Beiträge von HQ-LQ

    H2testw wird mir nicht genügen. ich gehe davon aus das die kapazität stimmt.

    aber nicht die qualität.

    ich bräuchte ein dauerlast tool, mit verschieden zugiffsmustern, der nicht einfach die zellen totschreibt.


    wer selbst sich ein bild machen will,

    der kann sich das mal anschaun:


    https://m.de.aliexpress.com/item/32624083880.html


    die sind jedenfalls sehr auskunfsfreudig.


    leider habe ich noch keine möglichkeit gefunden mit dram cache zu finden.

    man känft ja immer gegen die K.I.,

    die einem immer irgendwelche vorschläge machen zu wollen.


    p.s. die amazon suche ist aber schlimmer,

    eine niedrigpreissuche ist quasi nicht möglich...

    naja mal schauen... is eh nur n spaßkauf.

    reklamationen haben auf ali eigendlich recht gut funktioniert...

    man sollte halt nicht ungeduldig werden

    und die ablaufenden fristen für sich nutzen.


    danach werde ich schauen ob sich der stress lohnt.

    wenn du bei mediainfo "ansicht\text" auswählst,

    dann bekommst du viel mehr deteils über den datei inhalt.


    interressant ist es schon, dass sogar die portable version nicht die gewünschten ergebnisse erziehlen.


    hast du mal versucht ein video nochmal zu verarbeiten,

    um zu schauen, ob du zum selben ergebnis kommst?


    wir müssten den kompletten arbeitsprozess rekonstruieren.

    und zwar von einer episode die funktioniert hatte

    und einer episode die nicht funktionierte.


    dazu noch 4 mal auszüge von mediainfo:

    - deteilansicht von eingangsvideo, was funktionierte

    - deteilansicht von codierten video, was funktionierte

    - deteilansicht von eingangsvideo, was NICHT funktionierte

    - deteilansicht von codierten video, was NICHT funktionierte


    so könnte man versuchen zu erfahren ob es irgend welche unterschiede gibt,

    die dieses verhalten begründet.

    wusste gar nicht das avidemux so system inversiv ist.


    ich halte neben der hauptversion meiner videotools,

    ab und zu auch die alten versionen.


    es kommt schon mal vor, dass eine neue version,

    bugs haben oder funktionen gestrichen wurden...

    (ich mein jedes einzele tool was ich habe: avideux, virtualdub, mkvtoolnix, ffmpeg, u.s.w. ...)


    in

    %appdata%\avidemux

    oder

    C:\Users\<Benutzername>\AppData\Roaming\avidemux

    sind die programmeinstellungen gespeichert.

    ich würde diese speichern (ggf. in ein archiv.zip) und dann mal löschen.


    wenn du dennoch das gefühl hast,

    dass irgend eine einstellung nicht weg geht,

    dann versuche mal eine portable version:


    https://portableapps.com/apps/music_video/avidemux-portable


    es wird zwar offizell keine portable version angeboten,

    aber die nightlys gibt es auch als einfache zip-dateien (nur für 'Win64'),

    die greifen aber auf die einstellungen in "%appdata%\avidemux" zu.



    https://www.avidemux.org/nightly/

    ich? egal hab eh grad nix zu tun :D



    ich hatte mir 2016 die 'ADATA SP550 120GB' geholt

    musste halt ne billige sein, da der Rechner schon so ein langsames Gerätchen war

    und eine größere Aufrüstoption nicht in frage kam.

    aber ne SSD halt etwas gefühlte Beschleunigung versprach.


    der Kollege meldete sich wegen Problemen zurück...

    wir haben gehühlt 10 mal den Rechner hin & her geschleppt,

    weil er immer wieder abstürzte.


    es stellte sich heraus, dass die SSD ne Macke hatte, von beginn an

    und bald schon gar nicht mehr funktionierte...


