Beiträge von algol1958

    oh leck wie soll das ein Normal Sterblicher alles wissen... :-)
    vielen Dank für die Antworten. Leider fangen da die Probleme nochmal an.
    Ich habe eine Graphikkarte, die folgende Ausgänge:
    S-Video
    den neuen (auf alle Fälle für mich neu) digitalen Ausgang und
    VGA
    Auf dem Rechner läuft Ubuntu. Muss ich mal cheken, ob das Signal da rausgeht aus dem S-Video Ausgang.
    @ Goldwingfahrer... schickes Motorrad da auf dem Bild und der Tipp mit dem Adapter ist gut. Ich hatte schon mal ein schwarz weiß Bild aber mit diesen Angaben komm ich glaub ich ein Stück weiter.

    hi,
    ich weiß nicht, ob ich hier im richtigen Forum bin trotzdem die Frage:
    wie kann ich eine *.mkv Datei auf einem analogen Fernseher ausgeben. Eine "nur" Kabel Lösung mit einem Scart-Video-S Adapter funktioniert nicht:-(
    Was brauche ich für eine Hardware (andere Graphikkarte, einen Zauberkasten, der digital auf analog macht...)
    jm

    Hi Selur,
    ok, war mein Fehler. Ich hab paar Sachen bei den Einstellungen bei den Default Werte belassen. Auch die Pixel Aspect Ratio Einstellungen. Jetzt hab ich 16:9 und 720x576 so wie das Original. Ich denke der Rest ist eine Sache des Fernsehers..
    Vielen Dank nochmal
    jm

    hi,
    ich habe ein ubuntu 10.04 und mediatomb laufen. jetzt wollte ich Filme, mit kaffeine aufgenommen, *.m2t, streamen. Ich bearbeite die Filme mit projectx, mpeg und avidemux. der encoder ist MPEG-4-AVC, audio ist eine Kopie und der Container ist Matroska. Als video renderer nehm ich am notebook totem. hier muss ich immer 16:9 einstellen. default kommen die Filme vom mediatomb im Format 4:3 an. Nun war ich echt erstaunt, dass die Filme am LG LCD 42" vom mediatomb in der Auflösung 720x576 angeboten werden. Testweise habe ich in avidemux level number auf 4.1 gesetzt. Ohne Erfolg. Wo liegt das Problem? An avidemux, an H.264, mediatomb???
    jm

    hi,
    ich habe verschiedene *.ts und *.m2t files. Die *.ts files werden von einem Sat Receiver erzeugt an dem eine USB-HD angeschlossen ist. Die *.m2t files werden von kaffeine erzeugt.
    Ich wollte den Weg über project-x und

    Code
    1. mplex -f 3 -o a.mpg a.ac3 a.m2v a.mp2

    gehen um dann das mpg file synchronisiert nach avidemux zu importieren.
    Dorten will ich das file schneiden um dann, möglichst mit optimalen Einstellungen der Parameter, ein *.mkv file zu erzeugen.
    Gibt es eine Anleitunmg ähnlich wie hier http:// http://blog.brockha.us/index.php?/archives/367-DVB-MPEG-TS-nach-AVI-konvertieren-Teil-1.html und http://blog.brockha.us/archive…-konvertieren-Teil-2.html?
    jm

    hi
    erstmal vielen Dank für die echt guten Antworten.
    @Cu Selur: das ganze Thema mit dem Drehen von iphone Dateien kommt von videos, welche mit dem iphone gemacht wurden und dann in openshot mit anderen clips bearbeitet werden sollen. Im manual zu openshot steht beschrieben, wie das mit dem Drehen geht. Nur der entsprechende Menue Eintrag fehlt in den Versionen, welche die repositories bereitstellen. Sowohl in Ubuntu 10.04 als auch in Debian. So habe ich das openshot paket direkt von der openshot seite installiert. Siehe da. Da war der Menueeintrag und somit ist dieses Problem erledigt.
    Was bleibt ist das Problem der Videos an sich. Fragen über Fragen. Upnp Container ... and so on


    LigH: Das video, welches ich mit mediainfo untersucht hab, ist ein Original aus so ner Panasonic Kamera, Panasonic DMC-TZ8. Bei dieser Datei hat das Drehen mit avidemux funktioniert. ich hab als vidoe MPEC 4 AVC, als Audoi Mp3 und als Container MKV genommen. Ohne allerdings genau zu wissen was MPEC 4 AVC eigentlich bedeuted. Mit dem mov file von dem iphone hat das so nicht funktioniert. Da war das problem mit den "... extrem übersteuerte und rauschende Tonspuren."


    Okay, nochmals vielen Dank, das Weitere versuch ich auch noch rauszubekommen. Euch einen schönen Sonntag
    jm

    hi LigH,
    ok mediaininfo hab ich installiert. Das Programm liefert eine Menge Informationen. z.B
    General
    Complete name : /home/papa/Videos/band/P1000815.MOV
    Format : MPEG-4
    Format profile : QuickTime
    Codec ID : qt
    File size : 855 MiB
    Duration : 3mn 47s
    Overall bit rate : 31.6 Mbps
    Encoded date : UTC 2011-01-17 17:00:40
    Tagged date : UTC 2011-01-17 17:00:40
    Writing library : pana



    Video
    ID : 1
    Format : JPEG
    Codec ID : jpeg
    Duration : 3mn 47s
    Bit rate mode : Variable
    Bit rate : 31.3 Mbps
    Width : 1 280 pixels
    Height : 720 pixels
    Display aspect ratio : 16:9
    Frame rate mode : Constant
    Frame rate : 30.000 fps
    Compression mode : Lossy
    Bits/(Pixel*Frame) : 1.132
    Stream size : 847 MiB (99%)
    Language : English
    Encoded date : UTC 2011-01-17 17:00:40
    Tagged date : UTC 2011-01-17 17:00:40



    Audio
    ID : 2
    Format : PCM
    Format settings, Endianness : Big
    Format settings, Sign : Signed
    Codec ID : twos
    Duration : 3mn 47s
    Bit rate mode : Constant
    Bit rate : 256 Kbps
    Channel(s) : 1 channel
    Sampling rate : 16.0 KHz
    Bit depth : 16 bits
    Stream size : 6.93 MiB (1%)
    Language : English
    Encoded date : UTC 2011-01-17 17:00:40
    Tagged date : UTC 2011-01-17 17:00:40



    Wenn ich jetzt diese Information habe, wie mache ich dann mit ffmpeg oder mencoder weiter?


    Ich muss dazu sagen, dass ich wirklich wenig über Video Daten weiß.


    Kann man jetzt das video und audio da aus dem mov-Container rausholen, drehen, umwandeln und dann in einen, nicht proprietären Container wie mkv reinstecken? Um es dann mit openshot zu bearbeiten?


    jm

    hi,ich habe folgendes problem:
    ich erhalte mov files von einem iphone aufgenommen. diese sind hochkant so dass ich diese drehen will. eigentlich wollte ich das file dann in openshot bearbeiten. ich arbeite mit debian oder ubuntu.
    ein mov file von einer panasonic camera, habe ich mit avidemux gedreht, als mpeg4, mp3 und mkv abgespeichert. das geht.
    ein apple video, welches gedreht wurde hat einen (vielleicht gedrhten) ton, welcher sich fürchterlich anhört.
    wie stelle ich das mit linux programmen an?
    jm