Beiträge von Bongo Bong

    ... (ich schneide sonst damit MOV-Dateien, in denen AVC drin ist)...



    Hallo akapuma

    Ich möchte auch die MOV-Dateien von meiner Canon SX1 damit schneiden um sie in der Originalqualität zu lassen. Ich möchte aber nicht nur die Filme beschneiden sondern auch mehrere Stücke aneinander hängen um einen längeren Film daraus zu bekommen.

    Ist das mit avidemux auch möglich?

    Gruß
    Dirk

    Gewöhnungsbedürftig? Ja, aber mir gefällt er. Einfach, schlicht und schön übersichtlich. Eigentlich wie früher nur neuer. :daumen:
    Das wichtigste am Forum funktioniert also. Man kann Lesen und Schreiben.

    Gruß
    Dirk


    Kachelmann bei einer Kampagne gegen Gewalt an Kindern im vergangenen Dezember in Berlin. Der Spruch auf dem Plakat wirkt wie blanker Hohn angesichts der Meldungen vom Montag




    Ich mag den Typ zwar auch nicht aber noch steht Aussage gegen Aussage :so-nicht:

    Hallo Scoty

    Lass es sein! Ich hab es ausprobiert und es lohnt sich nicht.
    Vor einer Weile ist mein Camcroder kaputt gegangen und ich habe mir die Kamera Canon SX1 mit FullHd gekauft.
    Da ich noch ein Paar DV-AVI Videos von der alten auf der Platte hatte und ich vom FullHD-Wahn angesteckt war hab ich sie erstmal auf 720p hoch gerechnet. Die Qualität war deutlich höher als wenn ich sie mit dem alten MPEG-2 in DVD-Qualität ausgegeben hätte. Deutlich weniger Artefakte, Rauschen und Unschärfe.
    Dieses Rohmaterial (DV-AVI) lag aber auch in sehr guter Qualität vor und hat sich deshalb gut dafür geeignet.
    Zum testen habe ich dann schon ältere DVDs von meinen Filmen genommen und versucht sie hoch zu rechen.
    Obwohl ich damals schon eine hohe Datenrate genommen hatte und die Videos rausch- und artefaktefrei waren sah das Ergebnis grausam aus.

    Ich lasse sie deshalb so wie sind.

    Gruß
    Dirk

    Hallo zusammen

    Ich suche noch weiter nach einer Möglichkeit meine FullHD 30p Videos zu schneiden. Deshalb möchte ich mir den Divx 8 HD mal genauer anschauen.

    Wenn ich das hier http://www.chip.de/artikel/Div…-neue-Optik_41894799.html richtig gelesen habe, dann kann man den Konverter auch nach den 15-Testtagen weiter nutzen, kann aber den Codec nicht mehr in anderen Programme weiternutzen.

    Oder wie ist das zu verstehen?

    Gruß
    Dirk

    Hallo zusammen

    Nochmal danke an alle Infos und Bemühungen.
    Da aber mein Mediaplayer (Asus Oplay!) und meine TV (Toshiba 42ZV555) die FullHD 30p ohne Probleme wiedergeben können möchte ich auch das nutzen und nicht erst verlustbehaftet (danke Scharfi für's verdeutlichen) runterrechnen.
    Ich werde mir den Forumsbereich "DVB- und HDTV-Capturing" und AviSynth mal genauer anschauen und hoffentlich ohne große Einarbeitung etwas praktikables finden.

    LigH

    Zitat

    Zum Glück gibt es qualitativ erheblich bessere AVC-Encoder als das, was manche Schnittprogramme der niedrigeren Preisklasse so eingebaut haben.



    Welche meinst du? Hast du mit einem gute Erfahrungen gemacht?

    Gruß
    Dirk

    Hab lieder nur ein paar Minuten Zeit.


    ...Und eben dass sollte es nicht geben..


    Doch das gibt es.
    Sorry das ich das so direkt sage. Aber du nimmst ja das Original-Video (dabei ist es egal ob du das Video oder die einzelnen Bilder nimmst) und renderst es für die Ausgabe neu.
    Und vorallem wandelst du das 30p in 25p um und verliertst dadurch auch nochmal Bildqualität. Es ist vielleicht nicht viel aber die Summe macht es dann aus.


    Ich möchte aber die 30p so belassen wie sie sind. Meine Wiedergabekette kann das ja schließlich auch.


    Mir schwebt eine Software vor wie der Cuttermaran. Bei dem konnte ich MPEG-2 schneiden ohne neu rendern zu müssen.
    Bei VideoStudio X2 konnte ich das mit MPEG-2 auch schon. Ich konnte die Filme auf die Timeline legen, zurechtschneiden und mit Übergängen versehen. Es wurde dann nur bei den Übergängen neu gerendert, bei harten Schnitten wurde das Original belassen.
    Kann Edius das bei FullHD 30p Video ohne neu zu rendern zusammenschneiden?


    Dann wäre das vielleicht eine Lösung für mich.


    Gruß
    Dirk


    LigH
    Das klingt kompliziert aber interessant. Da werde ich aber bestimmt etwas mehr Zeit aufwenden müssen um mich erstmal reinzuarbeiten.

    Hallo zusammen

    Ich bin schon eine weile dabei und habe hier auch das laufen (DV-AVI bearbeiten) gelernt.
    Jetzt stehe ich aber vor einer neuen Aufgabe.
    Ich habe mir die Canon SX1 gekauft die oben erwähntes FullHD mit 30p erzeugt.
    Zum verdeutlichen hier die Medien-Info:



    Da ich die einzelnen Filmschnipsel natürlich schneiden und zusammenfügen möchte habe ich mit meinen alten Programmen einige Probleme.
    Entweder können sie mit FullHD 30p nicht umgehen, sind sehr träge bei der Arbeit (hab leider nur Dual-Core 2,6Ghz) oder geben es in einer schlechteren Qualität aus. Auch neuere Programme wie Pinnacle 14 oder Videostudio X3 lassen zwar ein leichteres Bearbeiten zu haben aber, da sie das Video neu codieren, eine schlechtere Bildqualität als das Original.
    Andere Video-Programme sind mir einfach zu teuer (z.B. Adobe).

    Deshalb suche ich jetzt etwas in Richtung Freeware oder was preiswertes das mir den Schnitt und das zusammenfügen ermöglicht ohne Neuberechnung des Materials.
    Es sollte so wie im Anhang aussehen.
    Ich habe drei Filme bei denen ich vorne und hinten etwas abschneiden möchte. Das abgeschnittene geht in den Müll und die beschnittenen Filmschnipsel werden zu einem langen Film zusammengefügt.

    Vielleicht habt ihr ein paar Tips für mich mit was ich es mal ausprobieren kann.
    Ich brauche keine große Anleitung, es reicht sowas wie: Nimm Software X zum Schneiden und Software Y zum zusammenfügen. Dann werde ich mal rumprobieren und bei bedarf nochmal melden.

    Ich versuche schon seit einer langen Zeit das Optimum aus den Filmen zu holen, bisher hat mir noch nichts richtig gefallen.
    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Gruß
    Dirk