Beiträge von Gleitz

    @ Rohlingtest


    Die Rohlingtestforen sind nicht Tod, sie sind im Archiv und das in der Form, das man das ganze wieder auspacken kann.
    Nur sehe ich überhaupt keinen Sinn darin. Gebt mir vernünftige und nachvollziehbare Argumente um die Rohlingtests wieder zu reaktivieren. Dann lasse ich mich auch umstimmen.


    Die DVD´s sind von den Kosten her, immer noch ein günstiges Speichermedium. Sie sind aber in der Masse schlecht zu archivieren und Zeitaufwendige in der Erstellung. Wer macht das noch?
    In den "Geiz ist Geil" Läden bekomst du 1/2 Terrabyte USB Festplatte auf dem Grabbeltisch für 30 € hinterher geworfen. Die finden heute überall Anschluß und ein Mittelklasse Sat-Receiver mache ich damit zum Festplattenrecorder. Multimedia-Boxen, egal T-Online Homeentertainment, 1&1 Maxdome, Playstation 3, xBox360 usw. können auf die Massenspeicher zugreifen und die Daten wieder geben.
    4GB oder 8GB USB-Sticks bekommt man überall als Werbemittel hinterher geworfen, weil darüber die Firmen ihre PDF-Kataloge verteilen. Bin mal von einer Messe mit ~ 10 USB-Sticks heim gekommen, die ich unter Freunde und Verwandete verteilt habe.


    Ich habe erst letztens meine ganze DVD Sammlung der letzten Jahre gesichtet und ausgemistet. Es wäre einfacher gewesen den Müllsack aufzumachen und alles weg zu werfen.
    Mir wichtige DVD-Backups stellten sich nach Jahren als belanglos heraus. Wichtige Daten, Bilder, Filme haben die Jahre ohne das DVD-Backup überlebt und haben über verschlungene Wege ihren Platz auf dem USB-Massenspeicher gefunden.
    Über 90% der auf DVD gesammelten Werke sind aus heutiger Sicht belangloser Mist der entsorgt werden kann.


    Zu guter Letzt: Top-Filme bekomme ich nach kurzer Zeit als DVD für unter 10€ hinterher geworfen.


    BASF hat die Produktion der Musikkassette eingestellt, weil die Zeit vorrüber ist. Wir müssen eingestehen, das die Zeit der DVD zu Ende ist und ein Forum lebt von der Diskussion im Jetzt und nicht über das schwelgen in der Vergangenheit.


    @ BD-Rohlinge


    Von der Planung möchte ich ein Forum Hardware für optische Laufwerke erstellen, das ist das als Unterforum vertretbar.


    @ Smart-Phones


    Wer Multimedia sagt, muss auch Smart-Phones sagen. Bin mir aber nicht schlüssig, wie ich das homogen einbinde. Da wir hier zum einen die Softwareseite und zum anderen die Hardwareseite haben.

    Sollten das dann auch möglichst Projekte im A/V-Bereich sein? Es gibt ja z.B. auch Online-Rollenspiele in der Entwicklung...


    Das diese Board breiter aufgestellt werden soll, spricht überhaupt nichts dagegen auch Projekte aus dem NICHT-Video Bereich aufzunehmen^^

    Danke für euer Interesse.


    Mit den Spenden lassen wir erst einmal, aus einem ganz einfachen Grund.
    Erst einmal die "Hausaufgaben" machen, Feinschliff und allgemeine Reaktionen abwarten.


    Sollten alle Maßnahmen greifen die keine zusätzlichen Kosten verursachen, kann man die vB Suite oben drauf packen. Möchte kein Geld zum Fenster raus werfen.


    @ Henrik & all
    Das Wiki ist nur gut, wenn genügend User vorhanden sind sie das ganze selbstständig handeln. Diese kritische Masse an User wurde nie erreicht und es waren letztendlich die Board-Mods mehr damit beschäfftigt Spam zu löschen um die wenigen Inhalte zu schützen.


