile her, aber ich mir dachte das ich euch meine neusten Erkenntnisse mitteilen sollte. Ich habe mir kurz vor Weihnachten einen neuen Player gekauft, und zwar den Sony UBP-X500 4K Ultra HD Blu-ray Disc Player.

    Und was soll ich sagen, das Bild von den Voyager DVD's ist jetzt um Längen besser, fast schon perfekt. Es lag wohl an meinem alten DVD Player. Mich wunderts nur noch, das ich bei einer 1:1 Kopie mit MakeMkv doch ein wesentlich schlechteres Bild über meinen MediaPlayer bekam. Dürfte eigentlich nicht sein.

    Nun, seis drum, werde die DVD's nun nicht mehr rippen, habe mir somit eine Menge Arbeit erspart.


    Werde das aber noch mal mit den dem 1:1 Rip testen, mein Sony Bravia hat nähmlich ein großes Softwareupdate bekommen. Das Update hat einiges gerichtet, z,B. hat der TV öfters die Verbindung (eARC) zum Receiver verloren, was jetzt nicht mehr vorkommt. Möglicherweise ist jetzt auch das Bild vom Mediaplayer besser geworden.

    Also ich fand dein Ursprungsausgangsmaterial (das der DVDs) schonmal nicht soooo schlecht. Viel besser als das, was Tele5 zur Zeit sendet.

    Ja, ich habs bei Netflix probiert, auch die haben die Serie.... furchtbar .. definitiv schlechter wie bei mir.


    PS: du darfst natürlich bei seiner Anleitung das PAL-Material nicht auf 29,97 fps stellen du musst alles bei 25 fps belassen. Sonst gibts Ruckler und der Ton könnte asynchron werden.

    Habe ich, bei Handbrake gibt es die Option "Wie die Quelle" also in dem Fall 25 fps. Aber danke für den Hinweis

    Einzige Lösung , die die (mittelmäßige) Qualität der DVD erhält:

    1.) Rippen, die VOBs zu einem Stream zusammensetzen und in MKV MUXEN.

    1.) Habe ich doch. Und zwar mit MakeMkv unter Linux.

    Das Programm macht genau das was du sagst Und soweit ich weis ist diese Methode verlustfrei. Aber ich lasse mich gerne belehren.

    Ps. Wenn du VOB's rippst + wieder zusammensetzt fehlen ja die Kapitel... also ich weis nicht was gegen MakeMkv spricht, das Programm nimmt die Kapitel mit, man kann auch die Soundspuren + Untertitel weg lassen die man nicht braucht.

    1.) Siehe Antwort oben.

    2.) Auch wenn das die richtige Methode wäre, ich werde mir keine Capture Karte + Splitter holen, das wird mir zu teuer.

    Außerdem gehen hierbei die Kapitel flöten, und die sitzen jetzt genau an den richtigen Stellen. Ok, auch das kann man hinbekommen.

    Wenn ich das alles wieder richten müsste Capturen.. Sound rippen ... zusammenfügen Kapitel setzen... noch was ? ...und das bei über 170 Episoden... soll ich weiterreden ?

    Dein Test-Clip und die Topaz-Software, sind schon inOrdnung.

    Der Test-Clip ja, ist ja auch von MakeMkv und dann eine Minute mit Avidemux rausgeschnitten. Also eine 1:1 Kopie.

    Mathematik ist universell, und KI ist Marketing.

    Tja, solange das keiner testet bleibe ich auch dabei. Ist nur Marketing, die Software ist Müll.


    Und nochmal zu dem YT-Voyager Clip. Wenn ich das so hinbekommen würde wäre ich voll und ganz zufrieden. Diese Qualität hat mit meinem Voyager Rip nichts mehr zu tun, dieser Clip ist in meinen Augen der Hammer! Auch wenn manche das anders sehen. Ich wäre froh das so hinzubekommen.

    Und genau da ist der Haken.


    Ich behaupte nach einiger Überlegung und der Aussage von Pro jo, das Ausgangsmaterial ist niemals eine Pal-DVD!

    Aber ich kann es nicht alleine beweisen, Fakten schaffen nur Tests.

    Diese Topaz-Software ist für Amateure ganz gut. Soll ca. 300Euro kosten. Wenn du mit der Qualität zufrieden bist, dann kannst du das somachen.

    Da spricht nichts dagegen.

