Posts by VALi

    Abend Leutchen :)

    Wie das topic schon verrät habe ich folgende Frage :

    Gibt es irgendeine möglichkeit ein .avi zu croppen, sprich einen fertig gerippten film, OHNE ihn zu reencoden? Mal abgesehn davon, die DVD einfach nochmal zu encoden, was als letzte Möglichkeit natürlich gemacht wird ...


    IRgendjemand ne Idee oder ne Erfahrung am Start?

    thx!

    nicht die 360!

    ich meine die ganz alte, stinknormale, für unter 100 euro gebraucht zu bekommende xbox (1) mti xbox movie center *g*

    spielt alles, was mir bisher ein begriff war, nur bei h.264 bin ich skeptisch, so stark ist die xbox cpu nämlich auch wieder nicht.. habe nur keine erfahrungen damit (eher : habe keine xbox und überlege aber, mir eine anzuschaffen als standaloneplayer. nur wenn sie direkt mal h264/x264 nicht kann überlege ich lieber)

    oh mann, je mehr man sich informiert über ne sache, die man lange unbeachtet gelassen hat, desto mehr fragen tun sich auf, die man nirgendwo richtig beantwortet kriegt ...


    ganz simpel .. hat jmd erfahrung, ob ne xbox mit xbmc h.264 bzw x264 encodes abspielt (wenn ja, generell? wenn nein, welche probleme?).

    ne ganz andere frage tauchte auf, als ich genau über dieses thema googlete bzw foren durchsuchte ... sehr oft wurde x264 bzw h.264 im zusammenhang mit HD-encodes genannt, aber eigentlich haben die sachen nichts direkt miteinander zu tun, oder ?

    Wunderschönen Sonntag alle miteinander ;)


    Wie's topic schon sagt ne kurze und schmerzlose Erfahrung ...

    Meine SA's sind uralt und können nix (custom matrizen, packed bitstream usw nur probleme) ... Bin noch am überlegen, ob ich mir nun zur Wiedergabe von Xvids nen neuen Standalone holen soll, ne Xbox1 oder ne dbox2 (mit linux).


    Bei Standalones steh ich leider bischen im Regen, habe die Entwicklung dort seit Jahren nicht mehr verfolgt ... Könntet ihr mir kurz und bündig nen kurzen Abriss über die 2 Chipsätze geben, Hauptaugenmerk auf Xvid-wiedergabe? (sprich : welcher der zwei ist empfehlenswerter, wenn ich nun neu kaufen geh. preis sollte so günstig wie möglich sein, da ich wohl zusätzlich eh ne dbox2 kaufen werde)


    thx,

    vali

    ps. bei der topicerstellung war ich davon ausgegangen, dass nur diese zwei chipsätze "top" sind .. falls es noch gleichwertige alternativen gibt, immer her damit (z.b. neue MT versionen oder ähnliches)

    danke für die superschnelle antwort :)

    hab ich gerade getan, der findet die subs und macht mir auch eine feine *.sub-datei draus, aber gknote will die irgendwie nicht fressen ...
    d.h. ich kann die datei in gknot einladen, der OKAY-button bleibt grau unterlegt. also gehts wohl so einfach doch nicht, schade :(

    Hallo,

    ich möchte eine DVD mit GKnot als avi und XviD encoden, klappt alles wunderbar, aber mein Problem ist, dass es sich um einen englischen Film handelt, der nur deutsche Untertitel besitzt, also möchte ich die fest in das avi einbinden.
    GKnot sagt mir aber, dass er in der IFO-Datei keine entsprechenden Informationen zu den Subs findet, bzw. kann ich keine Subs in dem Fenster von VobSub auswählen.
    Wie komme ich denn nun doch noch zu den Subs?

