Beiträge von hubblec4

    chapterEditor(cE) rev1.18 ist verfügbar.

    Windows

    Linux



    Es gibt zwei neue Funktionen für die Kapitel Datenbank.

    Das direkte Herunterladen der XML-Kapitel Datei in einen vordefinierten Ordner(nicht für OGG/OGM)

    und eine art Sortieren für 4 Spalten.


    Beim Sortieren wird einfach eine neue SQL Abfrage gestartet.

    Es muss ein Titel eingegeben werden und dann kann man auf einen Spaltenkopf klicken um die veränderte Suchanfrage zu starten.

    Nur ein Links-Klick sortiert aufsteigend, andere Mouse-Klicks sortieren absteigend.

    Ein Links-Klick in Kombination mit einer Taste(STRG ALT SHIFT) sortiert auch absteigend.



    chapterEditor(cE) rev1.17 ist verfügbar.

    Windows

    Linux



    Ein kleines update mit einer neuer Funktion und ein fix für den Kapiteldatenbank Editor.


    Ok.

    Es wäre natürlich super wenn zu dem entsprechenden Vorschlag test Dateien gemacht werden könnten.

    Wie man sieht weis ich auch nicht alles über Matroska und freu mich da neues kennen zulernen.

    Vielleicht ja.

    Aber das sind eben auch nur Standard Sachen, die auch andere Container haben und von Playern unterstützt werden.

    Von daher ist Matroska an der Stelle nicht "besonders / besser".


    Ich denke Basis Kapitel könnte jeder anhaken.

    Matroska-Playback ist eine Übersicht über die Player und deren Fähigkeit Matroska Funktionen zu verwenden.


    Matroska ist ein Container der die Möglichkeit bietet ein Video alternativ abzuspielen.
    Das bedeutet zum Beispiel, das Video Inhalte vertauscht oder weggelassen werden können oder zusätzliches Videomaterial von anderen Dateien kann verwendet werden.

    Das Video kann gedreht werden.

    Matroska bietet sogar eine Menü Option, welche allerdings noch nicht gut unterstützt wird.


    Es gibt für jede Matroska Funktion Testdateien.


    Wann immer ich etwas Zeit habe, versuche ich weitere Player in die Liste aufzunehmen. Wer mag kann auch gerne die Test Dateien für den eigenen bevorzugten Player nutzen und mir berichten wie die Ergebnisse waren.

    chapterEditor(cE) rev1.16 ist verfügbar.

    Windows

    Linux



    Diesmal nur ein kleines Update mit ein paar neuen Funktionen.



    CLI Unterstützung (GUI):


    Dateien laden Parameter: -l (kleines L)

    Editor Parameter: ceMatroska, ceOGG, ceAVCHD, ceConverter, ceMTTags

    Input Parameter: Pfad zu einer Datei, einem Ordner oder mehreren Dateien gtrennt mit einem |


    chapterEditor(cE) rev1.15 ist verfügbar.

    Windows

    Linux



    CLI Unterstützung


    Für die GUI gibt es jetzt eine CLI funktion mit der Option Dateien in den cE zu laden.

    Für Windows kann mittels Rechtsklick zwei Optionen genutzt werden.


    1.) Öffnen mit


    Nachdem man das erste mal eine Datei mit "Öffnen mit" in cE geladen hat,

    befindet sich dann ein Eintrag in der Registry:


    Code
    1. HKCR\Applications\chapterEditor.exe


    und dort befinden sich weiter Unter-Einträge:


    Code
    1. HKCR\Applications\chapterEditor.exe\shell\open\command


    Der Wert für das Kommando sieht im original so aus:


    Code
    1. "X:\Dein Pfad\chapterEditor.exe" "%1"


    Mit dieser Anweisung können Kapitel und Tags Dateien in cE geladen werden.

    Dabei wird der zuletzt verwendete Editor genutzt.

    Sollte der letzte Editor kein Kapitel oder Tags Editor gewesen sein, dann wird der Matroska Kapitel Editor verwendet.


