Beiträge von Malkin

    VLC linear ist ein einfaches bobben auf die doppelte Framerate. Also eine D2V hast du ja schon erstellt.
    Dann erstellt du eine TXT-Datei und schreibst folgendes rein :


    MPEG2Source("C:\video.d2v",cpu=6)
    bob(0,0)
    SelectEven()


    Den Pfad musst du anpassen. Dann in .AVS umbenennen und im TMPGEnc öffnen.


    habe ich gemacht aber es sieht alles genau so aus wie die originale ***.VOB datei... muss ich eventuell noch etwas beachten?



    Jedenfalls: das nennt sich auf gut Denglisch "Fieldblending", kommt häufiger vor als Grippe im Winter, impfen tut man entweder mit Restore24 (pssst), oder mit CDeblend + Mrestore.


    ist alles auf englisch, weiss nicht wirklich was ich damit machen soll ???

    JoeCool75 - danke dir für die ausführlich erklärung, kriege alles gut hin, nur bin ich mit den ergebnissen nicht ganz zufrieden! egal welchen deinterlace typ ich nehme habe immer dieses problem mit den schatten (ghosts)

    ist es überhaupt möglich das wegzukriegen? also am fernseher sieht man ja diese geister ja nicht!!!

    so habe von europäischem mtv (PAL) mehre musikvideos aufgenommen, nunn will ich sie deinterlacen. bei den musikvideos handelt es sich um ein ntsc video material bzw. sind amerikanische video clips NTSC - die in PAL in europa ausgestrahlt werden bzw. wurden.


    wenn ich sie mit dem VLC player abspiele und deinterlace typ LINEAR auswähle sieht es fantastisch aus, ich will die videos in XVID umwandeln, welche software muss ich benützen um ein solches ergebis wie mit dem VLC player zu erreichen.


    ich habe schon etwas gegoogelt gehabt und ich muss es wohl mit dem avisynth gehen, habe aber davon keine ahnung, da ich nur mit tmpegenc gearbeitet habe und dort man nur sehr schlechte ergebnisse mit schatten erzielt...


    würde mich über jede hilfe sehr freuen...


    hier ist ein ca. 30 sekündiges sample des videos was ich deinterlacen will:
    sample

    Das liegt dann aber nicht an der Normalisierung, sondern an der Dynamikkomprimierung (der "Booster" ist ja an).


    Und selbstverständlich passiert bei "Global Gain" nichts mehr, wenn du normalisierst. "Normalisieren auf 75%" heißt: "Die eine lauteste Millisekunde des ganzen Filmes darf höchstens 75% erreichen, der Rest muss leiser sein". Egal wie stark du vor der Limitierung auf 75% verstärkst, am Ende werden es wieder maximal 75% sein.


    Also das heisst ich muss den Booster ausmachen?


    Um jetzt eine ca. 25 %tigen Lautstärkenzuwachs zubekommen muss ich also Global Gain benützen? Wie kann ich das normalisieren weglassen?
    Ich will jede milisekunde (alles) um 25 % lauter haben!

    das Aften kriege ich nicht zu laufen, aber ich habe es mit HeadAC3he_0.25a3 geschaft, davor hatte ich headac3he-0.23a (mit dem es leider nicht ging).


    mit normalize to 75 % habe ich ein super ergebnis bekommen, nur wenn ich mir die grafik anschaue, hat er wie du es erwähnt hast nur die leisen stellen lauter gemacht...



    was soll ich jetzt machen, wenn ich auf optionen global gain erhöhe passiert nix!
    kann man gain nur mit aften erzielen?


    habe auch gemerk das die neu erzeugt *.ac3 paar kb kleiner ist als das original - ist die neue datei jetzt wohlmöglich unsynchron?

    also das mit den 20 % ist so, ich nehme zur zeit eine serie auf, das intro der serie ist immer gleich, da kann ich die lautstärken level's erkennen, die lautstärke an meinem receiver wurde ca. um 30 % rutergesetzte (es waren gäste da und wahrscheinlich hat das jemand von dennen gemacht, und ich hatte vor der aufnahme vergessen das zu prüfen, erst im nachhinein habe ich es erfahren).


    also ich habe jetzt die tonspur aus meiner VOB mit hilfe vom MPEG Mediator als .wav gespeichert in COOL EDIT PRO geladen und dort mit normalize 47,5 % fast identische grafik erhalten zur vorherigen serie (anhand des vergleichs der intro's).


    jetzt habe ich das problem wie bekomme ich es in ac3, HeadAC3he will irgendwie nicht und besweet speichert mir zwar ne ac3 ab aber sie ist wiederum leiser. weiss wirklich nicht mehr weiter.


    muss jetzt halt die wave in ac3 bekommen, was habe ich jetzt für eine alternative?

