Beiträge von tom1984

    Also ich brauche bei Format-Einstellungen 2 für Reframes und Format Profil Main@L3 die selbe Einstellungen, aber ich finde das bei Xmedia Recode nicht in den Einstellungen! Oder nennt sich das da anders?

    Hi,

    ich habe bei einem Video mit MediaInfo folgende Ausgabe:

    Format :

    MPEG-4

    Format-Profil :

    Base Media

    Codec-ID :

    isom (isom/iso2/avc1/mp41)

    Dateigröße :

    8,58 GiB

    Dauer :

    3 h 59 min

    Modus der Gesamtbitrate :

    variabel

    Gesamte Bitrate :

    5 121 kb/s

    Kodierungs-Datum :

    UTC 1970-01-01 00:00:00

    Tagging-Datum :

    UTC 1970-01-01 00:00:00


    Video

    ID :

    1

    Format :

    AVC

    Format/Info :

    Advanced Video Codec

    Format-Profil :

    Main@L3

    Format-Einstellungen für CABAC :

    Nein

    Format-Einstellungen für ReFrames :

    2 frames

    Codec-ID :

    avc1

    Codec-ID/Info :

    Advanced Video Coding

    Dauer :

    3 h 59 min

    Bitrate :

    5 000 kb/s

    Breite :

    720 Pixel

    Höhe :

    576 Pixel

    Bildseitenverhältnis :

    4:3

    Modus der Bildwiederholungsrate :

    konstant

    Bildwiederholungsrate :

    25,000 FPS

    Standard :

    PAL

    ColorSpace :

    YUV

    ChromaSubsampling/String :

    4:2:0

    BitDepth/String :

    8 bits

    Scantyp :

    progressiv

    Bits/(Pixel*Frame) :

    0.482

    Stream-Größe :

    8,39 GiB (98%)

    verwendete Encoder-Bibliothek :

    x264 core 77

    Kodierungseinstellungen :

    cabac=0 / ref=1 / deblock=1:0:0 / analyse=0x1:0x11 / me=hex / subme=5 / psy=1 / psy_rd=0.0:0.0 / mixed_ref=0 / me_range=16 / chroma_me=1 / trellis=0 / 8x8dct=0 / cqm=0 / deadzone=21,11 / chroma_qp_offset=0 / threads=3 / nr=0 / decimate=1 / mbaff=0 / constrained_intra=0 / bframes=2 / b_pyramid=0 / b_adapt=1 / b_bias=0 / direct=1 / wpredb=0 / keyint=12 / keyint_min=7 / scenecut=40 / rc_lookahead=12 / rc=abr / mbtree=1 / bitrate=5000 / ratetol=1.0 / qcomp=0.60 / qpmin=10 / qpmax=51 / qpstep=4 / ip_ratio=1.41 / aq=1:1.00


    Wenn ich ein anderes Video mit exakt den selben Eigenschaften konvertieren möchte, geht das mit z.B. XMedia Recode? Wenn ja, was muss ich da in den Einstellungen vornehmen? Kann mich da nicht aus, sind so viele Einstellungen die man vornehmen kann...

    Mit Scart.

    Hier hab ich jetzt eine MediaInfo Ausgabe:

    Allgemein

    Vollständiger Name : Y:\Video\Don't Scream...Die Spur in den Tod (USA 1991).mp4

    Format : MPEG-4

    Format-Profil : Base Media

    Codec-ID : isom (isom/iso2/avc1/mp41)

    Dateigröße : 5,20 GiB

    Dauer : 1 h 30 min

    Modus der Gesamtbitrate : variabel

    Gesamte Bitrate : 8 207 kb/s

    Kodierungs-Datum : UTC 2019-02-04 19:51:45

    Tagging-Datum : UTC 2019-02-04 19:51:45

    Kodierendes Programm : Lavf56.15.102


    Video

    ID : 1

    Format : AVC

    Format/Info : Advanced Video Codec

    Format-Profil : Baseline@L4

    Format-Einstellungen für CABAC : Nein

    Format-Einstellungen für ReFrames : 1 frame

    Codec-ID : avc1

    Codec-ID/Info : Advanced Video Coding

    Dauer : 1 h 30 min

    Bitrate : 7 863 kb/s

    Breite : 1 920 Pixel

    Höhe : 1 080 Pixel

    Bildseitenverhältnis : 16:9

    Modus der Bildwiederholungsrate : konstant

    Bildwiederholungsrate : 23,976 (23976/1000) FPS

    originale Bildwiederholungsrate : 23,976 (24000/1001) FPS

    ColorSpace : YUV

    ChromaSubsampling/String : 4:2:0

    BitDepth/String : 8 bits

    Scantyp : progressiv

    Bits/(Pixel*Frame) : 0.158

    Stream-Größe : 4,98 GiB (96%)

    Kodierungs-Datum : UTC 2019-02-04 19:51:45

    Tagging-Datum : UTC 2019-02-04 19:51:45

    colour_range : Limited

    Mir ist aufgefallen, das da in dem Programm gar nicht CBR steht in dem Feld wo man die Bitrate einstellt, sondern da steht einfach bloß "Bitrate" und man kann den Wert in tausender Schritten Verändern.

    Wenn ich eine konvertierte Datei mit dem VLC Player abspiele, dann verändert sich die Input und Daten Bitrate dauern beim abspielen. Ist das dann doch variable Bitrate und keine konstante???


