Beiträge von -TiLT-

    Also Projectx ist wieselflink beim demuxen und spart dir den ts nach mpeg2 Schritt.


    Alternativ zu Videoredo gibts noch Smartcutter, das kostet $40 und beherrscht auch gleich zusätzlich h264. (Rudimentär, wie alle h264 Smart Renderer bisher)


    Allerdings frage ich mich gerade, warum du diese Schritte alle manuell abarbeitest.
    Würdest du gleich mit Staxrip arbeiten, dann hättest du alles vom Demuxen über den Schnitt bis zum fertigen (2-pass) Encode in einer Automatik, bei der du lediglich die Encodingparameter festlegen musst, und welche Anteile vom Video du in den Encode übernehmen willst.

    Ein Versuch wäre es wert:


    1. Den Elementarstream aus den 3 m2ts extrahieren (tsmuxer -> demux)
    2. Den ersten Elementarstream in mkvmerge packen, die restlichen per append hinzufügen.
    3. Den Ton in mkvmerge packen und alles als mkv ausgeben lassen.


    Hier nun testen, ob alles zufriedenstellend läuft.


    Zum Schluss die mkv mit tsmuxer zu einer m2ts remuxen und nochmals testen.


    Bin mir aber sehr unsicher, ob das Erfolgsaussichten hat. Schätzungsweise sind die drei Streams separat encoded worden und der Decoder bekommt Probleme beim Wechsel der Parameter an den IDR-Frames der Schnittstellen. In der Tat hab ich selbst je nach Muxing Tool / Decoder-Kombi auch schon diese Schluckaufs erlebt.

    Es macht in meinen Augen wenig Sinn ein Forum dauerhaft zu betreiben, das auf einer Säule ruht die nicht mehr trägt. Nicht noch ein Forum das vor sich hin dümpelt, das die Welt nicht braucht.


    Verstehe hier nicht so ganz, auf was dies bezogen ist. Die Forenstruktur ist meines erachtens absolut OK, ein paar Kategorien könnte man ggf. substrukturieren oder aktuellen Entwicklungen anpassen. Ansonsten ist dieses Forum wohl das wichtigste deutschsprachige Forum zu den behandelnden Themen und ein absolut unverzichtbarer Quell von Know-How für die Mitglieder.


    Ich sehe einzig das Problem, dass viel Know-How sehr versteckt ist. Eine andere Art der Präsentation, wiki-artig, Journal-artig oder ähnlich für Anleitungen, selbst Konzipiertes usw. könnte einen Mehrwert darstellen. Viele Threads sind redundant und könnten vielleicht im Vorfeld vermieden werden, wenn das Finden der Informationen nicht so schwierig wäre.


    Die "Säule" lässt sich sicherlich schaffen um eine Daseinsberechtigung zu erzeugen, aber ich bin der Ansicht, dass man ein wenig mit der Zeit gehen, und ein paar Features für schnelleren Informationszugriff einbauen sollte. Ich bin weiß Gott kein Fan von web-zwo-nulligen Webseiten, aber ein paar ganz pfiffige Features liefert diese Welt doch, die man sich hier zu Nutze machen könnte.

    Ffdshow stellt seine Libraries sowohl als DirectShow als auch als VfW Varianten zur Verfügung. Man öffnet einfach die VfW-Config und aktiviert den Codec, danach sollte man entsprechend mit allen VfW-Tools arbeiten können wie Vdub oder Magix.

    Hmm, wo LigH grad ffdshow gesagt hat. Das hat ja ebenfalls rudimentären VC1 Support, wobei man ggf. auf den ffds eigenen Decoder umschalten muss.
    Vielleicht ist das einfacher zu handlen als störrische Microsoft Produkte.

    Zitat

    Flimmern, Unscharf, Rauschen


    Typische Probleme.


    Flimmern -> Das sind eigentlich Dot-Crawls, nur ganz schwer zu entfernen, wenn überhaupt nur an stationären Elementen.
    Unscharf -> Man kann natürlich nachschärfen, man verstärkt dadurch aber auch die anderen Probleme
    Rauschen -> Da ist kaum Rauschen drauf bei deinem Sample


    Diese DVDs wurden für Röhren-TVs produziert. Deren bauartbedingte Matschigkeit des Bildes verzeiht diese Fehler. Auf Flachbildschirmen hat man diesen "Komfort" nicht.


    Sicher werden hier noch ein paar hilfreiche Tipps kommen, aber ich sag dir schon mal, dass du vor allem mit den Dot-Crawls leben musst. Da wird kein "Ha-Deh" mehr draus ;)


    Mehr:


    http://en.wikipedia.org/wiki/Dot_crawl

    Verwende doch einen Resizer mit integriertem Crop.


    BilinearResize(%target_width%, %target_height%, %crop_left%, %crop_top%, -%crop_right%, -%crop_bottom%)


    Musst nur die Crop Zeile von Stax drinlassen aber den Inhalt entfernen, sonst mag Stax nicht so recht.
    Die obige Zeile packst du mit entsprechendem Resizer-Typ anstelle der Resize-Zeile rein.

    Wenn sie einfach nur ein Resize machen würden, wäre ich schon sehr glücklich. (4:3 erhalten, rechts-links schwarze Balken, und bei Anixe SD dann gewöhnliches 4:3 / 16:9 mit Umschaltimpuls)


    Was sie aber machen (gemacht haben als ich zuletzt schaute), war ein nicht-lineares Stretching auf 16:9 (also am Rand mehr gestreckt als in der Mitte), und dann ein Upscale.
    Das verursachte bei mir echt Kopfschmerzen beim Gucken, aber auf Emails (mehrfach) wollte niemand reagieren.

    Windows Version.


    Hab grad auf die 4.9.0 upgraded und mir ist aufgefallen, dass es ewig dauert, bis Streams eingeladen werden.


    Bin ich allein mit dem Problem oder ists nen allgemeiner Fehler?


    Btw. Grünen mag ich ned, bin eher für Offene Beine oder Turnschuhe ;)

    Es kann kein Codecproblem sein, da VLC nicht auf die Windows Codec zugreift sonder seine eigene Library benutzt.


    Daher würd ich im Bereich des Soundtreibers suchen, und den ggf. aktualisieren bzw. nicht den Windows-eigenen sondern den des Herstellers benutzen.