    Wenn zum Beispiel immer der Tags Editor genutzt werden soll muss man den Wert für das Kommando anpassen.


    Code
    1. "X:\Dein Pfad\chapterEditor.exe" -l ceMTTags "%1"



    2.) Senden an


    Mit "Senden an" können mehrere Dateien/Ordner geladen werden.

    Hierzu erstellt man eine Verknüpfung zur cE.exe (Rechts klick auf cE.exe).

    Diese Verknüpfung kopiert man in den "Senden an" Ordner

    (X:\Dein Benutzer\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\SendTo)

    Standard Link:

    Code
    1. "X:\Dein Pfad\chapterEditor.exe"


    Ebenso kann diese Verknüpfung bearbeitet werden und man Dateien in einen bestimmten Editor laden.

    Code
    1. "X:\Dein Pfad\chapterEditor.exe" -l ceMTTags


    Weiterhin kann man auch mehrere Verknüpfungen anlegen mit unterschiedlichen Befehlszeilen.

    Code
    1. "X:\Dein Pfad\chapterEditor.exe" -l ceMatroska



    Für Linux funktioniert das "Öffnen mit" ebenfalls, konnte das aber nicht ausgiebig testen.



    Hinweis:

    Für den Konverter ergibt sich damit eine Batch-Funktionalität, die ich aber nicht getestet habe(nur theoretisch).

    Man könnte Dateien direkt konvertieren.


    chapterEditor(cE) rev1.14 ist verfügbar.

    Windows

    Linux



    Ein größeres Update für den Matroska Tags Editor.

    Matroska Tags Profile sind nun verfügbar, ähnlich wie die Disc Titel Profile.

    Die Tags-Tabs werden als Profil gespeicht und können auf andere Tags/Tabs angewendet werden.

    Die Profile sind normale Matroska XML Dateien und werden in einem Ordner gespeichert.

    Der Standard Ordner befindet sich in Unterordnern im cE-Daten Ordner und kann in den Einstellungen geändert werden.

    Für das Ändern muss der Ordner-Button benutzt werden, oder im Editfeld mit ENTER wird ebenfalls der Ordner-Dialog aufgerufen.


    In den angegeben Ordner können bereits existierende Tags.xml Dateien kopiert werden und

    cE liest diese dann automatisch als neue Profile beim nächsten Start mit ein.


    Für das Anwenden eines Profils gibt es weitere Optionen, bei denen bestimmte Tag Werte verwendet/nicht verwendet werden sollen.

    Mit einem rechts Klick auf den Button Anwenden öffnet sich eine Auswahlliste.



    Schon lange her, aber eine kleine Neuigkeit gibt es.


    Zitat von Steve Lohmme

    Hi Nedorus

    und willkommen im Forum.


    Ja ich weis chapterEditor(cE) hat so gut wie keine Dokus.


    Um .mkv Dateien vollständig bearbeiten zu können benötigst du MKVToolNix(schreiben in mkv). In den Einstellungen kannst du den Pfad zum Ordner setzen(Externe Tools).


    Dann kannst du dein mkv einfach in den Kapitel- oder Tags-Editor laden und dort dann jeweils bearbeiten und speichern.

    Wie so eine Tags-Struktur für deinen Fall speziell aussieht kann ich dir nicht wirklich sagen. Aber du musst einen Tag hinzufügen in dem du SimpleTag hinzufügst. Der TagName und der TagString sind dann entscheident für die Anzeige deiner Infos.

    chapterEditor(cE) rev1.13 ist verfügbar.

    Windows

    Linux



    Eine wichtige Änderung für das hochladen von Kapitel wurde eingefügt.

    Benutzer hatten Kapitel mehrmals hochgeladen da es Fehler in den Kapitel Namen gab

    oder andere Einstellungen nicht korrekt gesetzt waren.

    Man kann jederzeit seine eigenen hochgeladen Kapitel/Titel bearbeiten! Im Hauptmenü befindet sich ein Item: Kapitelbearbeiten.