    Mein Receiver spielt die Dateien schon in HD ab, bloß der Röhren-Fernseher kann halt nur SD anzeigen. Ich konvertiere auf jeden Fall in Full HD mit 1920x1080

    Ich benutze den Tipard TS Converter, also der heißt nur so, man kann alle Formate damit konvertieren. Ist ein kostenplichtiges Programm und einfach zu bedienen für Laien. Es gibt da nicht zig Einstellungen.

    Zum abspielen benutze ich meinen Sat-Receiver (AX Quadbox), ist ein Linux E2.

    Wie gesagt, auf einem Röhrenfernseher sieht man mit 8000CBR absolut keine Pixel bei schnellen Bewegungen und die Bildqualität ist einwandfrei. Ich hab halt keinen Flachbild TV um zu überprüfen ob da auch keine Pixel zu sehen sind, deshalb hab ich die Frage hier gestellt.

    Ich denke er meint, dass man an einem analogen Röhrenfernseher sowieso keinen Unterschied, wie man kodiert hat, sehen konnte. Sah alles nach SD Quali an der Röhre aus.

    Ja genau, so war das gemeint.

    Bei meinem Konvertierungsprogramm kann ich nur CBR einstellen.

    Dank dir monarc99 bin ich jetzt aber auf die Idee gekommen nach H.264 Bitrate zu googeln.

    Hier ist eine Tabelle mit empfohlenen Bitraten: Bitraten Empfehlung

    Wenn ich das richtig sehe, lieg ich mit 8000 CBR genau richtig.

    Hallo,

    welche Bitrate für 1920x1080 HD würdet ihr empfehlen? Ich habe bis jetzt immer Blu-Ray's mit H264 Codec und 8000 CBR konvertiert und das Ergebnis war einwandfrei auf einem Röhrenfernseher. Würde diese Bitrate auch für einen Flachbild HD Fernseher reichen, falls ich mir mal so einen zulegen sollte? Oder würde sogar weniger Bitrate reichen ohne Qualitätsverlust zu haben?

    Wenn es sich z.B. um einen Kinofilm handelt, kann man über die Kette 29.97 fps --IVTC--> 23.976 fps --PAL-Speedup--> 25 fps sehr saubere 25 fps ohne Zuckler bekommen.


    Es handelt sich um Kinofilme die entweder von US DVD oder Blu Ray kommen und mit deutscher Tonspur gedubbt wurden. Bei jemand anders ruckeln die Filme auch, nicht bloß bei mir.
    Den Western Film "Im Höllentempo nach Fort Dubbs" der bei mir stark ruckelt gibt es u. a. auch hier: (in der dritten Reihe von oben ganz links der erste)
    https://www.streamdream.ws/filmgenre/Western/27


    https://www.streamdream.ws/filmgenre/Western/27https://www.streamdream.ws/filmgenre/Western/27



    https://www.streamdream.ws/filmgenre/Western/27

    Den Ruckel-Effekt hab ich unabhängig vom Monitor. An einem Röhrenfernseher ist es das selbe wie auf dem PC-Monitor. Am PC Spiel ich den Film mit VLC ab und am Röhrenfernseher mit dem Media-Player vom AX Quadbox Receiver.


    MediaFire kenn ich noch gar nicht, schau ich mir mal an und versuch da einen Ausschnitt hochzuladen.


    Das stehenbleiben ist regelmäßig jede Sekunde.

    Hab denjenigen von dem ich die Filme hab nochmal gefragt. Er hat mir geschrieben das die Filme von US-DVD's stammen und:
    "Ich glaube, ich weiss jetzt, was du meinst mit Ruckeln. Das sind die fehlenden Halbbilder von PAL nach NTSC. 50Hz zu 60Hz fehlen halt immer die besagten Zwischen- bilder, so sind bei Horziontalschwenks der Kamera bzw. Vertikalbewegungen immer die Ruckler vorhanden. Dies zu eleminieren, dafür gibt's digitale Normwandler die diese Zwischenbilder dazu rechnen. So etwas besitzt leider nur das Fernsehen. Leider weist eine normale US DVD nur NTSC aus, das PAL hat dann das Ruckeln."

    Der von dem ich die Filme hab sagt er bemerkt dieses Ruckeln gar nicht. Er widergibt sie am PC mit dem VLC-Player. Aber egal ob ich sie am PC oder am Fernseher mit dem Media-Player vom Receiver anschaue, der Effekt ist definitiv vorhanden!


    Möglicherweise is "Ruckeln" nicht der richtige Ausdruck, deshalb versuche ich das neu zu beschreiben:


    Es sieht so aus als wenn das Bild jede Sekunde kurz sagen wir mal eine zehntel Sekunde kurz hängen bleibt und dann wieder weiterspringt, vielleicht könnte man auch sagen das es kurz zittert, das macht sich vor allem bei langsamen Kamera-Schwenks bemerkbar.

    Nein, bei den ruckelnden Filmen hat die Quelldatei schon 25fps, allerdings weiß ich nicht ob die ursprünchlich 25fps hatten weil ich die Filme von sagen wir mal von jemand bekommen hab:rolleyes_:


    Allerdings hab ich einen Film schon in sämtliche fps Raten konvertiert und das ruckeln blieb immer unverändert:(