Beiträge von Joe Thanks

    Hallo liebe Leute,
    Ich habe eine PAL-DVD einer japanischen Zeichentrickserie, diese möchte ich gerne transkodieren. Nun ist mir aufgefallen, dass die DVD interlaced kodiert ist, aber nicht immer, sondern nur periodisch auftretende Zeitfenster. Es sieht aus, als würden Halbbilder einfach wiederholt werden, was sich mit einem Ruckeleffekt bemerkbar macht.


    Ich vermute daher, dass das Ursprungsmaterial 24 FPS hatte und auf der DVD Halbbilder wiederholt werden, um auf 25 FPS zu kommen.


    Gibt es Software für Linux oder Windows, die das Video wieder in 24 FPS progressiv umwandeln kann? Also "inverse telecine" mit anderem Muster.

    Guten Tag,
    ich habe ein Problem, und zwar habe ich einen Film auf DVD, den möchte ich rippen, das Bildmaterial ist jedoch in 2 Szenen interlaced, der Rest ist progressiv.
    diese beiden interlaced-Sequenzen möchte ich gerne deinterlacen, sodass der Rip vollständig aus Vollbildern besteht. Wenn ich jetzt einfach "-vf pp=fd" auf das gesamte Material anwende, ist mencoders deinterlace-filter dabei schlau genug, die progressiven Videoframes zu erkennen oder kann es mir passieren, dass der Filter scharfe Kanten der progressiven Frames verunstaltet, weil er denkt, das sei interlaced?


    Gibt es als Alternative ein brauchbares Schnittprogramm für Linux, womit ich die interlaced-Sequenzen separat behandeln kann?

    mit " -noskip" sollte das doppelte Frames nicht kommen,..
    kannst Dir ja mal angucken wie die Command Lines aussehen die ich in Hybrid verwende.


    Cu Selur


    Mittlerweile hab ich es hinbekommen, und zwar komplett ohne pullup-filter, kamen zwar dauernd doppelte Frames, aber jetzt ist alles synchron bei 24000/1001 fps.
    Ich verstehe es zwar nicht, aber immerhin funktionierts.
    Mit noskip und pullup-filter wurde es seltsamerweise auch immer asynchroner.

    Knowing


    Ich kann das Ende einfach nicht ertragen, das ist so verdammt christianisiert bescheuert!


    Guck dir mal das an ^^.
    Mir gings mit dem Film übrigens genau so.


    Der schlechteste Film? Hm, "Star Crash", ein billiges Science Fiction Machwerk mit David Hasselhoff ist ziemlich schlecht.


    Deutsche Vergangenheitsbewältigungsfilme, die den Anspruch erheben, Geschichte zu unterrichten, wie "Der Baader Meinhof Komplex", "Dresden" oder "Mogadischu" finde ich auch immer sehr amüsant.

    OK, ich habe jetzt b-pyramid deaktiviert und mbtree=1 gesetzt, jetzt kommt keine Warnung mehr.
    Meine DVD-Rips spiele ich nur auf PCs, meistens mit mplayer, von daher scheint dieser vfv für mich keine Rolle zu spielen.


    Ein Problem habe ich noch, beim encodieren der NTCS-DVD mit -vf pullup,softskip kommt ein paar mal folgende Meldung:

    Code
    1. 1 doppelte(r) Frame(s)!


    Nun wird die Videospur mit der Tonspur mit der Zeit immer asynchroner, kann es sein, dass der pullup-Filter Telecine nicht immer erkennt und diese doppelten Frames das Video strecken, wenn es mit 24p abgespielt wird?
    Welchen Filter kann ich alternativ verwenden?

    Weil mplayer mit raw Streams nicht klar kommt.
    Was sich mir auch nicht erschließt ist warum Du b_pyramid=strict wählst dann aber weder ein Profile&Level noch vbv Informationen angibst,...


    Hey, jetzt wo du sagst, dass mplayer sowas nicht mag, fiel mir ein, dass ffmpeg ja auch einen Player namens ffplay bietet, dieser spielt das File ab. Das Problem ist also gelöst.


