Beiträge von Byterex



    Daran dachte ich auch schon, doch hier in Kroatien sind die DVD´s immer noch relatiev teuer. :ani_lol:


    Letztendlich geht es mir auch darum: Wie kriege ich das hin!!!


    Mit meinem oben beschriebenen Verfahren, bin ich wohl auf einem richtigen Weg. Der zeitliche Mehraufwand beträgt ca. 30 Minuten.



    Trotzdem: Vielen Dank!



    Gruß Byterex

    Hallo!


    Zuerst einmal vielen Dank für die Versuche, mir zu helfen!


    Ich habe nun zwei Verfahren ausprobiert und möchte euch, weil ich es immer wieder zu doof finde, wenn manche Leute Fragen stellen, die auch beantwortet werden, nicht mehr mitteilen, was denn nun geworden ist, das Ergebnis vorstellen:


    Zuerst habe ich versucht den Film "Good by Lenin" mit dem Programm TMPGEnc 3 neu zu berechnen. Mein Rechner lief dazu fast drei Stunden und das Ergebnis heute Morgen war brauchbar, doch der Ton lag im WAV Format vor.
    Der gesamte Film wäre 4.187.841 KB groß gewesen, davon der WAV-Teil allein 1450073 KB. Unter Umständen kann man das Programm so konfigurieren, dass der Audio Teil als mp2-Datei gespeichert wird. Leider kann ich zuwenig English und komme also hier nicht weiter....


    Der nächste Versuch war erfolgreicher, denn ich habe mir das Programm ReJig aus dem Netz geholt und damit versucht den Film zu verkleinern. Habe die mit IfoEdit erzeugte Datei geladen und dann mit "Demux & 2-Pass Encode“ den Film verkleinert. Leider war er immer noch etwas zu groß, doch nachdem ich bei Nero das Überbrennen aktiviert habe, ging auch das. Zwar kam nach dem Brennen eine Meldung, dass das Brennen fehlerhaft gewesen sei, doch der Film läuft im DVD-Rekorder einwandfrei. Nur vom Nachspann fehlt ein wenig.
    Bein nächsten Mal werde ich versuchen, den „Total Size“ auf 4300 MB zu stellen. Unter Umständen klappt es dann besser - auch ohne Überbrennen.


    Bitte nehmt mir meine laienhaften Versuche, mich zu erklären nicht übel. Ich bin froh, dass ich das so auf die Reihe bekomme… :mad:



    Liebe Grüße




    Byterex

    Hallo MarcBDZ,


    vielen Dank für deine schnelle Antwort!


    Das heißt, ich kann bei diesen Sendern wohl nichts aufnehmen, wenn ich mir nicht die Arbeit machen möchte, die Filme neu zu berechnen?


    Da braucht mein Computer wohl 2 Tage für einen Film!


    Bitte, lach nicht über meine laienhaften Fragen, doch mit über 62 Jahren tut man sich da schon recht schwer. Doch irgendetwas muss man ja machen, um wenigstens im Geist fitt zu bleiben... :-)



    Liebe Grüße





    Byterex

    Hallo,


    bin in Sachen Video und DVB-S noch sehr neu und habe ein Problem.


    Ich habe im meinem Computer eine DVB-S Karte und nehem hin und wieder von verschiedenen Sendern Filme auf.


    Wenn ich die Werbeblöcke entfernt habe, brenne ich mir dieser Filme mir Nero auf eine DVD. Dabei müssen die Filme nicht neu berechnet werden. Das klappt in der Regel recht gut.


    Nun habe ich einen Film von der ARD aufgenommen und muss feststellen, dass dieser, auch nach dem Entfernen der Werbeblöcke, noch so groß ist, dass er nicht auf eine DVD passen würde. Die Datei *.m2v ist 5.434.054 KB groß und die *.mp2 211.740 KB


    Meine Frage/en: Woran liegt das? Kann ich das schon beim Aufnehemen verhindern? Muss ich diese Filme neu berechnen?



    Vielen Dank für eine eventuelle Antwort



    Byterex