    Vielleicht kann da jemand helfen.

    moin :D
    ich bins mal wieder. hab ein kleines problem. und zwar :
    aehm ja. *wortesuch*

    wenn ich einen xvid habe, mit ner digitalen audiodatei ( 448 deutsche spur ),
    und den aufm standalone abspiele und dann zum vergleich die original DVD abspiele auf dem gleichen standalone, dann bilde ich mir ein, dass die soundqualität unterschiedlich ist ( bei dem xvid ist der center, vor allem die dialoge, ultraleise - bei der dvd ist mir das problem nicht bewusst geworden ).
    kann das sein ???? oder bilde ich mir das nur ein? bislang dachte ich immer, ac3 ist ac3, egal ob ich ihn von der dvd abspiele oder ob er teil eines xvids ist ...

    tnx für alle antworten .... imho bin ich genervt deswegen :)

    gut gut...
    danke euch zwei...

    aso, noch ne nachfrage ..

    wenn ich ( egal welche priorität ) encode, und irgendein anderes tool 100% cpu frisst und im status fenster " 0 fps " steht ... also er nicht weiter macht, kann DAS auswirkungen aufs bild haben ? also wenns danach einwandfrei weiter geht ...

    hmmm ...

    gibts dafür ne erklärung ? habe auf priorität "idle" beim encoden mehr
    frames per second als auf normal, lower, lowest, higher usw ...
    der unterschied ist zwar marginal, aber irgendwie ists doch komisch ..

    kann es fehler verursachen, auf idle zu encoden? also bildfehler, encodefehler oder sowas ???

    mfg

    ( ist manchmal ganz brauchbar, wenn man noch andere dinge am pc macht, und auf normal / lower das ganze system hängt )

    hm.

    sag das gknot ... normal änder ich nix an dem, was gknot mir ins .avs schreibt, ausser dass ich die undot einträge rausnehme ....
    dass das deinterlacing vorm resizen stehn muss find ich auch plausibel ...
    warum können nicht die ränder geschnittet werden bevor das bild mit irgendwas behandelt wird? hmm *g*
    ka. wenn das echt so schlimm ist, werd ichs ändern .. allerdings sollte man das gknot dann auch mal sagen :D

    *edit*

    wenn ich das deinterlacen VOR das croppen setze sind sämtliche fehler weg, auch der mit dem grünen rand unten. sehr sehr komisch. bei futurama hatte ich das prob nie ( dort auch zuerst croppen, dann deinterlacen, dann resizen )..

    naja, auf jeden fall danke .... werd dann wohl in zukunft mitm interlacen ein bischen vorsichtiger sein müssen :D

    so, hier also mal verschiedene settings, die unterschiedliche reaktionen zur folge haben, source bild ist 720x576

    1. uncropped und nur resized

    LoadPlugin("C:\PROGRA~1\GORDIA~1\mpeg2dec3.dll")
    LoadPlugin("C:\PROGRA~1\GORDIA~1\TomsMoComp.dll")
    mpeg2source("F:\scooby doo und die cyber jagd\scoob.d2v")
    crop(0,0,720,576)
    TomsMoComp(1,5,1)
    LanczosResize(640,464)

    2. cropped um jeweils 2 pixel überall ( so wie es sein muss, damit die schwarzen ränder weg sind )

    crop(2,2,716,572)
    TomsMoComp(1,5,1)
    LanczosResize(640,464)

    Hierbei treten die erwähnten blauen Effekte auf

    3. cropped um jeweils 2 pixel links/rechts und jeweils 4 pixel oben/unten

    crop(2,4,716,568)
    TomsMoComp(1,5,1)
    LanczosResize(640,464)

    Hierbei scheint das Bild einwandfrei zu sein


    4. cropped um jeweils 2 pixel links/rechts, oben 4 und unten 2


    crop(2,4,716,570)
    TomsMoComp(1,5,1)
    LanczosResize(640,464)


    hierbei tritt der nächste lustige event auf. zwar ist das BILD einwandfrei, allerdings ist unten ( wo eigentlich
    einwandfrei gecropped sein muesste ) jetzt ein 2 pixel breiter, grüner ( oder grün-gelber ) Rand zu sehn!

    ups :)
    darauf hab ich noch nie geachtet ( allerdings auch nie probleme gehabt... )
    aber gut zu wissen ....gilt das also auch für filme, die nicht deinterlaced werden, ja ?