    Eine Warnung wird angezeigt wenn beim Hochladen der selbe Titelname verwendet wird.

    Klar gibt es gleiche Titel auf unterschiedlichen Discs und es ist weiterhin möglich doppelte Titel hochzladen.



    Der Matroska Tags Editor hatte zwei Fehler und es gibt einige Verbesserungen.


    Anwendungsbereich: dieser ist jetzt für alle SimpleTag Werte verfügbar(vorher nur für die Sprache).

    Weiterhin kann der Anwendungsbereich auf alle Tabs angewendet werden selbst dann wenn die Option deaktiviert ausgewählt ist.

    In anderen Tabs werden nur dann Werte des selben Typs geändert wenn es möglich ist.

    Zum Beispiel muss der XML-Index übereinstimmen/vorhanden sein.



    chapterEditor(cE) rev1.12 ist verfügbar.

    Windows

    Linux



    Das Anhängen von Dateien/Ordner/Disc in den Editoren funktionierte schon seit langem

    (drop ins VST oder mit Rechts-Klick auf die Buttons in der Dateibar),

    dennoch fehlten die entsprechenden Hauptmenü Items.



    Disc Titel Profile:

    Um schnell alle Einstellungen für die verwendeten Spuren zu setzen, können nun Titel Profile erstellt werden.

    Jedes Profil hat einen Namen, der geändert werden kann. Nur aktive Spuren und deren Daten werden gespeichert.



    Ich habe mich gegen eine Profil-Maske entschieden, da dies nur ein Haufen mehr aufwand bedeutet hätte.

    Um neue Profile anzulegen muss man nur den ausgewählten Titel so konfigurieren wie man es haben möchte.

    Alle aktiven Spuren und deren Daten werden dann automatisch zu einem neuen Profil mit dem Namen "Neues Profil".

    Somit ist ein Titel selbst die Profil-Maske.

    Es gibt zwei Möglichkeiten für das Hinzufügen eines neuen Profils, mittels dem Button und einem Hotkey.


    Wenn die Titel Profile geöffnet werden, dann wird automatisch ein "kleines" Titel Profil erzeugt und mit allen vorhandenen Titel Profilen verglichen.

    Auch hier werden die Unterschiede wieder mittels kleiner Prozent-Bilder dargestellt.

    Für den Vergleich ist die Anzahl der aktiven Spuren und deren Reihenfolge entscheident.

    Sollte ein Titel zu wenig oder zu viele aktive Spuren haben als im Profil gespeichert sind funktioniert das Verwenden der Einstellungen dennoch.

    Ist die Reihenfolge der Spurtypen(Vid,Aud,Sub) nicht identisch mit den gespeicherten Profilen,

    dann wird das verwenden der Einstellungen unterbrochen sobald die Spurtypen verschienden sind.


    Um noch schneller eine Liste von Titeln (Serien Disc) mit den selben Einstellungen auszustatten,

    kann das zuletzt verwendete Profil nochmal benutzt werden. Ein Hotkey(Q) im VST ist verfügbar/einstellbar.




    Leere Untertitel Datei:

    Oft gibt es erzwungene Untertitel, welche aber in einigen Episoden nicht vorhanden sind.

    Dazu füge ich dann manuell einen leeren Untertitel ein und dies kann nun automatisch gemacht werden.

    Der Pfad zu einer solch leeren Untertitel Datei wird in den Einstellungen von DVD und BD separat gesetzt.




    Veraltet ist nicht auf das Alter bezogen, vielmehr auf die Tatsache das Delphi nur auf Windows läuft, und soweit ich das sehe dient Pascal als Grundlage, was für Lazarus FreePascal ist.


    Ich verwende Lazarus seit der Version 1.0 und ja es muss wohl früher mal ein paar Dinge gegeben haben die Delphi besser konnte. Aber mittlerweile Liegt da Lazarus weit vorn. Sicher wird es vielleicht ein oder zwei Sachen geben die noch in Delphi besser gehen, aber der riesige Vorteil liegt eindeutig bei Lazarus.