    (den Garantieantrag hab ich wohl verkackt :D ,

    war ne Amazon Bestellung... wow ich bin stolz auf mich... -_- )


    ...seit letztem Jahr im Sommer, hab ich mich nochmal damit beschäftigt und ein Firmware update gefunden...

    der hat ein paar Sektoren gepinnt und die schien wieder zu funktionieren...


    als ich die dann auf Kleinanzeigen verscherbeln wollte, habe ich die dann nochmal getestet

    und da ist sie mir wieder verrekt... sehr frustrierend... und traurige Gesichter auf beiden Seiten... :(



    seitdem habe ich "große angst" vor Billigmarken & ADATA... ^^


    das merkt man besonders daran, dass ich 2017 wieder das selbe Problem hatte,

    ich musste den Preis drücken, aber Marke gab das Budget wieder nicht her...


    deswegen habe ich mir die "ADATA Premier SP580 120GB" geholt... XD

    (war halt laut Geizhals die günstigste...)

    ich hab ein ganz scharfes Auge drauf... mit 300% Garantie von mir...

    z.z. läuft die tadellos...


    nun ja deswegen jetzt der Test mit den China-SSDs.

    teure SSDs bekommt man halt nicht in alt PCs verkauft.

    (eBay Kleinanzeigen)


    egal, sollten die grütze sein, so kann ich die bei 'Ali' einfach reklamieren...

    zu hohen Ausschuss dürften sich selbst die Chinesen nicht leisten können... ^^


    ...ich bin schon ganz gespannt... :P

    ich hab mir letztens auch ne 'evo plus 1tb' geholt,

    als sie für 125€ im angebot war... nu is se wieder teurer...

    ich bereue nichts! ^^


    übrigens hab ich mal n risikokauf in china getätigt und dort 3 noname ssds gekauft...

    mal schaun wie schlecht die wirklich sind.

    ich kann ja mal die testergebnisse mit euch teilen... in 3 monaten... XD


    von ADATA habe ich eigendlich große angst bei billigmarken... :D

    die gemeinsame Zwischenablage von VirtualBox hat bei mir noch nie funktioniert. >:(

    troz addon-iso...


    da war VMware stressfreier.

    nice... :P


    jetzt entscheidet nur noch bei wem du bestellen willst,

    da der porto auch ein gewisses gewicht hat.

    man kann da schön inkl. versandt filtern.


    oder du zahlst den ~10€ samsung bonus...

    :D

    die 12GB sind unwichtig, der preiß pro liter entscheidet!

    der cache ist schon etwas wichtiger

    die IOPS haben mich persönlich noch nie interressiert

    MTBF/TBR kam ich nie an die grenzen, aber über 150 sollten die dann doch sein


    die paar watt interressieren auch nicht,

    da die dinger unter last alle heiß werden...

    sata etwas weniger wegen dem 500mbs*-limit

    der ruf bzw. die historisch gewachsene reputation ist dann schon ehr wichtig.


    als kleinen tipp budget sind die western digital ssd's.

    welche mit sandisk verwandt sind. (die haben eigendlich auch einen guten ruf)

    und habe die WD's auch im einsatz


    hier mal eine filterliste nach deinen anforderungen:

    https://geizhals.eu/?cat=hdssd…ols=4930&sort=p&bl1_id=30


    und noch ein vergleich der 3 modelle:

    https://geizhals.eu/?cmp=1965605&cmp=2458833&cmp=1661242


    ansonnsten musst du testberichte wälzen,

    um bei den benchmarks noch die feinen unterschiede zu erhaschen.


    p.s.:

    preis pro gigabyte sind die 1GB modelle ehr atraktiver

    und halten halt länger, weil mehr chips drin sind... :P

    die ist leider schon bedruckt mit übergroßen tutorial, wie der wahlzettel eigendlich funktoniert. ich wollt ihn schon zerschneiden als gratis druckerpapier :D


    ernsthaft: ich bin ja froh sofeingradig mein wahlrecht ausführen zu dürfen...

    aber bei über 100 stimmen und nich mehr kandidaten...


    ich kenne keinen einzigen.

    ich müsste, um nich falsch zuwählen,

    bei jeden einzelnen die historie überprüfen um zu erfahren wie er/sie/devers/baum/stein/amöbe sich richtig verhalten haben...


