Blu-Rays brennen: Mittlere LDC/BIS-Werte ?

  • Hi, bin neu dabei beim Thema Blu-Rays brennen.

    Da ich beabsichtige ein paar Datenarchive und meine Filmesammlung zu archivieren habe ich mich für Blurays entschieden, da ich ein kostengünstiges und vorallem halbleiter- und bewegte-Teile-freies Medium suche (Externe Platten rauchen mir am laufenden Meter ab, hab ich das Gefühl ^^)

    Habe einen SN-506 Slimline und einen Acer BW-12B1ST. Leider hab ich noch keine wirklich guten Rohlinge erwischt, selbst Panasonic Markenrohlinge liegen meist knapp über der im Handbuch von Opti Drive Control empfohlenen Grenzen von Avg LDC 13(eine Quelle sagt Max kleiner als 600) und Max BIS von 15 (einige Quellen sprechen von maximal 8 BIS).

    Während die BIS meist einigermaßen eingehalten werden, liegt der Avg LDC meist so bei 20-40. Das Programm zeichnet noch eine grüne Kurve (Bei BIS ab 12 wird die schon Gelb).

    Wie sind eure Erfahrungen bezüglich der Haltbarkeit solcher Brände mit "Note 2-3" ? (Die obigen Werte würde ich dann mal als Note 1 interpretieren).

    mfg Zeph

  • Ich benutze ausschliesslich Panasonic Rohlinge und LiteOn/Sony Brenner. LDC liegt meistens zwischen 2 und 5, BIS zwischen 0.01 und 0.05. Wenn die Werte mal schlechter sind drücke ich die Scheibe in die Tonne.

    Vielleicht sind deine Brenner einfach schlecht. Falls es dich interessiert, massenhaft Scans sind hier zu finden.

  • Danke!

    Hab noch etwas weiter rumgescannt, Ein Panasonic 25GB Rohling bringt avg LDC 2.01 und max BIS 4, das passt schon mal :D

    Ein MediaRange 50GB mit der Kennung CMCMAG-DI6 scannt gerade durch, erste Seite Prima, Seite Seite LDC 14.62 / BIS 15 , naja Grenzwertig...

    mfg Zeph

    Edited once, last by Zephram (July 9, 2013 at 10:40 PM).

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!