    *ps*

    erkennbar ist bei diesem film das problem nur, wenn tomsmocomb oder ein anderer deinterlacer verwendet wird ( fürs preview ). sonst nicht... egal, ob ich auf die teilbarkeit achte. bei der ausgabe achte ich immer auf 16/32

    *ps2*

    wenn ich oben + unten + rechts + links jeweils 2 pixel croppe SIND Breite und Höhe durch 4 teilbar .. also liegts scheinbar nicht mal daran :(

    oh, hm ... jo habe gestern abend noch rumprobiert, bei oben/unten je 4 ist das problem weg (obwohl dann immer noch nicht durch 16 teilbar ). komisch, dass mir das bisher noch nie untergekommen ist ...

    ist das nur der fall bei filmen, die man deinterlacen muss, oder gilt das allgemein, also dass vor resizing durch 16 teilbar sein soll? dachte, das bezöge sich nur auf nachm resizen ( und darauf achtet z.b. gknot ja automatisch )...

    ich beantworte die frage mir mal gleich selbst .. wenn ich keinen deinterlace filter laufen lassen ( bei preview ) ist das bild, egal wie ich croppe, 1a...

    aber sehr komisch das .. hoffentlich habe ich bei alten encodes nix übersehen

    hulla leutz :)

    wie immer hängts bei mir mal wieder an ner source, die zum einen animiert und zum anderen interlaced ist. wäre alles kein problem, wenn nicht folgendes auftreten würde ( ich beziehe mich erstmal NUR auf die preview funktion )...

    wenn ich das material UNCROPPED ( jedoch resized ) previewe [lanczos resize, neutral bicubic - egal ob tomsmocomb oder no blend], ist alles super.
    wenn ich das material CROPPED ( überall je 2 pixel ) previewe [egal welche filter]
    spinnt das video, sämtliche bewegung ist gefolgt von BLAUEN nachziehungen ..
    man stelle sich vor, eine figur bewegt sich und zieht eine art blauen schleier nach sich ( und das permanent ). SUPER nervig. dachte zuerst, das wäre ein problem vom interlacing, oder vom filter. is es aber nicht. ohne croppen scheint alles ok zu sein ( encoded hab ichs nicht, weil uncropped encoden suckt ).

    hat jemand ne idee? wäre euch heftigst dankbar

    hm, unter "livelock" finde ich nichts ... hab die suchfunktion auch gar nicht bedacht *g*

    danke für deine antwort .... verwunderlich nur, dass diese meldung NIE vorher kam ( encode fast immer auf lower bzw normal ), heute nacht kam sie bei "normal" heute den tag über bei "lower", vorher aber noch bei keinem film... aber ich mach mir darüber mal keinen kopf ... vielleicht liegts am virenscanner den ich temporär installiert habe ( halte von dem zeug nichts, zieht das system runter wie nix )

    aloha freunde der nacht, brauche mal wieder eure hilfe ....

    habe den 2. pass des films ( 1st pass war done ohne irgendwelche dinge )
    2 mal durchlaufen lassen ( jeweils > 5 std, weil 150 min film ), und jeweils
    am ende das gleiche
    done (warnings). in der .jobs datei folgendes ...

    // $logent 2 Dub: Processing thread has not cycled for ten seconds -- possible livelock. (Thread location: 7FFE0304)
    // $logent 2 Dub: I/O thread has not cycled for ten seconds -- possible livelock. (Thread location: 7FFE0304)

    hat das was zu bedeuten? bin BEIDE .avis durchgezappt, und kann keine fehler erkennen .... was mich wundedrt, ist dass zweimal der identische fehler auftritt,
    woran kann das liegen?