Beiträge von Mifsud

    Vielen Dank auch nochmals für deine Ausführungen! Ich werde Mal versuchen unseren EDV Verantwortlichen auf Arbeit anzugucken. Vielleicht kann er mein System ja Mal testen.


    Die Rückgabefristen sind bis auf das ASRock Mainboard bereits abgelaufen. Da ich einiges davon "gebraucht" erworben hatte, könnte ich manches aber auch wieder als solches weiterverkaufen.

    Guten Abend,

    da wir ein Kleinkind haben, konnte ich mich erst heute wieder mit dem Thema auseinander setzen.


    Ich habe die obige Minimalbestückung sowohl auf dem ASRock Mainboard als auch auf dem von MSI erfolglos ausprobiert. Ich erhalte kein Bild. Habe jetzt sogar mittels USB Flash das neueste MSI BIOS Update eingespielt (während dem Update blinkte das Licht am USB Stick wie in der Anleitung beschrieben korrekt auf, bis es nach ca.4 Minuten aufhörte. Daher gehe ich davon aus, dass das Update auch erfolgreich war). Das Resultat war das Gleiche: Beim MSI leuchtet weiterhin die CPU LED, beim AS Rock fährt der PC abwechselnd hoch und runter.


    Nochmal zu der Hardware:


    ASRock B450M Pro4-F 90-MXBAB0-A0UAYZ bzw. MSI B450 Tomahawk Max 7C02-020R


    AMD Ryzen™ 5 5600G


    MSI GeForce GT 1030 2GHD4


    Ich werde morgen vom Vorgang ein kurzes Video reinstellen.

    Hallo HQ-LQ,

    nach einem halben Jahr habe ich nun anhand deiner Zusammenstellung nun endlich meinen PC zusammengestellt und stehe nun vor dem Problem, dass das Ding nicht angeht:/


    Von der angeschafften Hardware bin ich nur vom Netzteil und dem Mainboard abgewichen und 32 DDR4 statt 16 verwendet. Habe das AS Rock Mainboard und den be quiet System Power 9 mit 600W statt 500W gekauft.


    Habe in meinem Leben schon einige PCs zusammengebaut und möchte fast behaupten, dass ich bei der Verkabelung keine Fehler gemacht habe, nochmals einige YouTube Tutorials zu dem Thema angeschaut habe und hier keine Denkfehler finden konnte.


    Der PC fährt hoch, geht nach ca.10 Sekunden wieder aus und fährt wieder hoch. Immer in dieser Dauerschleife ohne das der Monitor angeht. So komme ich auch folglich nicht ins BIOS. Die Lüfter drehen. Bereits mit und ohne Grafikkarte versucht und RAM Riegel getauscht. Ich habe auch bereits ein anderes Mainboard versucht und hier das von MSI ausprobiert. Das Ergebnis ist das Gleiche, nur das bei diesem die CPU LED geleuchtet hat und der PC nach dem ersten Versuch gleich wieder ausging ohne neu zu starten.


    Kann es am Netzteil liegen, dass meine mit 600W arbeitet? Oder was wäre das Naheliegendste?

    Einige meiner VHS Bänder, die ich digitalisiere, sind gerissen oder in der Vergangenheit amateurhaft mit Klebeband zusammen geklebt worden. Daher würde ich die beiden Bandhälften gerne auf 2 Kassetten aufteilen um sie anschließend zu digitalisieren. Kann man heutzutage noch online passende Leerkassettenspulen kaufen? Die Kaufkassetten sind meines Wissens nach alle so zusammen geklebt, dass ich sie dafür nicht nutzen kann.

    Du hast mich missverstanden. Ich habe zb. 20 Dateien. Ich lade nach und nach jede davon ein und speichere sie unter dem selben Namen ab, wie sie die Originaldateien haben. Nur muss ich das 20 Mal machen bis ich die To-Do Liste abgearbeitet habe. Kann ich auch alle 20 gleichzeitig einlesen, die dann unter dem jeweiligen Namen gespeichert werden?