    Die vB Suite ist ein CMS und Blog das auf das gleiche Framework basiert wie das Forum hier und ganz andere Synergieeffekte hat. Du schreibst einen wertvollen Beitrag ins Forum und ich kann den als Bericht ins CMS hochstufen. Du schreibst direkt einen Guide ins CMS (gleicher Editor, wie zum schreiben der Forenbeiträge) und kannst es gleichzeitig ins Forum kopieren und zur Diskussion frei geben.
    Wer Blogs schreiben kann, wird über die gleiche Benutzergruppenverwaltung geregelt wie die Zugriffrechte im Forum. ect, ect, ect...


    Die laufende Woche werde ich nur ein wenig umsetzen können und nur benutzen die Stube zu kehren. Am WE werde ich mir intensivere Gedanken und machen um das ganze dann Step by Step umzusetzen.


    1. Guides zu aktuellen Tools (vielleicht wieder auf einer Hauptseite wie es sie mal gab?)
    2. ein Avisynthblog wo ein mal die Woche aktuelle Filterskripte und Neuerungen oder alte Wissenswerte Sachen gepostet werden
    3. ein allgemeiner Blog in dem die Moderatoren wöchentlich auf neue interessante Themen hinweisen
    ich weiß ist alles arbeitsaufwändig, aber man soll die Hoffnung nicht aufgeben ;)


    Ja, das hatte ich intern mal kurz angerissen. :ja:


    Nur kommen da die Schmerzen. :(
    Die techn. Voraussetzungen dafür sind schnell geschaffen mit der vBulletin Suite. Nur das Upgrade würde mich 209 €uronen kosten.
    Gleichzeitig haben wir das Henne-Ei-Prinzip. Wir müssten wieder über die Grenze der kritische Masse an aktiven Usern kommen, so das genug neue Infos (Guides, Blogs, usw.) von den Usern kommen, das aktive User gehalten werden und neue User hinzu kommen.

    Logo?! Ihr habt schmerzen... :stupid:
    Das sind die kleinsten Probleme! :cower:


    Von dem was bis jetzt konstruktiv gekommen ist, decken sich zu 99% mit meinen Vorstellungen die ich umsetzen möchte. Ich werde aber noch um einige Schritte weiter gehen.


    Einzig, das alle Jahre wieder das löschen von inaktiven Usern gefordert wird, werde ich nicht nachkommen.
    Die Tabelle mit den Usern ist so verschwindend klein, die Frist keiner Kuh das Gras weg. Der Nutzen der Löschung ist zu gering, um eventuelle Nachteile durch die Löschung in Kauf zu nehmen.

    Hast du ein Thema hierzu in diesem Forum erstellt, das auf Freischaltung wartet?
    Solange du das nicht machst, wirst du hier nichts darüber lesen können. ;)


    Ich biete die Plattform. Ob es genutzt wird oder nicht, liegt an jedem selber. Ich werde nicht durch das Board rennen und krampfhaft Themen zusammen kehren!

    Tilt hat eigentlich den Nagel auf den Kopf getroffen.


    Die einzelnen Projekte der im Board ansässigen User soll von den üblichen Foren heraus gelöst werden und ihre eigene Plattform bekommen.
    Alle hier im Board vorgestellte Projekte sind es Wert..


    In den einzelnen Foren sind die Themen jeweils nur ein Thema unter vielen.


    Da ich alles was hier rein kommt scharf kontrollieren will, bleibt nicht anderes übrig als die Themen zu moderieren. Beiträge zu den Themen können wieder erstellt werden ohne Moderation.

    Hi Selur,


    die Punkte die du aufgezählt hast, werden fast alle 1:1 umgesetzt.


    Was dir aufgefallen ist, ist mir nach ablegen der "Betriebsblindheit" auch aufgefallen und da wird es ein Gesundschrumpfen geben.
    Einzig im Bereich Hardware, dieser wird stärker ausgebaut um es interessanter zu gestalten. Die Kompetenz hierfür ist im Board vorhanden.


