Beiträge von cona812

    Werden die 10 Loops auch zu ende gespielt, wenn der user den versteckten Button aktiviert?


    Wenn ja brauchst du den Button ja garnicht.


    Ich würde in dem Fall folgendes machen:


    PreCommands:

    • if (GPRM1 < 10) goto 3
    • GPRM1 = 0
    • GPRM1 += 1

    PostCommands:

    • if (GPRM1 < 10) linkPGCN menü_PGCN
    • linkPGCN nächste_timeline


    Zeile 2 der PostCommmands funktioniert nur, wenn es sich bei der nächsten timeline ebenfalls um ein Menü handelt. Handelt es sich um einen Hauptfilm (Title) musst du diese Zeile durch JumpVTS_TT Title wenn dein Menü in einem VTS ist, oder durch Jump_TT Title wenn es ein VMG Menü ist, ersetzen.


    mfg Cona

    Es gibt die beiden commands "JumpSS ..." und "CallSS ..." Sie unterscheiden sich durch den Ort des Aufrufs. Call commands können nur aus der TT_Domain (ein "Title" sprich Hauptfilm in einem VTS) genutzt werden, Jump commands nur aus einer Menü-domain (VTSM, FP oder VMGM). Da du den command als Precommmand eines Root Menüs brauchts darfst du nicht CallSS nehmen sondern musst JumpSS nehmen (SS steht für System Space).
    Bei dir muss es daher noch den Befehl "System Jump VMGM" geben ;).


    mfg Cona

    Soweit Ich weiss kann man mit DVDLab auch den Startpunkt des Loops setzen. Der Hintergrund wird dann einmal vom Anfang zum Ende gespielt und daraufhin zwischen Start und Endpunkt des Loops immer wiederholt.


    Das Menü wird hierbei in zwei "Cells" geteilt (Beginn --> Loopstart und Loopstart --> Ende). Die zweite Cell verlinkt über einen Cellcommand an ihrem Ende auf sich selber zurück (VM-command "LinkCN", durch kombination mit "Set HL"kann der ausgewählte Button gesetzt werden).


    mfg Cona

    Win DVD nutze ich nicht sondern Power DVD. Hier ist es ebenfalls so, dass durch direktes öffnen der VIDEO_TS.IFO die DVD nicht korrekt gestartet wird. Damit die DVD korrekt startet muss man bei Power DVD "DVD Volume von Festplatte öffen" (oder so ähnlich) wählen, dann funktioniert alles korrekt. Kannst ja mal schauen ob es diese Möglichkeit auch bei WinDVD gibt.


    mfg Cona

    LigH

    Zitat

    Nein - die durchschnittliche Bitrate ist 6,18 Mbps, die maximale 11,79 Mbps. Was die Zahlen 4554 und 927 bedeuten, kann ich nicht mit Sicherheit sagen

    4554 und 927 sind die Bitraten (max. und avg.), 11,79 und 6,18 ist das Quantifizierungs-Level (max. und avg.).


    hey_leute:
    Wie groß (MB) ist den der gescannte Film? (Wenn wir das wissen können wir ganz sicher sagen welches welche Zahl ist).

    Bilder

    • Bitrate.gif

    Dein Film hat eine durchschnittliche Bitrate von 927 kbps? Das ist aber arg wenig. Viele Player habe mit Bitraten unter 1000 Probleme. Ich bin sogar der Meinung, dass auch die minimale Bitrate laut DVD-Spec beschränkt ist, den genauen Wert kenne Ich jedoch nicht.
    Fakt ist jedoch, dass du mit 927 kbps keine Freude an mpeg2 codierten Filmen haben wirst. Bei mpeg2, 576x720 sollte meiner Meinung nach die durchschnittliche Bitrate nicht geringer 2500 liegen (auch viele Encoding Durchgänge helfen nicht).
    Wenn wirklich sehr starke Kompression benötigt wird sollest du auf mpeg1, 352x288 bei einer maximalen Bitrate von 1856 kbps (ist für DVD spezifiziert) zurückgreifen.


    Cona

    Könnte sein, dass du die maximale Bitrate für den Film überschritten hast. Die maximale Datenrate (Video+Audio) darf nicht höher als 9800Kbps sein. Scanne den Videostream mal mit dem BitrateViewer und poste das Ergebniss.


    mfg Cona

    Kann dir leider nicht weiter helfen, da müssen wohl die After Effects Pro ran, denn du musst erstmal deine Menüanimation als m2v habe (ist hier wohl auch nicht das richtige Forum darfür). Wenn du die m2v streams fertig hast schlage ich dir DVDLab-Pro zum Authorn vor.


    Hast aber ein paar schicke Sachen auf deiner Seite :daumen:


    mfg Cona

    Du kannst natürlich eine DVD erstellen, bei der eine bestimmte Audiospur von vornherein angewählt ist. Hierfür musst du nur nachdem die DVD geladen wurde dieses angeben. In deinem Fall müsstest du z.B. in der First-Play PGC als Precommand "SetSTN Audio=4" (oder so ähnlich) einfügen. Als aktive Audiospur wird dann die vierte gespielt.


    Was natürlich nicht möglich ist sind zwei Spuren die gleichzeitig gespielt werden (du hast gesagt die vierte wäre die Musikuntermalung). Wenn du gleichzeitig zur Hintergrundmusik noch Kommentare etc. hören willst müsstest du zuvor eine Spur mixen die Hintergrund und Kommentare enthält.


    mfg Cona

    Du kannst die VOB mit dem VOBEditor bearbeiten, dabei kannst du einfach die Elementary-streams demuxen, oder aber auch per VOB ID (PGC's) oder Cell ID (Chapter, in der Regel jedenfalls) splitten.


    Das sollte eigendlich einfacher sein, als den Smartripper aus zupacken. VOBEdit bietet auch die Möglichkeit VOB's anzuschauen.


    Cona

    Wenn du einzelne Titles für jeden Film erzeugst hat das den Nachteil, dass die Filme nicht seamless hintereinander gezeigt werden können.
    Um das zu erreichen musst du einen Title mit programs (chapter) für jeden Film erzeugen. Jetzt frag mich nicht wie man das mit DVDLab auf die Reihe kriegt -> keine Ahnung, benutze Ich nicht, es gibt hier jedoch einige Spezialisten, die das wissen sollten.


    mfg Cona

    Zitat

    In einem oder zwei Menus 50 Textbuttons zu erstellen


    In einem wird def. nichts, für ein 16:9 LB/W oder 4:3 Menü kannst du max. 32, für ein 16:9 PS Menü 16 Buttons erstellen. Grund ist die Anzahl der Buttonhighlights, der Wert des Systemregisters hierfür (SPRM8) kann max. 65535 betragen => 65536/1024=32 Highlights.


    Cona

    Dafür einfach einen neuen Title im vorhandenen oder in einem neuen VTS erstellen, First Play auf diesen verlinken, Postcommand wo immer du hin willst --> fertig.
    Wenn der Introfilm kurz ist kannst du ihn auch in den Videomanager packen.


    mfg Cona

    Aus einem VMG Menü kannst du keine Audio/Angle/Subtitle-Spuren wechseln.


    Wenn du wirklich ein VMG-Menü brauchst kannst du die Spuren im Precommand des Title ändern. Hierzu schreibst du für die entsprechende Wahl einen Wert in ein GPRM und setzt die Audiospur im Precommand je nachdem welchen Wert dein GPRM hat.


    mfg Cona