Beiträge von olnima

    Hallo hakorunner,
    also dem Tip "BTWinCap" zu nutzen, schliesse ich mich im Falle einer Karte mit BT8x8 einmal vollstens an.


    Desweiteren der dringende Rat, im Falle von Camcorder-Kassetten als Quelle via firewire zu streamen (Evtl. entspr. Camcorder ausleihen) Bei dieser Methode werden die Daten 1:1 von Kassette auf den Rechner kopiert und A/V zum Schluss genau nur einmal komprimiert. Im Falle des capturens (es sei denn Du capturest A und V unkomprimiert, was zum Einen eine sehr reichliches Datenaufkommen und zum zweiten einen sehr hohen Datendurchsatz bedeutet) wird zumindest Video gewöhnlich doppelt kopmrimiert (einmal beim capturen, ein 2. Mal bei der "End-Kompression").
    Zum Streamen per firewire empfehle ich Dir das Programm "AVCutty".


    Zurück zu Virtualdub. Welchen Video- und welchen Audiocodec hast du beim capturen mit welchen Einstellungen benutzt? Im capture-Modus, Menüpunkt "capture" - "timing" kann man einiges an der Synchronisation zw. A und V drehen, meine Einstellungen - siehe unten.


    //EDIT LigH: bin ja durchaus lernfähig... :)



    Wenn das gecapturte Video beim Abspielen "durchhuscht" - welchen decoder benutzt Du?


    Fragen über Fragen :-),


    Gruß,
    Olnima



    Streamst oder capturest Du? Wahrscheinlich ersteres.
    XviD/mp3 als avi per DVD-Player kommt nicht in Frage...?


    Gruß
    Olnima

    A bisserl OffTopic, aber irgendwie scheint es mir langsam, dass x264 zwar immer besser wird, aber so langsam keiner mehr so recht bedienen kann, schon gar nicht, was das Zusammenspiel diverser Einstellungen für Auswirkungen auf die Endqualität hat. Vielleicht wäre hier so langsam mal ein simple- und ein Advanced-mode fällig. Oder gibt's das gar schon? (Schande über mich)


    Gruß,
    Olnima

    Also ich verstehe eine Anfrage wie die des Threaderöffners erstmal als "...zeigt mir bitte Optionen auf..." Dies habe ich in seinem Sinne getan und die Qualität meiner aufgezeigten Option mit dem Wort "bedingt" gekennzeichnet. Alles weitere obliegt dem Threaderöffner, der sich dann z.B. per Forumssuche selber ein Bild verschaffen kann, meines Erachtens sogar sollte. Ich gehe bei solchen Dingen immer von mir aus. Wenn ich frage "...ist dies möglich mit VirtualDubMod..." habe ich einen Grund, bei VD(Mod) zu bleiben und erwarte/erhoffe ich mir eine Antwort auf eben diese Frage, wogegen ich mir mit z.B. "...wie ist xyz Eurer Meinung nach sinnvoll/am sinnvollsten möglich..." inhaltlich eine andere Antwort erwarte/erhoffe.


    Wer weiss, welchen Grund der Ersteller dieses threads hat, unbedingt oder zumindest sehr gerne bei VirtualDub(mod) bleiben zu wollen.


    Außerdem haben Selur und Du doch schon eine gewisse Richtung vorgegeben und wenn ich dann um eine weitere (angefragte) Option ergänze, haben wir dem thread-Ersteller doch eigentlich alles erdenklich Gute getan. :)


    Gruß,
    Olnima


    P.S.: Hinzu kommt, dass ich Deine Aussage


    <...Nein, mit VDub ist das nicht möglich...>


    relativieren wollte.

    Ja, schon, aber welchen guten Grund gibt es denn, als Endformat H.264 in eine AVI zu vergewaltigen? Mit mag da nicht recht was einfallen.


    ...gar keinen, habe auch keinerlei Ratschlag in eine Richtung gegeben, sondern lediglich auf die Frage


    <...wenn möglich mit VirtualDubMod.
    Ist dies möglich...?>


    geantwortet. Die endgültige Auswahl der Werkzeuge überlasse ich dann dem Eröffner dieses threads.


    Gruß,
    Olnima

    ...dies ist ein bekannter Bug von VirtualDub:


    http://forums.virtualdub.org/index.php?act=ST&f=15&t=17780&




    Nein, mit VDub ist das nicht möglich. Die wichtigsten modernen großen Encoding-Frontends dürften MeGUI und StaxRip sein. Wobei ich StaxRip empfehlen würde, weil es imo eine deutlich bessere Benutzerführung hat. Anleitung z.B. http://encodingwissen.de/staxrip


    Wenn du eh schon auf moderne Technik umsteigen willst, wär das auch eine gute Gelegenheit, den ganzen Prozess in Frage zu stellen. z.B.: Ist 2-Pass noch das richtige? Ist das Ziel-Speichermedium zeitgemäß? Passt das bisherige Vorgehen bei Audiospuren, Video-Auflösung etc. noch? Usw. …


    x264 per VirtualDub(Mod) ist bedingt möglich mit der VFW-Version von x264:


    http://sourceforge.net/projects/x264vfw/



    Hingegen AAC unter ACM mir nicht bekannt ist.


    Gruß,
    Olnima


    War denn (angesichts der Weltlage) die große Koalition für Deutschland wirklich so schlecht?


    Gruß,
    Olnima

    ...weder das, noch seinen Rasen mähen :-)
    V2CRS dient der zeitl. Steuerung von capturen mittels VirtualDub und VirtualVCR (Video+Audio) und HardDiskOgg (nur Audio)


    Gruß
    Olnima


    P.S.: Eine Bitte an Gunnar, doxville und die anderen stillen Mitnutzer:
    Laßt bitte nicht 5 und mehr Versionen vergehen, wenn Ihr einen Fehler findet, ehe Ihr Euch "regt".
    Habe zwar keine Ideen mehr, etwas "Neues" einzubauen,
    aber auf bugs in V2CRS oder Änderungen der 3 ansteuerbaren Programme (edit//: ...plus TVBrowser) möchte und werde ich auch weiterhin reagieren.

    Nur mal ganz kurz ... ich hatte bis Version 1.19 keine Probleme. Bei den neueren Versionen allerdings funktionierte bei 2 von 3 Rechnern der Capturestart nicht. Ich hab dann ein wenig an den Settings rumgespielt und dann klappte es. Weiß nicht mehr genau was es war, aber ich glaub es hatte was mit der Favoritenfunktion zu tun.


    Gruß Gunnar


    ...an denen ist nun aber wirklich nichts verändert worden. Kannst Du den Fehler etwas genauer eingrenzen?


    Gruß,
    Olnima