Beiträge von mattad

    Ok, ich weiss der "offizielle" Fraunhofer MP3 codec (zum encodieren) ist kostenpflichtig.


    Aber ich hätte erwartet dass dieser irgendwo als trial Version (z.B.für Lieder mit beschränkter Laufzeit oder mit sonstigen Restriktionen) zum Download angeboten wird. Aber auf den Webseiten der Fraunhofer Gesellschaft finde ich ihn nicht.


    Ausserdem hätte ich irgendwo Infos über die Versiosnhistory erwartet. Was ist denn die aktuelle Versionsnummer?


    Oder in welchen Produkten ist denn der offizielle Codec verbaut?


    Ja, es gibt ausserdem einen hervorragenden Lame encoder.
    Aber ich wollte auch mal einen Blick auf den FHG-MP3 codec werfen.

    Also ich habe DVB-T Hardware zur Aufnahme zukünftiger TV-Programme.
    Allerdings habe ich noch einige alte VideoKasetten deren Inhalt ich sichern und nach AVI/MPEG konvertieren möchte.


    Was ist denn die presiwerteste Hardware die dafür taugt?
    So eine Haupauge TV-Karte ist doch wohl für diesen Zweck überdimensioniert/zu teuer.


    Was gibt es denn preiswerteres an Hardware mit der man seine alten
    Video-Kasseten digitalisieren könnte ?


    Vorzugsweise würde ich gerne USB Hardware kaufen statt eine PCI-Karte.


    Nur wenns sein muss ein PCI-Karte oder externes Gerät.


    Kann mir jemand eine Empfehlung geben.


    Habe ein 1700 MHz Pentium M Notebook. Reicht das zum Software encodieren
    oder brauche ich eine Hardware mit eingebauten Encodier-Chip?


    Danke für die Tips

    Ich habe hier einen RSVCD codierten avi Film.
    Ich will ihn nach DivX konvertieren,.
    Ich schaffe es aber nicht. Entweder sind schwarze Balken oben und unten
    oder (meistens) die Dimensionen sind verzerrt oder Audio ist asynchron zu video.


    Ich habe es mit VirtualDub und AutoGordianKnot versucht.


    Kann mir jemand ein detailliertes Kochrezept geben
    wie das am besten geht?


    Wie gesagt die Zieldatei soll DivX 1:1 (und nicht 4:3 oder andere Aspect ratios) sein.


    Danke Matthias

    Auf einem WinXP+SP2 Rechner auf dem bis vor kurzem Re-encoding von AVIs ohne Probleme funktioniert hatte geht seit Neuestem nichts mehr.


    Wenn ich etwa ein Xvid AVI in VirtaulDub ziehe und mit DivX 6.2.2 Pro re-encoden will dann bekomme ich regelmässig die Error Meldung in VirtualDub:


    Video compression error: An unknown error occured (may be corrupt data) (error code -100)


    Also sowohl der Ausgangscodec (Xvid) und der Zielcodec (DivX) ist nichts aussergewöhnliches. Audio ist MP3. Ähnliche Videos haben früher problemlos funktioniert. Auch eine Re-Installation von DivX und Xvid bringen nichts.
    Da dies ein generelles Problem zu sein scheint liegt es wahrscheinlich nicht am Codec.


    Auch am Video selbst kann es nicht liegen. Auf einem anderen Rechner klappt das re-encoding wunderbar (mit den selben codecs).


    Ich weiss es nicht genau aber die Probleme begannen mit der (zusätzlichen) Installation von ffdshow. Dieses habe ich inzwischen wieder de-installiert.
    Ich fürchte aber dass diese Installation die DivX-Referenz irgendwie umgebogen aber bei der De-installation nicht wieder zurück-gebogen hat.
    Wenn jetzt VirtualDub den DIvX-codec sucht findet er nur eine Referenz ins Leere. Könnte das sein?


    Eine weitere Merkwürdigkeit: Nach der zwischenzeitlichen De-Installation
    von ffdshow und zusätzlich DivX zeigt mir der CodecAuflister "CodecInstaller"
    noch ein aktives DivX.DLL an.