    Mir schwebt da ein gewisses Konzept vor. Ich kann es aber im Moment noch nicht richtig fassen. Der Gedanke, die Idee ist da... Nur wie das ganze packen? Daher werden ich die Punkte die glasklar sind schon realisieren und umsetzen. Daraus ergibt sich oft das eine oder das andere und das Gesamtbild wird klarer.


    Deswegen auch, solange das Bild das ich habe noch verschwommen ist, ist jegliche Kritik, Wünsche usw. willkommen. Steht das Konzept, ist es für Änderungen im größeren Stiel zu spät.

    Hallo zusammen,


    ich werden die kommenden Tage Stück für Stück das Board umbauen.
    Alte Foren werden verschwinden, zusammengefasst, umsortiert. Neue Foren werden kommen.


    Drei Säulen werden das Board tragen: Multimedia, Hardware, Software.
    Aber immer mit unserem alten Schwerpunkt, der dig. Videobearbeitung.


    Ich möchte euch hiermit noch die Chance geben Einfluss zu nehmen über die neue Gestaltung des Boards. Was nach eurer Meinung verschwinden kann und was zwingend erhalten oder neu hinzu kommen soll.
    Der Umbau wird dynamisch in kleinen Schritten kommen und ihr habt hier in diesem Beitrag zu jeder Zeit die Möglichkeit Einfluss zu nehmen.


    Ich werde es letztendlich nicht jedem Recht machen können und einige User werden verschwinden. Doch solange der Zufluss an neuen aktiven User passt, nehme ich das billigend in Kauf.
    Wir schwimmen seit Monaten in der eigenen alten Suppe die schon ranzig ist. Es gibt aus meiner Sicht nur zwei Alternativen. Entweder das Board wird wieder attraktiv und neu belebt, oder ich gebe es zum Abschuss frei.


    Änderungen greifen nicht sofort. Aus eigener Erfahrung weiß ich, das es ~ 3 Monate dauert bis Änderungen greifen. Nach Abschluss der Änderungen werden ich dem Board 6 Monate geben um eine Bewertung durchzuführen.

    Wir möchten euch hier in diesem Forum die Möglichkeit geben eure Projekte hier einer breiten Masse vorzustellen.
    Es spielte hierbei keine Rolle ob ihr ob ihr alleine am Projekt arbeitet, Leader oder nur Supporter vom Projekt seit.


    Wichtig ist uns, das dieses Projekt Non-Profit ist, unter entsprechender Lizenz steht und nicht offensichtlich gegen geltendes Recht verstößt.
    Das Projekt muss nicht zwingend OpenSource sein. Würden uns aber freuen wenn es so wäre.


    Neue Themen von registerten Benutzer in diesem Forum werden moderiert und erst nach Überprüfung freigeschaltet. Beiträge zu den Themen können jederzeit von registrierten Benutzer erstellt werden.


    Werden von einem hier gelistetem Projekt die Rahmenbedingungen geändert, halten wir uns vor die Themen und Beiträge ohne Ankündigung zu löschen.

    Soweit ich mich erinnere, schreibt Windows seinen Bootmanager in den MBR (Master Boot Record) auf das Laufwerk, das ich als Bootlaufwerk im Bios eingestellt habe.


    Sollte sich was ändern am Bootlaufwerk, bringt die Reparaturfunktion der Windows Installations-CD das Programm "fixmbr" mit. Durch das ausführen des Programms wird ein neuer MBR erzeugt mit dem Bootmanager.
    Mir ist bei Windows XP Installations-CD´s schon aufgefallen, das nicht alle die Reparaturoptionen mitbringen. Vor allem bei den Recovery-CD´s die bei Computern von der Stange sind, fehlt diese Funktion.


    Ansonsten hilft der Befehl DD von einer Live Linux CD.