    Also aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ich das auch schon hatte. Meine Vermutung war wie deine, dass für h die VHS Kassette die Videoköpfe verschmutzt worden sind. Mir hat bereits geholfen, dass ich ein nachweislich sauberes Band mehrmals komplett vor und zurück gespult hatte, wobei ich jetzt auch eher zu Isopropanol greifen würde.

    Vielen lieben Dank, dass du da so viel Arbeit reingesteckt hast! Ich werde es mir am Wochenende im Detail ansehen. Was ich jetzt schon sehe, ist dass ich an einigen Stellen sparen kann. Einen "alten" Monitor, Maus, Tastatur habe ich noch im Keller stehen, die könnte ich zu Anfang noch verwenden.

    Hallo,

    da ich mit meinen vielen Kassetten nicht schnell genug voran komme, spiele ich mit der Idee mir einen zusätzlichen Rechner in abgespeckter Form zu kaufen, auf dem ich lediglich mittels BlackMagic Intensity Pro die VHS Kassetten aufspiele, anschließend auf den Hauptrechner kopiere und dort die ganze restliche Prozesskette abarbeite.


    Edit: Arbeite nach Gubel Methode. BlackMagic Intensity Pro --> Virtual Dub --> Hybrid


    Alternativ vielleicht noch die verlustfreie Nachbearbeitung mit Virtual Dub zu erledigen und das Encoding auf dem leistungsstarken Hauptrechner durchzuführen.


    Könnt ihr mir Tipps geben, welche Mindestanforderungen der neue Rechner haben sollte um möglichst wenig Geld auszugeben?

    Wenn wir solche Rekorder gekauft haben (Goldwingfahrer und ich), planten wir immer mindestens 500-1000 Euro zusätzlich für Reparaturen ein, das ist normal. Einfach das Gerät hinstellen und sofort damit capturen, das kann man vergessen.

    Glück hatte nur unser Kollege Mifsud mit einem Panasonic-Gerät. Aber solche Fälle sind sehr selten.

    Dass man bei den meisten gebraucht gekauften Geräten noch zusätzliche Reparationskosten dazuzählen muss, verstehen die meisten Leute nicht.

    Aus eigener Erfahrung kann ich, wie bereits an anderer Stelle geschrieben, die generalüberholten Videorekorder von positron-e empfehlen. Letztes Jahr hat mich ein solches Gerät (FS88) dort ca. 250€ gekostet. Ich habe wirklich sehr viel damit gearbeitet und musste es Ende Mai einschicken, weil es einerseits Probleme mit dem Ton gab und andererseits die Kassetten nicht mehr richtig ausgegeben wurden. Im Zuge der Garantie wurde das Gerät anstandslos repariert und gestern zurück geschickt. Heute arbeite ich bereits wieder damit.

    So erspart man sich den Ärger, vermeintliche Top erhaltene Geräte privat zu kaufen um dann festzustellen, dass die Videoköpfe etc. hinüber sind. Aber Vorsicht, gibt auch eintragene Verkäufer bei eBay, die auf Dummfang sind und obwohl sie ihre Geräte über einen Shop dort verkaufen, von der Technik weniger Ahnung haben, als wir Leien, denen ProJo und co. ständig Tipps geben müssen.;)

    Danke Dir!

    Habe im übrigen letzte Woche doch ein FS88 Gerät bei einem ebay Händler bestellt. Angeblich gewartet und mit 2 Jahren Garantie. Preis 300€. Gestern abend und heute getestet: Außen pfui, innen pfui: Schmutzig und verkratzt, das Bild wird sehr schlecht (Schnee und verzerrt) abgespielt. Auf meine Nachricht hin empfielt mir der Händler ernsthaft eine Reinigungskassette zu verwenden. Als Profi. :/ Habe soeben die Rückgabe beantragt und auf ein Ersatzgerät verzichtet. Will keine Werbung machen aber da lobe ich mir "positron-e", wo ich letztes Jahr mein generelüberholtes Erstgerät erworben habe. War ein Top Teil.