Beiträge von HQ-LQ

    ich seh den transportstream als ganzes...

    der ton hilft mir beim navigieren (spektralansicht)


    gut ffmpeg zeigt fehler,

    aber zum kontrollieren nehme ich lieber virtualdub oder avidemux (schnittprogramme) als einen mediaplayer, die mir auch den frame type anzeigen

    und der author von mkvmerge auch...

    jedenfalls klingt es so, dass erst nach dem remuxen der fehler passiert.


    was ich aber auch mal hatte, das videos im mpeg-ts anders behandelt werden, als in anderen kontainern.

    weil die programme einfach fehlerhafte streams erwarten (analog zu dvb-s)


    sind in m2ts fehlerkorrektur daten vorhanden, die dann verworfen werden?


    auch wollt ich mal fragen ob die fehlerstelle im m2ts stream frame für frame konzrolliert wurde?

    ggf auch die audiospur auf ungewöhliche unterbrechungen prüfen...

    das rippen von digitalen medien verursacht keine analogen fehler.

    wenn die HDD zu lanhsam ist, dann rippt man halt nur mit 0,01x oder weniger, monate lang.

    außerden gibt es einen schreib cache, der die trägheit langsamer laufwerke abfängt.


    digitale fehler können trozden passieren, software/hardware fehler.

    die sollten nicht immer an der exakten stelle sein.


    unter stützt dein rip tool das rohe spiegeln der dateistruktur?

    dann schau dir mal die rohen *.m2ts dateien an und schau ob da auch der fehler auftritt.


    das klingt autoring fehler.

    entweder im video, oder in der blueray playlist...



    "Da beim ersten Bild Pixel zu sehen sind..."

    das klingt als wenn die playlist schnittmarken nicht bei einem kayframe sind.

    das sollte das autoringprogramm und das rip programm kennen.

    ok, das mit dem langen titel sollten wir streichen,

    die suche verlief ergebnislos...

    das war wohl damals kein offizeller titel, oder einfach falsch...


    aber das "klinkt wie" Kriterium kann ich eingrenzen:

    Fall Out Boy

    Mayday Parade

    Panic At The Disco


    von denen konnt ich aber nicht das gesuchte video finden... :(

    nee, der song ist ehr ne rock ballade.

    nix metal

    ehr high school punks


    das mit den titel scheind auch nicht so zu funktonieren.

    die passen thematisch alle nicht.

    da müsste ich mich mal systematisch durchwühlen...

    grüße,

    hab mal wieder etwas:


    es sind nur noch gedankenfetzen, aber ich versuche es zusammen zu reimen.


    von der musik gibt es ein video die sich in mein hirn gebrannt hat...


    - es wird eine despotische gesellschaft zeigt

    - style: amerikanisch, gezeichnet, animation (brauntöne)

    - der polt ist, das jemand stirbt und dessen begleiter sich einen neuen menschen sucht.

    - der blegleiter ist als roboter dargestellt und war das ganze menschliche leben an dem menschen angekettet

    - der mensch stirbt im krankenhaus

    - der neue neue mensch ist ein neugebohrenes

    - die menschen nehmen den begleiter fast garnicht war und nehmen ihn als selbstversändlich an

    - im ganzen lied wird das leben des neuen menschen durchlebt bis zum tot

    - und der zyklus geht weiter zum nächsten neugebohrenen...


    - musikstyle ist rock oder auch punk

    - der musiktitle ist so lang, das es ein eigener roman sein könnte...

    . er nahm ca. 5 zeilen bei VIVA/MTV ein


    ich wüsste nicht wie ich nach sowas suchen sollte...


    achja, der grobe zeitraum ist um die 2000er jahre +/- 5 jahre



    vielleicht erkennt jemand da was herraus,

    bzw. hilft mir wie ich es selbst suchen kann...

    vielleicht, aber auch nur vielleicht.

    ist es die 64bit verstion, ggf. kein 64bit codec.


    ansonnsten... fail würd ich sagen.

    kontaktiere mal den support.


    vielleicht liegt es daran, das VD2 vermehrt auf ffmpeg setzt und diesen fall nicht beachtet hat.


    schon mal andere container (mkv mp4 mov) mal probiert?

    @wosa

    kannst du mir grob sagen wie groß dieser ordner werden kann?


    ---


    was mich persönlich stört ist, das es ein Fremdtool braucht.

    ich habe den anspruch, dass meine scripts weitestgehend

    auf einer frischen windowsinstallation ohne internet laufen sollen. ("out of the Box")

    deswegen trickse ich auch mit VBS & Powershell :P


    gut, eine alternative lösung für snapchot hab ich noch nicht gefunden,

    bzw. habe zeit dafür investiert ;D


    das c't DISM backup funktioniert auch nicht ohne zusätzliches tool,

    schade eigendlich...


    und das windows eigene backup system parkt sich gleich,

    mit rechten gesichert, im stammverzeichnis.

    was es nicht gerade transportabel macht.


    aber jeder soll ja eh sein backup tool seiner wahl verwenden


    mal sehen ob ich auch die backup programme in ein externes script auslagere...

    ist schon mal hochgestuft...


    es gibt immer was zu tun...

    bei mir ist

    "%userprofile%\AppData\Local\Packages\Microsoft.Windows.ContentDeliveryManager_cw5n1h2txyewy\LocalState\Assets\*"

    nur rund 3MiB groß.

    ist der bei dir größer? wie bist du auf ihn aufmerkasam geworden?


    ich habe das system schon mit ein verzeichnis-größen-scanner wie "TreeSize" duchackert,

    wirklich sinnvolle orte habe ich da nicht gefunden...


    ich überleg mir aber eine "batch-call"-plugin schnittstelle,

    so muss das hauptscript nicht ständig angepasst werden...


    aktuell bin ich überlastet und werd erst im sommer wieder zeit finden.

    aber unentdeckte orte interressieren mich immer.


    am meisten ärgern mich das Konzept der WUP-apps

    - sie werden mehrfach vorgehalten

    - nur entfernt nicht gelöscht

    - ein direkter eingriff auf dateiebene kann unerwartete wechselwirkungen zur folge haben.

    - nach einem Upgrade ist alles wieder da... -_-



    aktuell arbeite ich daran mein script von:

    "X:\$REC\%COMPUTERNAME%\IMG\XSnapShotC.cmd"

    mit dem arbeitspfad

    "%~dp0"


    auf

    "X:\$REC\XSnapShotC.cmd"

    mit dem arbeitspfad

    "%~dp0%COMPUTERNAME%\IMG"

    zu verschieben.


    damit ist ein multiuser arbeiten auf NAS / Shared-Media möglich,

    ohne das jeder das script updaten muss.


    bei gravierenden änderungen werde ich den namen wieder anpassen...

    virtualdub2.com


    der alte obs hat das unterstützt...


    naja jedenfalls kein man die einstellungen auf "qualität=0" stellen

    und eine "benutzerdefinierte puffergröße."


    aber den qualitäts modus hält die bitratenbegrenzung trozdem nicht auf...

    also sinnfrei...