    Profile & Level wählt x264 selber:

    Code
    1. x264 [info]: profile High, level 3.1


    Aber was ist eine vbv-information?


    Diese b_pyramid erzeugt bei mir eh ein warning:

    Code
    1. x264 [warning]: b-pyramid + mb-tree is not supported


    Allerdings steht hier, dass diese harmlos sei.

    Hi,
    ich versuche zur Zeit, Videomaterial einer NTSC-DVD mit x264 in h264 zu transcoden, dabei verwende ich mencoder.
    Mplayer gibt beim Abspielen des Originalvideos aus:

    Code
    1. demux_mpg: 24000/1001fps progressiver NTSC-Inhalt erkannt, wechsele Framerate.


    Mencoder stürzt beim Encoden auch nicht ab, nur wenn ich das von mencoder erstellte x264-file mit mplayer betrachten möchte, kommt immer folgender Fehler:

    Code
    1. MPlayer SVN-r29796-4.3.4 (C) 2000-2009 MPlayer TeamSpiele eurotrip.264.H264-ES-Dateiformat erkannt!FPS seems to be: 23.976025==========================================================================Öffne Videodecoder: [ffmpeg] FFmpeg's libavcodec codec familyAusgewählter Videocodec: [ffh264] vfm: ffmpeg (FFmpeg H.264)==========================================================================Audio: kein Ton!Starte Wiedergabe...[h264 @ 0xab2f40]illegal num_reorder_frames -1[h264 @ 0xab2f40]sps_id out of range[h264 @ 0xab2f40]non-existing PPS 0 referenced[h264 @ 0xab2f40]decode_slice_header error[h264 @ 0xab2f40]no frame!Error while decoding frame![h264 @ 0xab2f40]non-existing PPS 0 referenced[h264 @ 0xab2f40]decode_slice_header error[h264 @ 0xab2f40]no frame!Error while decoding frame![h264 @ 0xab2f40]non-existing PPS 0 referenced[h264 @ 0xab2f40]decode_slice_header error[h264 @ 0xab2f40]no frame!Error while decoding frame![h264 @ 0xab2f40]B picture before any references, skipping[h264 @ 0xab2f40]decode_slice_header error[h264 @ 0xab2f40]no frame!Error while decoding frame![h264 @ 0xab2f40]B picture before any references, skipping[h264 @ 0xab2f40]decode_slice_header error[h264 @ 0xab2f40]no frame!Error while decoding frame![h264 @ 0xab2f40]B picture before any references, skipping[h264 @ 0xab2f40]decode_slice_header error[h264 @ 0xab2f40]no frame!Error while decoding frame!usw...


    Ich habe auch schon verschiedene Verfahren probiert, folgendes funktioniert schon mal nicht:

    Code
    1. mencoder -dvd-device ~/DigitalVideoUtils/DVDFab/FullDisc/Eurotrip/ -vf pullup,softskip,crop=720:448:0:14 -of rawvideo -o eurotrip.264 -profile h264 -ofps 24000/1001 dvd://21 -nosound


    Auch wenn ich den pullup-Filter, den softskip-Filter und ofps 2400/1001 weglasse, wird das Ergebnis nicht gespielt.


    Meine mencoder.conf sieht so aus:

    Code
    1. [h264]
    2. profile-desc="H264-Encoding"
    3. ovc=x264=yes
    4. x264encopts=crf=18:subq=9:trellis=2:partitions=all:8x8dct:me=umh:frameref=7:bframes=16:mixed_refs:trellis=2:b_pyramid=strict:weight_b:threads=6:deblock=0,-1
    5. [h264-interlaced]
    6. profile-desc="H264-Interlaced-Encoding"
    7. profile=h264
    8. x264encopts=interlaced


    Ich hab natürlich keine Ahnung, was ich falsch mache. Was es mit den Fehlermeldungen auf sich hat, weiß ich auch nicht. Ich hoffe, hier kann mir jemand weiterhelfen.