    Code
    1. [FONT=Verdana][size=8][size=10]dd if=/dev/hdx of=/dev/hdy count=1 bs=512[/SIZE][/SIZE][/FONT]

    inkl. Partitionstabellen

    Code
    1. [FONT=Verdana][size=8][size=10]dd if=/dev/hdx of=/dev/hdy count=1 bs=446[/SIZE][/SIZE][/FONT]

    exkl. Partitionstabellen


    Oder MBR in Datei sichern und wiederherstellen.

    Code
    1. [FONT=Verdana][size=8][size=10]dd if=/dev/hdx of=[/SIZE][/SIZE][/FONT][FONT=Verdana][size=8][size=10]/path/to/image[/SIZE][/SIZE][/FONT][FONT=Verdana][size=8][size=10] count=1 bs=512[/SIZE][/SIZE][/FONT]

    inkl. Partitionstabellen

    Code
    1. [FONT=Verdana][size=8][size=10]dd if=[/SIZE][/SIZE][/FONT][FONT=Verdana][size=8][size=10]/path/to/image[/SIZE][/SIZE][/FONT][FONT=Verdana][size=8][size=10] of=/dev/hdx count=1 bs=[/SIZE][/SIZE][/FONT]512

    inkl. Partitionstabellen

    Um vielleicht etwas Klarheit hier rein zu bringen.


    Es geht jetzt erst mal nicht um die Existenz des Boards, sondern um die Existenz der einzelnen Foren.
    Es geht auch nicht darum Daten zu löschen, dazu kann man Sie in ein Archiv packen mit reinem Lesezugriff.


    Die Kategorien zur Videobearbeitung werden weiterhin eine wichtige Säule bilden. Es geht darum neue Kategorien zu finden die nicht nur ergänzen, sondern schlüssig mit den bestehenden Kategorien sind und eine eigene Säule dar stellen.
    Ausschließen möchte ich Nischen wie Homevideo, VDR, Homekino usw. Diese Nischen sind hervorragend besetzt durch spezialisierte Boards und das Klientel ist begrenzt.


    Es soll also sowas wie eine neue Selbstfindung statt finden und wenn das ganze fruchtet, werde ich auch bereitwillig einige Scheinchen in die Hand nehmen um von vBulletin Board auf die vBulletin Suite upgraden.
    Genau diese Suite hat so nette Features um Forenbeiträge in Artikeln umzuwandeln, bestimmten Benutzergruppen die Möglichkeiten geben Artikel, Blogs usw. zu erstellen.


    Als Voraussetzung für die vBulletin Suite setze ich, das wir uns wieder die kritische Masse an Usern erarbeiten, das aus der Menge wieder Artikel (FAQ, Tutorials, Guides und viel mehr) zu gewissen Themengebiete kommen.

    Mir ist diesbezüglich nichts bekannt.


    Einzig einige Frequenzen überschneiden sich mit DECT Telefonanlagen und bei schlechter Abschirmung gibt es Empfangsschwierigkeiten z.B. mit Tele5.
    Auch alte Kabel können eine ungewollte Dämpfung in gewissen Frequenzbereichen bringen.

    Danke für eurer Meinungsbild.


    Um das Forum eventuell neu auszurichten und ein neues Konzept zu erarbeiten, muss erst mal im Bestand tabula rasa gemacht werden. Die anderen Foren kommen auch noch auf den Prüfstand. Was kann weg (Archiv), was kann zusammen gefasst werden?


    Ich sehe das ganze im Moment von meiner Warte aus. Einzig einge CD-Rohlinge benutze ich noch. Als Installationsmedium oder als Träger für Musik im Auto.