    Egal welchen Wert ich bei Normalize to im Azid 1 oder im BeSweet Mode setzte es ändert sich nix an der lautstärke - wenn ich gain bis 2 db mache ändert sich auch nix und ab 3 db aufwärts klingt es verhundertfacht laut, das meine lautsprecher es fast garnicht mitmachen, was müsste ich tun bzw. was muss ich einstellen um mein ziel von 20 % laustärken zuwachs zu erreichen?


    Kann ich es nicht einfach in .wav speichern? wie ich das dort mache weiss ich und dann wieder in ac3 - oder ist das kompletter quatsch?


    könnte ich das so machen oder ist ac3 2-ch was anderes wie mp2 / wav?

    Kann ich es nicht einfach in .wav speichern? wie ich das dort mache weiss ich und dann wieder in ac3 - oder ist das kompletter quatsch?


    ich habe natürlich schon gegoogelt gehabt und im forum gesucht, aber es war halt immre die rede von film dvd's mit 5.1 surround usw. in 6 wav's wandeln, aber bei mir isses nur eine 2-ch vom tv aufgenommen mit dvd-recorder...


    muss ich das mit besweet machen? ich habe auch die datei in HeadAC3he geladen, aber ich weiss nicht was ich dort einstellen soll, ich habe halt früher immer mit wav's bzw. mp2's gearbeitet.



    wie viel muss ich ungefähr bei Normalize to machen? wenn ich um 20% lauter machen will?
    und was bedeutet dieses Dynamic Compression? und wozu ist das gut? brauche ich es?
    normalize und gain ist ja nicht das gleiche?


    wenn ich im wizard auf go drücke, kommt bei mir das:

    habe lange gegoogelt und hier im forum gesucht aber bin nicht richtig schlauer geworden...


    habe mit meinem dvd recorder zu leise aufgenommen (ac3), nachdem gäste zu besuch waren, war die laustärke an meinem receiver ca. bei 70 % und daher habe ich folgendes problem:


    will meinen Ton (.ac3) einfach um 20 % lauter machen bzw. erhöhen.


    gibt es da ne simple lösung ohne grosses umwandeln in .wav oder ähnliches.


    wäre sehr sehr dankbar!


    meine source ist: AC3 2-ch Unspecified
    48 000 hrz - 384 kbs

    also ich habe mir diesen manager gehollt und windvd 8 trial installiert, da in einigen beiträgen drin stand das power dvd einen den mpeg2schnitt zerschiesst :so-nicht:
    als nächstes muss ich ja mich um die audiofilter kümmern, wie bzw. wo man es im mpeg2schnitt einstellt weiss ich jetzt...
    http://www.mdienert.de/mpeg2sc…filter/M2SFiltergraph.htm brauche ich dafür unbedingt diesen cyberlink codec? und wo bekomme ich diesen grapheditor her?

    bei mir ist gerade der filter von total video converter drinnen - ist der an allem schuld?

    Hast Du Filter-Packs installiert?


    nicht das ich wüsste, ich habe aber die allermöglichst codec's installiert, das problem ist halt nur mit kleinen files gehts, mit grossen nicht, kann da wirklich ein filter retten? also ich werde es natürlich ausprobieren...



    Wenn nötig alle andeen deregistrieren mit dem Radlight Filter Manager.


    noch nie was davon gehört - wo finde ich den (Mananger)?

    Mein Resume: TMPGEnc MPEG Editor

    • geht ohne Trennung von Bild und Ton
    • man kann an allen Frames schneiden.
    • man kann das Video abspielen um die Schnitt-Punkte zu suchen.
    • man kann neue KeyFrames deklarieren.
    • Ausgabe von Bild und Ton in einer Datei, aber auch getrennt.


    wie kann man das video laufen lassen?
    und wie kann man getrennt abspeichern?
    hast du eventuell eine neuere version als ich?


    ich habe MME ver. 0.1.19 - das problem ist ich weiss garnicht mehr woher ich das habe bzw. wo ich mir eine neuere version davon hollen kann...

    hey martin danke für deine hilfe habe den muxer jetzt ausgewählt...


    nur noch eine kleine fragen: arbeiten die ganzen muxer nicht alle gleich?
    oder erzeugen manche delay's oder so etwas in der art? ich habe in den vergangenen jahren immer delay probleme gehabt mit ac3 im virtual dub?
    musste die ac3's immer erst in wav umwandeln damit ich damit arbeiten konnte.


    welchen muxer würdest du mir empfehlen damit alles schön synchron bleibt?