• Das mit dem -rawvideo hatte ich nicht beachtet, Danke sneaker2.


    Nun habe ich leider direkt ein anderes Problem.
    Ich habe den trim befehl im AVS Script benutzt, habe diesen auf 500 Frames beschränkt, zwecks den Test Encodes.


    Nur ist mir aufgefallen, das er jetzt mir diese 500 Frames nicht mehr encodet, sondern entweder nach 250 oder 150 Frames aufhört und sagt er ist fertig.





    Hier mein AVS Script:


    Zitat

    LWLibavVideoSource("test_01.mkv").AssumeFPS(24000,1001)
    Dither_convert_8_to_16()
    Dither_resize16(1280,720,kernel="blackmanminlobe", taps=4, y=3, u=3, v=3)
    f3kdb(range = 20, grainY = 0, grainC = 0, Y = 80, Cb = 80, Cr = 80, keep_tv_range=true)
    Dither_quantize(10,reducerange=true,mode=8).Dither_out()
    trim(3500,4000)

  • Da wird die Farbunterabstastung nicht richtig erkannt bzw. das falsche Profil wird gewählt. (4:2:0 vs 4:4:4)
    Ich verstehe aber nicht warum, eigentlich geht x265 standardmäßig von 4:2:0 aus. Ich weiß, daß man bei Kompilieren unterschiedliche Binaries für 8 bit vs 10 bit vs 12 bit erstellen kann. Gilt das auch für Profile?
    Ansonsten versuch zuerst mal --input-csp i420 zu nehmen. Ist mir aber wie gesagt rätselhaft.

  • Habe jetzt mal mit --input-csp i420 getestet, da Funktioniert es ohne probleme.


    Mal eine Frage zu 4:4:4, laut x265 Docu müsste man doch als --profile main444-10 oder main444-10-intra angeben, weil main10 dies ja nicht unterstützt, oder irre ich mich da?