Beiträge von Mifsud

    Vielen lieben Dank, dass du da so viel Arbeit reingesteckt hast! Ich werde es mir am Wochenende im Detail ansehen. Was ich jetzt schon sehe, ist dass ich an einigen Stellen sparen kann. Einen "alten" Monitor, Maus, Tastatur habe ich noch im Keller stehen, die könnte ich zu Anfang noch verwenden.

    Hallo,

    da ich mit meinen vielen Kassetten nicht schnell genug voran komme, spiele ich mit der Idee mir einen zusätzlichen Rechner in abgespeckter Form zu kaufen, auf dem ich lediglich mittels BlackMagic Intensity Pro die VHS Kassetten aufspiele, anschließend auf den Hauptrechner kopiere und dort die ganze restliche Prozesskette abarbeite.


    Edit: Arbeite nach Gubel Methode. BlackMagic Intensity Pro --> Virtual Dub --> Hybrid


    Alternativ vielleicht noch die verlustfreie Nachbearbeitung mit Virtual Dub zu erledigen und das Encoding auf dem leistungsstarken Hauptrechner durchzuführen.


    Könnt ihr mir Tipps geben, welche Mindestanforderungen der neue Rechner haben sollte um möglichst wenig Geld auszugeben?

    Wenn wir solche Rekorder gekauft haben (Goldwingfahrer und ich), planten wir immer mindestens 500-1000 Euro zusätzlich für Reparaturen ein, das ist normal. Einfach das Gerät hinstellen und sofort damit capturen, das kann man vergessen.

    Glück hatte nur unser Kollege Mifsud mit einem Panasonic-Gerät. Aber solche Fälle sind sehr selten.

    Dass man bei den meisten gebraucht gekauften Geräten noch zusätzliche Reparationskosten dazuzählen muss, verstehen die meisten Leute nicht.

    Aus eigener Erfahrung kann ich, wie bereits an anderer Stelle geschrieben, die generalüberholten Videorekorder von positron-e empfehlen. Letztes Jahr hat mich ein solches Gerät (FS88) dort ca. 250€ gekostet. Ich habe wirklich sehr viel damit gearbeitet und musste es Ende Mai einschicken, weil es einerseits Probleme mit dem Ton gab und andererseits die Kassetten nicht mehr richtig ausgegeben wurden. Im Zuge der Garantie wurde das Gerät anstandslos repariert und gestern zurück geschickt. Heute arbeite ich bereits wieder damit.

    So erspart man sich den Ärger, vermeintliche Top erhaltene Geräte privat zu kaufen um dann festzustellen, dass die Videoköpfe etc. hinüber sind. Aber Vorsicht, gibt auch eintragene Verkäufer bei eBay, die auf Dummfang sind und obwohl sie ihre Geräte über einen Shop dort verkaufen, von der Technik weniger Ahnung haben, als wir Leien, denen ProJo und co. ständig Tipps geben müssen.;)

    Danke Dir!

    Habe im übrigen letzte Woche doch ein FS88 Gerät bei einem ebay Händler bestellt. Angeblich gewartet und mit 2 Jahren Garantie. Preis 300€. Gestern abend und heute getestet: Außen pfui, innen pfui: Schmutzig und verkratzt, das Bild wird sehr schlecht (Schnee und verzerrt) abgespielt. Auf meine Nachricht hin empfielt mir der Händler ernsthaft eine Reinigungskassette zu verwenden. Als Profi. :/ Habe soeben die Rückgabe beantragt und auf ein Ersatzgerät verzichtet. Will keine Werbung machen aber da lobe ich mir "positron-e", wo ich letztes Jahr mein generelüberholtes Erstgerät erworben habe. War ein Top Teil.

    doli,

    was AddBorder angeht, steht das Entscheidende im Tutorial drin:


    • Nun den Filter „Add Border“ auswählen, und zunächst rechts auf „Cropping“. Die Cropping-Funktion wirkt immer VOR dem jeweiligen Filter! Dort schneiden wir unten unter „Y2 offset“ 10 Pixel vom unteren Rand weg (das ist ein guter Wert für den Kopf-Umschaltbereich). Auch hier ist bisher noch nichts zu sehen, da kein Video geöffnet ist.
    • Anschließend die Einstellungen des „Add Border“-Filters öffnen (Configure...) und dort unten wieder 10 Pixel schwarze Pixel „anhängen“ (Bottom), und alle Farb-Werte unten auf 0.