    das ist mir dann doch etwas extrem... XD

    das tool kompelliert halt das programm (und andere) aus frischen sourcen.

    also, der läd nicht gigabyte sachen,

    sondern der ganze verarbeitungsprozess generiert gigabyte von daten.


    das kannst du an jedem internetrechner machen.

    und dann das ergebnis überall hinkopieren.
    du musst ja nicht jeden tag die neuste version haben.

    wenn du "glück" hast, dann wird hier ein propertäres/verschlüsseltes dateisystem verwendet, um hat gegen raubkopieen vorzugehen.


    ansonnsten erstmal informieren:

    - welches gerät hat das laufwerk formatiert?

    - um wlches dateisystem handelt es sich?

    - um was für ein laufwerk handelt es sich genau?

    (bei 160GB könnte es eine IDE-platte sein)

    - geräte & modellnummern wenn möglich


    ---


    edit:

    also laut handbuch (wenn es das richtige modell ist) unterstützt der player fat16 & fat32

    nur unter der vorraussetzung, das die interne platte nicht eine sonderbehandlung erfährt.


    sieht schlecht/kompliziert aus:

    du solltest mal diesen beitrag duchgehen,

    da versucht jemand die videos von einer gesunden platte zu kopieren.


    ich würde aufjedenfall als allerestes eine sektorbasierte komplettkopie der festplatte erstellen

    und ggf. das auf ein arbeitslaufwerk kopieren

    das wird sicher ein auwändiger prozess


    zu testdisk:

    ich konnte damit relativ einfach meine partitionsstrucktur rekonstruieren lassen,

    leider weiß ich nicht wie dieses programm auf unbekatte/verschlüsselte partitionen reagiert.

    wenn du glück hast scannt er nur nach volumen-id's, wenn du pech hast,

    dann findet er nix, weil er die partitionen nicht kennt


    das müsste man mal testen. kannst du mir eine 'dd'-kopie zukommen lassen... XD

    mit testdisk konnte ich eine gelöschte partiton(stabelle) wiederherstellen.


    aber auch andere datenrettungstools können verlorende partitionen/daten finden und wiederherstellen


    je nach wichtigkeit der daten empfehle ich mindestens. einen 2ten datenträger mit gleicher bzw. höhrerer kapazität.


    denn das "kaputte" laufwerk darf (sollte) auf keinen fall beschrieben/verarbeitet werden,

    wenn nicht mindestens alle daten vorher gerettet wurden.


    die aufweichungen der empfelungen mögen den arbeitsprozess beschleuniden,

    eine neue partitionstabelle ist in sekunden geschrieben,

    aber nur ein fehler und du sitzt wieder stunden vor dem gerät um noch weniger daten zu retten.


    wenn die ganze strucktur wichtig ist (raid o.ä.)

    dann wird als erstes eine blinde sektor kopie auf ein zweites laufwerk durchgefürt, und dann nur auf diesem zweitlaufwerk rettungsversuche unternommen.


    eins solltest du wissen, du hast nur dieses eine laufwerk, wenn du es kaputtreparierst ist alles verloren, als nur ~100€ + ein bischen zeit um sich ein rettungslaufwerk zu kaufen...


    wie gesagt, es ist schon alles passiert, erst hinterher ist man schlauer...

    video 2010 ist ein MPEG4-Video (part2) im Simple-Profile (vorgäger von h.264, ähnlich dem DivX codec)

    video 2017 ist AVC/h.264 im High-Proviele mit CABAC coding


    lade dir selber mal selber MediaInfo herrunter, und mache es zu deinem Sandard-Werkzeug.


    meine schlussfolderung ist,

    dass das "neue" PSP-Profile, von der 2017er version, entweder ein fehlerhaftes h.264-profiele erzeugt,

    oder es gibt PSP geräte da draußen, die nicht mit h.264 kompatibel sind.

    (erste generation oder alte firmware; müsste erfoscht werden.)


    lade dir doch mal die aktuelle 2020... äääh... 2021 version herunter... :D

    ---