    Ja, die Qualität von von diesem YT Clip und auch die von dir verlinkten wäre absolut ausreichend für mich, das Geruckel muss natürlich weg, Lippensynchron (Deutsch) sollte das ganze ebenso sein.


    Aber wie ich schon gesagt habe, wenn ich eine Voyager Episode, beziehungsweise einen Teil davon, mit dieser Topaz AI Software hochskalliere, sehe ich auf meinem Monitor und auch auf meinem 65" TV keinerlei Unterschiede zum Original. Es ändert sich Optisch definitiv nichts.

    Meine Frau ist Zeuge :).

    Deshalb denke ich das diese Software Verar...ung ist. Aber ich kann ja trotzdem falsch liegen.

    Deshalb meine Bitte.

    Probiere du oder jemand anderes das doch bitte mal aus. Ein Testclip vom Original von einer Minute liegt ja vor, die AI Software kann man downloaden und einen Monat ohne Einschränkung benutzen.


    Wenn nötig liefere ich natürlich noch andere Clips nach. Wenn ihr das hinbekommt müsste ich nachforschen was ich falsch mache, aber im Mom wüste ich nicht was.

    Das hängt bestimmt mit einer sehr guten Bildqualität desQuellmaterials zusammen.

    Diese Serie wurde vermutlich schon mit 4k- oder5k-Kameras aufgenommen, denn anders ist diese gezeigte Upskale-Qualität voneiner DVD nicht zu erklären.

    Ja, irgendsowas muss es wohl sein... dann ist das Video Betrug!

    Wenn ich die Episode in Handbrake Transkodiere und dann mit Topas upskale, alles nach Vorgabe des Herstellers, erreiche ich diese Qualität nicht, das habe ich mit der Trial Version von Topas AI getestet.

    Bei meinem Test waren überhaupt keine Unterschiede zum Original zu sehen. Die Quallität vom Clip ist toll, jedenfalls für mich. Wenn ich das ohne Ruckeln und noch Lippensyncron hinbekommen würde , täte ich mir das Programm definitiv zulegen.

    Danke für eure komplexen Beiträge.


    Leider verstehe ich nur die Hälfte, bin aber noch am auswerten.


    Heute nur ein kurzer Hinweis.

    Ich hab hier in YT einen Beitrag zu dem Topaz AI Programm gefunden. Also egal wie das gemacht wurde, ob da noch mehr benutzt wurde als dieser AI Kram, k.A., YT macht da ja sein eigenen Ding wenn man Videos hochläd.


    Aber dennoch ist das Ergebnis beeindruckend obwohl es leicht (jedenfals bei mir) am ruckeln ist.


    Hier die Adresse: YT-Voyager-4K-1:40min

    Danke für eure Antworten und Tipps.

    Da muss ich mich jetzt erstmal durcharbeiten und einiges testen.


    Wenn du eine Minute oder so an Material hochlädst, versuche ich mal was...

    Habe ich gemacht, ich hoffe das ist so ok. Hier der Link: Voyager Clip 1min

    Ich hab das jetzt über file-upload.net gemacht, 35mb sind anscheinend zu groß fürs Forum. Wie macht ihr das?

    A.) Ich gehe einmal davon aus, dass die MPEG-2-Datei dieoriginalen Bitraten, der VOB-Datei von der DVD sind.

    B:) 13. Format profile: High@L4.1 (3.1)

    C.) Variable Bitrate:

    Die mittlere Bitrate für H.264 wäre dann ca. 2.650 Kbps. Die maximale Bitrate liegt bei ca. 3.350 Kbps. Das gilt nur für SD-Material versteht sich.

    A.) Das ist so von der Originalen DVD mit MakeMkv erstellt worden. Darauf habe ich ja keinen Einfluss.

    B.) Was meinst du damit ? 3.1 ist doch für DVD (720×480) gedacht. Soll ich auf 4.1 (1920×1080) gehen ?

    C.) Wo kann ich max Bitrate in Handbrake einstellen? Ich sehe nur einen Wert. ich versuchs mal mit 2.650 Kbps.


    Ich muss noch dazusagen das ich versuche Videobearbeitung hauptsächlich mit Linux zu erledigen. Habe sogar mal den MediaCoder in wine installieren können. Er Arbeitet zwar, aber Vorschau habe ich keine. Avisynth soll angeblich auch unter wine Laufen, muss ich mal testen

    Aber wenn es nicht anders geht nehme ich natürlich auch Windows.