    Was die Einarbeitung angeht kann ich nur sagen das ich binnen Stunden damiten zurecht gekommen bin, ohne jemals programmiert zuhaben. Infos bekommt man zu Haufen im Netz, es gibt auch ein deutsches Forum.


    Ich hatte nie mit Linux zu tun aber ich wollte das der chapterEditor auch da läuft. Alles was ich tun musste ist eine LinuxVM zuerstellen und dort Lazarus installieren(was für einen Neuling wie mich anfangs gar nicht so leicht war, gebe ich zu. Aber auch da gibts jede Menge Anleitungen, habs ja auch hinbekommen, und finde nun das es sehr leicht ist).

    Dann habe ich den Quell-Source Ordner nach Linux kopiert und Lazarus hat mir eine fertige ausführbare Datei erstellt.

    Ja klar, für Linux musste ich für ein paar Komponenten gewisse Einstellungen anders setzen, aber dafür gibts ja die Compiler-Switchs.



    Und was das Motto angeht, was für Sorgen hast du denn, wo kannst du denn nicht kompilieren?

    Ich hatte da mal geschaut für welche OS es Lazarus gibt und die Liste ist wirklich lang. Ich hatte noch nie was von "cocoa" gehört aber auch dort läuft Lazarus.



    Lazarus ist nicht nur die IDE, Lazarus heist das gesamte Projekt, die IDE heist auch Lazarus, und die gesamte Sprache basierend auf Pascal/FreePascal ist auch Lazarus. Lazarus selbst wird in Lazarus geschrieben/entwickelt (so steht es in der Beschreibung(im Buch)). Sehr passender Name wie ich finde wenn man die Geschichte des Lazarus bedenkt.



    Grüße vom hubble

    chapterEditor(cE) rev1.11 ist verfügbar.

    Windows

    Linux



    Arbeiten mit vielen Dateien wird nun durch die Tab-Verwaltung etwas erleichtert.

    Es können Kapitel Dateien verglichen werden und die Unterschiede werden angezeigt.



    chapterEditor(cE) rev1.10 ist verfügbar.

    Windows

    Linux



    Es gibt einige neue Funktionen.

    Dateien in allen Tabs speichern:

    In Matroska Tags und die Kapitel Editoren(ausser Konvert) können alle geladenen Dateien mit einmal gespeichert werden.

    Neu erstellte Tabs(noch nicht gespeichert) werden ignoriert.



    chapterEditor(cE) rev1.08 ist verfügbar.

    Windows

    Linux


    Es gibt ein paar wichtige Bugfixes und Verbesserungen.


    Für das Matroska Menü gibt es jetzt eine config-Datei.

    Damit lassen sich die Strukturen im Editor wiederherstellen.

    Neue Dateien im Ordner werden ebenfalls geladen.

    Fehlende Dateien werden bei der Wiederherstellung übersprungen.

    Für das identifizieren der Dateien wird die SegmentUID verwendet.

    Das bedeutet die Dateien können umbenannt werden. Sollten die Dateien irgendwann mal neu erzeugt

    oder verändert werden, muss die "alt" SegmentUID verwendet werden.



    chapterEditor(cE) rev1.07 ist verfügbar.

    Windows

    Linux


    Ein wichtiger Bugfix für den BD2mkv Editor. Multi-Angle Blu-ray Unterstützung funktionierte nicht.


    Es gibt ein paar Verbesserungen für den Matroska Tags Editor und zwei neue Funktionen.

    MKVToolNix Spur Statistics Tags(StatsTags) entfernen und einfügen.

    Für das Einfügen solcher StatsTags wird lediglich ein Prozess gestartet der nicht von cE überwacht wird.

    Es können gleichzeitig StatsTags für mehrere Dateien geschrieben werden, abhängig von der Leistung des PCs.