    Du schneidest sozusagen erst 10 Pixel unten ab und füllst diesen fehlenden Bereich im "gleichen Zug" mit schwarzen Pixeln wieder auf und hast damit das Ursprungsformat wieder hergestellt.

    Ausgangslage: VHS abgespielt und mit Panasonic DMR-EH675 auf DVD aufgenommen. Video mit PGCdemux aus der DVD als ein zusammenhängendes .VOB extrahiert.

    Bei dieser Ausgangslage sind alle weiteren Schritte Holz in den Wald schleppen.

    Würde mir an deiner Stelle einige Anregungen von Bogilein durchlesen, die er in den letzten Monaten neuen Usern was die Digitalisierung von VHS Bändern angeht, gegeben hat. (So viel war hier zuletzt leider nicht los, daher müsstest du sie schnell finden).

    Mein FS88 Rekorder spielt seit Neuestem keinen Stereoton mehr ab. Zumindest glaube ich das. Über "Audio Out" lässt sich der Stereoton aktivieren/deaktivieren "links/rechts/ohne". Wird eine VHS mit Monoton eingelegt, schaltet das Gerät auf "ohne". Nun passiert das bei jeder (!) VHS, auch bei solchen, die nachweislich in Stereo aufgenommen wurden, ohne dass ich das bei der Wiedergabe über "Audio Out" umschalten kann.


    Ist das Rekorder kaputt gegangen?

    Habe den Grund gefunden. Meine (fertige) Job-Liste war ellenlang. Nachdem ich sie komplett geleert habe, klappt wieder alles wie es soll. Warum bin ich nicht gleich drauf gekommen?8|

    Da du gerade online bist, eine andere Frage: Der Grund für den Umstieg auf die neue Version war das Problem, dass obwohl ich unter "Parallel Jobs" 3,4 oder 5 eingestellt hatte, immer nur eins nach dem anderen abgearbeitet wurde. Manchmal sogar nur der erste Job ohne das es weiter ging. Ist das ein Bug, der behoben wurde oder eine unzureichende Einstellung meinerseits gewesen?

    Ohne den Verkäufer in Schutz nehmen zu wollen, hatte ich vor gar nicht länger Zeit den umgekehrten Fall. Rekorder verkauft, der bei mir ging. Nach einigen Wochen dann die Meldung des Käufers der Rekorder sei defekt angekommen. Überweisung erfolgte per PayPal. eBay natürlich auf Seiten des Käufers gewesen. Schlussendlich wurde das Geld zurückgebucht, ich musste die Rücksendekosten übernehmen und bekam einen Rekorder zurück, der tatsächlich nicht mehr funktioniert hat, obwohl er ordnungsgemäß verpackt im funktionalen Zustand von mir versendet wurde. Nach meiner Erfahrung nach ist der Versand viel zu risikobehaftet. Würde nur noch generalüberholt von einer Firma bestellen, auch wenn das paar Euro mehr kostet und den Verkauf möglichst absichern.

    Priorität Nr.1 ist die Bildqualität. Wenn ich für ein flüssigeres Bild eine doppelte Framerate benötige, nehme ich es in Kauf. Es handelt sich wie du bereits festgestellt hast um SD-Fussballaufnahmen, die ich von VHS digitalisiere (Gubel Methode mit Blackmagic Media Express). Welche Änderungen wären denn notwendig um interlaced zu encodieren?