Beiträge von Der Karl

    Moin,


    Zitat

    ich habe mir einen, zugegeben recht günstigen, USB Video Grabber bei Amazon gekauft. So ein Logilink USB 2.0 Ding....für rund 10 Euro.


    Nun würde ich gerne diverse Laserdics (PAL und NTSC) auf meinen Rechner bringen. Also habe ich alles angeschlossen und installiert.


    das ist schon im Ansatz zum Scheitern verurteilt!


    Gruß Karl

    Zitat

    so meinte ich das auch nicht. Ich "hielt" es für eine Möglichkeit Bildschirm-Frequenz und Quell-Frequenz asynchron laufen zu lassen. Also der 60Hz Bildschirm zeigt solange das erste 24p Bild bis es an der Zeit wird, das nächste an zu zeigen. Oder wär da der zeitliche Verzug (maximal doch 1/60s) doch noch zu groß?


    Nö! Im TV ist die Bildwechselrate fest vorgegeben (NTSC:60Hz) - da gibt es nur zwei Möglichkeiten: Entweder es ruckelt, oder es teart (zerissene Bilder)...
    ..für interlaced-Darstellung ist der 3:2-pulldown schon in Ordnung, nur für progressive Wiedergabe eine Pest....

    Falls ja, warum macht/hat man das bei Fernsehern nicht auch gemacht und sich somit soetwas wie 3:2 Pulldown geschenkt?
    Vermutlich entgeht mir irgendwas offensichtliches...aber irgendwie reizt mich die Frage gerade.


    Das ist nur aus PAL-Sicht unverständlich; aus NTSC-Sicht gips nämlich das Problem, dass NTSC-Video 60 Hz (30fps) hat, aber Film 24. Da geht nix mehr mit speedup, wie wir das gewöhnt sind....

    Moin,


    1. Ich weiss nicht, was eine HD2DVD ist...


    2. Menue verkleinern geht im manuellen Modus von DVDShrink


    3. Das MKV (nach encoding zu MPEG2) in die originalen DVD-Strukturen reinzukriegen, erfordert einiges an Aufwand (und Wissen). Je nachdem, wie komplex die originalen Strukturen sind, könnte man:


    3.1. alle wesentlichen Sachen extrahieren (Menuebilder- und Buttons, Video- und Audiospuren, Kapitel, Untertitel) und dann z.B. per Maestro nachbauen
    3.2. das fertige (neue) Video samt altem oder neuem Audio in die bestehenden Strukturen "reinmogeln" - da ist aber einiges an Anpassungsarbeit manuell zu machen; wenn ich mich recht erinnere, hatte Katjarella da vor längerer Zeit mal eine Anleitung geschrieben (Audiospur austauschen), die sicher noch irgendwo in den Tiefen des Forums schlummert.


    Gruß Karl

    Zitat

    Gibt's da was in der Preisklasse bis max. 100€. Auf der eine Seite gabs da dich Pineapple, Magix, ich glaub Cyberlink und auch Adobe.
    Aber was könnt ihr mir noch alles ans Herz legen? Ihr seid die Pro's.


    Wie schon geschruben: Edius Express für knapp 50 Euronen. Ein paar Beispielvideos auf Youtube anschaun, loslegen. Nicht mehr als 2h Aufwand, bis man die wesentlichen Funktionen geschnallt hat und sehr aufgeräumt...


    ...kannst Dir ja mal die Edius NEO 3 Testversion ziehen - die läuft 30 Tage uneingeschränkt.


    Gruss
    Karl

    Moin,


    Zitat von bergh

    Der MM kann auch DV in AVI ausgeben, was fürdie Qualy ein erheblicher Gewinn sein kann.


    Nicht wirklich! Input ist ja HD und für DV wird dann zwangsweise runterskaliert und (ohnehin) umkodiert.
    Das muss man dann nochmal machen. Imho in diesem Fall unbrauchbar, ausser man will wirklich wmv als Ergebnis.
    Für (gelegentlichen) reinen DV-Schnitt ist das o.k.


    Gruss
    Karl

    Zitat

    sorry...ich verstehe Dich nicht.