    Filme bleiben entweder direkt auf dem Rechner oder auf USB-Festplatte. Unwiederbringliche Daten die mir wichtig sind (hier selektiere ich sehr stark) übergebe ich dem Inet mit LDAP.
    Ich habe erst die Tage meine alten Bestände an CD und DVD gesichtet und was da alles direkt in der Müllverbrennung gelandet ist, ist schon Wahnsinn. Eigentlich hätte ich den ganzen Stapel nicht mal sichten dürfen, sondern direkt weg werfen. Das waren alles Datenträger die ich über 5 Jahre nicht mehr angefasst hatte und zu keinem Zeitpunkt vermisste.

    Ich möchte den Bereich DVD-Rohlingtest sterben lassen und ins Archiv verschieben.


    Dieser Bereich ist meiner Meinung nach von der Zeit überholt worden.
    Wie sieht ihr das?

    Die Serverwartung ist abgeschlossen und das Forum befindet sich wieder auf einer aktuellen und sauberen Basis.


    Es wird aber die nächstens Tage noch eine re-Strukturierung kommen und disbezüglich der Forum für einige Stunden off gehen.


    Die Neuregistrierung ist wieder möglich, wobei immer noch die alte Spamabwehrmaßnahmen zum Einsatz kommen, sprich die Posts neuer Mitgliedern wird gecheckt auf Spam und geht bei Verdachtsfällen in die Inline-Moderation.


    Die nächsten Tage wird die Spamabwehr umgestellt. Neuanmeldungen werden bei der Registrierung schon überprüft, ob diese schon als Spammer aufgetreten sind.
    [+] Vorteil: Die Moderatoren werden bei der Spamabwehr stark entlastet.
    [-] Nachteil: Unschuldige Neuanmeldungen können bei der Registrierung hängen bleiben.


    Aktuell sind ~700.000 deutsche Spamaccounte bekannt und in den letzten 24 Std. kamen über 20% der Spams aus Deutschland. Siehe hier...


    Im Rahmen der Restrukturierung wird das Forum auf eine andere Domain umziehen. Die alte (Sub)-Domain wird eine begrenzte Zeit als Weiterleitung erhalten bleiben.
    Das Forum selber wird auch Restrukturiert. Das wird aber erst im kleinen Kreis zur Sprache kommen und ausgearbeitet.
    Es macht in meinen Augen wenig Sinn ein Forum dauerhaft zu betreiben, das auf einer Säule ruht die nicht mehr trägt. Nicht noch ein Forum das vor sich hin dümpelt, das die Welt nicht braucht.
    Aber hierzu muss erst ein Konzept erarbeitet werden, das letztendlich nicht nur vom Forenteam, sondern auch durch euch alle getragen wird.
    Den letztendlich bin nicht ich das Forum, sondern Ihr seit das Forum!

    Hi zusammen,


    da mehrere Personen in meinem persönliche Umfeld Mint 10 benutzen und nach dem ersten AHA-Effekt alle begeistert sind, kann ich persönlich davon nur abraten.
    Linux-Newbies erziehlen schnell Erfolge und fühlen sich nach kurzer Eingewöhnungszeit richtig wohl mit dem System.


    Geht man etwas tiefer rein muss man leider feststellen, das viele Fehler und Bugs vorhanden sind. Versucht nur mal eine Entwicklungsumgebung für Webanwendungen aufzusetzen und ihr fangt schon an zu verzweifeln am Apache2. Läuft nicht..!
    Versucht mal unter Wine eine Windowsapplikation zum laufen zu bekommen. Lasst es, gibt nur Frust..!


    Wenn jemand der Meinung ist, er brächte unbedingt die das aktuellste Betriebssystem, dann sollte besser gleich Debian Testing nutzen, da Mint zum größten Teil darauf aufbaut und Debian Testing schneller mit Bugfix versorgt wird.


    Für alle anderes kann meine Empfehlung nur lauten, Debian Squeeze oder eine Ubuntu LTS Version.
    Man muss auch hier nicht auf aktuelle Programmversionen verzichten. Sprich Backport usw. Vergesst aber nicht ein sauberes Pinning vor der Nutzung solcher Quellen.