    Ich poste mal MediaInfo von dem MakeMkv rip einer Voyager Episode, die json Datei von den benutzten Handbrake Einstellungen, MediaInfo von dem Konvertierten Voyager Video, also nach Hanbrake.


    Möglicherweise kann jemand etwas damit anfangen.


    1.) MediaIno vom MakeMkv rip einer Voyager Episode (Ausschnitt)

    2.) Das benutzte Handbrake Preset (json)

    3.) MediaInfo nach der Konvertierung mit Handbrake (Ausschnitt)


    Muste die Textausgaben nach Pastebin hochladen, zuviele Zeichen, bitte den Links folgen.


    Da bleibe ich lieber bei den herkömmlichen Resizern und Nachschärfern.

    Die da wären ?....:huh:


    MfG HBFan

    Star Trek Voyager NTSC bessere Qualität als die PAL Version?

    Danke für den Link

    Ja, ich habe den Post auch schon über die Forensuche gefunden. Jetzt habe ich mir das nochmal genauer angeguckt, aber helfen tut mir das leider nicht.

    Ich weis nicht, möglicherweise habe ich mich getäuscht und ich bin im falschen Forum.

    Hier scheinen Profis am Werk zu sein, die wissen wovon sie reden. Ich leider nicht. Meistens drücke ich nur ein paar Knöpfe in Handbrake, teste ein paar Szenen und das stimmt alles meistens, bin mit der Qualität eigentlich (fast) immer zufrieden.


    Nur mit Voyager komme ich mit meinem Wissen leider nicht weiter.


    Ich kenne mich zwar ein wenig mit der Materie aus, aber hier muss ich passen. In dem Posting gabs ein paar Beispielschnipsel, manche sahen wirklich toll aus, soweit ich das hier auf meinem 24" PC Monitor beurteilen kann. Aber meine Transkodierungsversuche habe ich mir auch hier angeschaut, die sind wesentlich schlechter.


    Hat jemand einen Tip welche Programme ich benutzen soll? Ist Handbrake ausreichend? Gibt es brauchbare Presets?


    MfG HBFan

    Hallo


    Mein erster Beitrag hier, grüsse an alle, ich hoffe mir kann geholfen werden.


    Na dann...



    Ich habe hier eine Serien DVD Sammlung, im Original : Startrek Voyager.


    Diese habe ich 2007/2008 bei Amazon erworben, Ist die PAL Version, 4:3. Nun wollte ich mir diese nochmal anschauen, auf meinem schönen neuen Sony Bravia Oled 65 Zoll. Was soll ich sagen, das kann man sich so nicht ansehen. Früher hatte ich noch einen Thomson Flachbild Röhre, da hat man die schlechte Qualität von den DVD's nicht gesehen. aber jetzt, mit 65 Zoll ist das ein Grauß, der TV skalliert eigentlich recht ordentlich, aber hiermit ist er wohl überfordert.


    Also zunächst die DVD's mit MakeMkv gerippt, jede Episode ist so etwa 1,6GB gross.


    Dann habe ich es mit Handbrake probiert. Habe diverse Einstellungen mit Rausch & Schärfe filter getestet. Die Qualität hat sich auch tatsächlich etwas gebessert. Aber gut ist es immer noch nicht.

    Wobei ich sagen muss das ich schon Etliche DVD's von mir archiviert habe, aber so schlecht wie diese Serie war bisher keine.


    Gefunden mit Google habe ich noch Topaz Video Enhance AI. Die Testversion runtergeladen und eine kurze Sequenz von einer Episode transcodiert. Also entweder ich mache was falsch oder das Teil ist der totale Schrott. Hab keine Verbesserung feststellen können. Obwohl es ja Ausschnitte von Voyager in YT zu sehen gibt die absolut geil aussehen. Ausserdem dauert das viel zu lange, eine Episode zu transcodieren würde mit meiner Hardware 12-15 Stunden dauern. Ich hätte es mir trotzdem gekauft, aber, wie gesagt, für meinen Fall scheint das nichts zu sein.


    Also meine Frage ... Wer hat Erfahrung mit sowas, kann man da die Quallität verbessern ?? Oder muss ich das so hinnehmen? Habe zwar über Tante Google einiges gefunden, meistens Aussagen das die StarTrek Serien wie Voyager, DS9, TNG im allgemeinen Probleme bereiten, aber wie man das beste beim transcodieren raus holt, da hab ich leider nix gefunden.


    MfG HBFan