    Wenn mich Jemand fragt: "Ich habe das und das und will jenes machen - was braucht man dazu?"
    Sowas passiert öfter.


    Hier hätte das z.B. auch recht gut gepasst, wenn es das schon gegeben hätte.


    Zitat

    Ich kenne dein Lieblingsprogramm,es ist die Nachfolgeversion von Storm Video.......war damals für den schnellen Schnitt zwischendurch das Beste.Heute geht das in der älteren Edius 5.51 genauso zügig.


    Ich benutze mittlerweile Edius 6.

    Zitat von Goldwingfahrer

    andrerseit greife ich da auf das kostenlose WinDV zurück


    Zitat

    Smartrendering......
    Naja,sinds nur kurze Stellen greift man doch auf Womble zu


    Darum gings mir nicht - ich weiss nur gerne, welche Fallstricke da lauern, wenn ich eine Empfehlung ausspreche.
    Ist immer ein bisserl doof, wenn sich hinterher rausstellt, dass eine "wichtige" Funktion fehlt und das vermeintliche "Schnäppchen" keins mehr ist...

    Ahja - dachte erst, Edius Express ersetzt nun Neo; ist aber ein weiter abgespecktes neues Produkt.
    Haben sie wieder "prima" hingekriegt: Express in der 1.0; Neo in der 3.5 und Pro in der 6.5... :nein:


    Was mir auf die Schnelle auffällt: Keine erwähnte OHCI-Unterstützung; d.h.: Vermutlich kein Einlesen/Ausspielen von/nach DV-CAM
    DV-Schnitt geht aber, ob smart-rendering für DV unterstützt wird, ist nicht klar...
    ..für MPEG2 bzw. HDV gehts nicht.


    Profifunktionen (Spark, XDCAM, P2, Multicam, proxy-Schnitt) fehlen logischerweise (wie in Neo auch schon); kein Multichannel-Audio und Bearbeitungsfunktionen (z.B. Normalisieren) sind kastriert, kein BD-Export, kein voice-over???, vermutlich keine Unterstützung für mehrere Monitore...


    ..also eigentlich an Dslr-Benutzer gerichtet, die ein bisserl ihre Videos bearbeiten wollen.

    Zitat

    So jetzt falle ich ja vom Glauben ab. IUVCR läuft fast ohne Probleme.Das Vorschaufenster ist zwar etwas verpixelt aber wen interessiert das. Dafür ist die Videoaufnahme erste Sahne.Das Einzigste was jetzt aber auftritt ist der Ton. In der Vorschau ja und bei der Aufnahme nein. Jetzt könnte man überprüfen ob das Audio über der Soundkarte synchron wär dann wär dieses Problemchen auch behoben.
    Jetzt frage ich mich bei VirtualDub welche Versionen ihr benutzt. Die 1.9.11 und Beta 1.10.1 kommen mit der 700er nicht klar.


    Ich bin ziemlich sicher, dass da zwei Audio-Sync-Regelungen gegeneinander arbeiten...

    Zitat

    Muß es unbedingt wieder MOV sein?


    Nein - ich weiss noch nicht, was ich in Zukunft da alles draus machen will - die CAM habe ich seit gestern und zugegeben, ich war etwas naiv, dass es nach über 3 Jahren schon vernünftige kleine Software für sowas gibt...
    ..was ich bisher gesehen habe, befriedigt mich bisher alles nicht und ich mag auch nicht bis in alle Ewigkeiten mit etlichen Tools rumfricklen - ja, ich kann das (!) :D


    D.h.: Ich stecke da jetzt schonmal ein bisserl Grips und Zeit rein, um einen vernünftigen Workflow zu erarbeiten - nach Möglichkeit mit offenen Türen auch anderen content einbinden zu können. Audio wäre ja auch noch eine zusätzliche Baustelle....

    Also es geht doch in NEO 3 - sogar ohne Updata...
    ..aus irgendwelchen, mir unerfindlichen Gründen haben die Dinger in der Timline keine Halbildreihenfolge - setze ich die per "Eigenschaften" auf progressive, werden die CLips auch angezeigt und abgespielt. Nun mal schnitt&encoding probieren...