    Hat sich da noch ein anderes divx.dll installiert?

    Habe mir eine neue DVB-T Hardware zugelegt. Jetzt muss ich zunächst einen Sendersuchlauf durchführen.
    Aber von wieviel bis wieviel Mhz liegen denn die Kanäle (im Raum Frankfurt/Main) ?


    Sind die Zuordnungen MHz<->Kanal bundesweit einheitlich oder je nach Region verschieden ?


    Wo (af welcher WebSeite) kann ich denn die verfügbaren Sender and deren Mhz nachsehen ?

    Angenommen ich will ein vorhandenen (MPEG4) Film mit Xvid re-encoden.


    Auf den Settings Seiten von Xvid ist eine Unterseite für Aspect Ratio.
    Dort kann ich das Aspect Ratio einstellen z.B. 4:3


    Ist diese Einstellung eine Information, ob die Quell Datei 4:3 encodet ist
    oder eine Vorgabe, dass die Ziel-Datei 4:3 zu encoden ist?


    Was ist wenn ich eine Quelle-MPEG4 Datei mit einem Aspect-Ratio von
    4:3 habe ich aber eine Ziel-Datei mit einem Aspect-Ratio von 1:1 haben will?
    Was muss ich dann eingeben ?

    Ich schiebe per drag-and-drop eine Video-Datei auf TMPGenc.
    Daraufhin werden die (MPED) Video settings erkannt und die
    Einstellungen in "Settings->Video" entsprechend angepasst.
    Soweit ok.


    Wenn ich nun auf die "Advanced"-Tab gehe und "Clip frame" aktiviere
    komme ich in ein Unterfenster wo ich angeben kann wieviel
    Pixel oben, unten und an den Seiten abgeschnitten werden sollen.


    Nach einer entsprechenden Eingabe klicke ich OK.
    Allerdings wird auf der ersten Seite (also auf der "Video" Tab) die
    Auflösung nicht entsprechend angepasst.
    Es bleibt trotz des Croppings auf dem ursprünglichen Werten.


    Gibt es eine Einstellung die automatisch auch eine Anpassung
    der Ziel Auflösung bei Cropping-Wert-Änderungen vornimmt ?
    D.h. bei Crop von 12 Pixel oben automatisch auch die Ziel-Höhe des
    Videos um 12 vermindert ?

    Wie kann ich aus einem ratDVD file ein AVI file machen ?


    Leider sehe ich in der ratDVD Software kein Konvertierungsmenü.
    Gibt es vielleicht ein anderes Tool dafür ?


    Oder müsste man wirklich zunächst das ratDVD file auf CD Brennen und dann von dort erneut rippen ?

    Nehmen wir zwei ansonsten gleiche Videos, die sich nur in Auflösung unterscheiden:


    Video 1: 640x480 Pixel
    Video 2: 352x288 Pixel


    Wenn jetzt beide mit einer Bitrate von sagen wir 600 kbps encoded sind dann hat das erste doch die eindeutig schlechtere Qualität oder sehe ich das falsch?


    Es müsste irgendwie eine Kennziffer geben von Bitrate je angezeigtem Pixel Auflösung. Das wäre in obigen Fällen:


    1.) 640x480/600000 = 0,512
    2.) 352x288/600000 = 0,16896


    Wieso wird diese Kennziffer nicht als Qualitätsmassstab verwendet ?

    Gibt es ein AviSynth Script mit dem ich ein gegebenes WMV video
    möglichst verlustfrei in einen AVI video konvertieren kann?


    Der zu verwendende Codec kann wahlweise entweder DivX, Xvid (oder MPEG1,MPEG2) sein.


    Hauptsache ist, dass ich das resultierende AVI Video visuell z.B. mit VirtualDub bearbeiten und bestimmte TeilAbschnitte daraus löschen kann.
    (und damit dass "breinigte" Video dann abspeichern kann).