Beiträge von HQ-LQ

    axo stimmt ja die neuste version von ffdshow hat ja nicht nur ein große anzahl von unterstützten video-codecs sondern auch audio-codecs (darunter auch mp2)


    natürlich muss das erst im ffdshow-fliter aktiviert werden


    und der link von 'Tom Keller' mit dem ffdshow-installer kopiert auch verknüpfungen in das startmenü (standertmäßig dort zu finden: \Startmenü\Programme\ffdshow)
    wo man unter andernen diese links hat:
    Audio decoder configuration.lnk
    VFW codec configuration.lnk
    Video decoder configuration.lnk


    wodurch man die volle kontolle über ffsdhow bekommt =)

    hast du bei ffdshow (intern) alle codecs aktiviert die du brauchst
    (schau im startmenü nach)


    natürlich kann man auch für jedes audio & video format
    ein eigenständigen codec installieren


    wenn du noch viedos hast die in ogm/mkv/mp4 container sind
    brauchst du dafür auch noch die splitter-"codecs"

    hoi
    ich habe auch mal den Nero Digital Audio Encoder in Graphedit getestet
    und habe folgendes herrausgefunden:


    1# dem Nero Digital scheind es egal zu sein wie ich mein Graphedit nenne, es funktioniert
    2#habe ich n testfile nach he.aac, in der qualitätsstufe 'normal :: high' und höher codiert
    (der sinn oder unsinn ist mir egal es geht nur um die machbarkeit)
    funktioniert wunderbar hat aber ein haken
    die fequenz geht nicht höhr als 15500Hz
    bei 'streaming :: medium' ist sie bei ~20000Hz


    kann man auch über Graphedit avc videos erstellen?

    *Schonmal den Gammaregler bemüht?*
    der ist bei der overlay einstellung eingegraut (deaktiviert)



    *Gamma mitsamt der Helligkeit hochdrehn'*
    hab ich, gamma geht nicht (overlay)
    hat der treiber-programierer so eingestellt


    *den letzten Beta-Treiber verwenden*
    ...hm...mal testen ( ui :hm: )


    *einen Player verwenden, wo man den Output-Renderer selbst festlegen kann und dann VMR wählen (ist bei mir viel heller)*


    also ich verwende den MPlayer Classic
    VMR (windowed) ist schlecht wenn man das video über TV-out wiedergeben will
    VMR (renderless) wie der name schon sagt, wenn ich vollbild aktiviere
    ist das bild ungerendert und man sieht die Pixel


    *ffdshow so einstellen, dass alles darüber läuft und dann dort die Helligkeit regulieren*
    so habe ich es ja zur zeit
    aber ich möchte es gerne wie früher haben
    wo noch das ungenderte video gleichhell war wie das was über den overlay/directshow lief


    *nach "OverlayBrightness" in der Registry suchen (in Win98/ME war's ein DWORD-Wert, ab Win2000/XP ein Binärwert, der dafür zuständig ist) - vielleicht findest du einen Wert, der über die 160 hinausgeht (ich bezweifle aber, dass das möglich ist)*
    ich bezweifle auch das das möglich ist
    man kan es aber mal probieren

    hm ... toll da kann ich anfangen alle alten treiber zu testen
    was wohl damit enden wird das mein system mit den ganzen alten treibern
    in ein chaos stürzen wird


    außerdem finde ich downdates nicht so prickelnd


    gibs wirklich keine andere lösung?

    ...eigendlich kenne ich dieses problem seit den 'TNT 1'-chip mit den detonator-treibern



    ...und zwar geht es darum das meine videos immer dunkel sind


    mit der lösung das man in den teibereinstellungen
    (farbkorretur --> overlay/vmr --> helligkeit) das problem lösen kann
    war ich 'eigendlich' zufrieden


    ...aber als ich mir von MSI eine GF6600GT für AGP besorgt habe
    fing schon wieder das selbe problem an
    ...also ab in die einstellungen und den helligkeitsregler für overlay auf maximum (160)
    ...doch der effekt war das das bild zwar heller wurde
    und zwar von extrem dunkel (helligkeit 100) zu sehr dunkel (helligkeit 160)
    der helligkeitsregler zeigt kaum noch wirkung


    ...da will man sein system mal updaten und wird gleich wieder bestraft :(


    ...zur zeit halte ich meine 'schlechte' laune mit ffdshow über wasser
    aber es kann doch nicht sein das normales video schauen durch schlechte treiber gestört werden


    ------------------------------------
    systemdaten


    winXP sp2
    AMD Athlon XP 3200+
    2x512MB ram
    MSI NX6600GT-VDT128 (128MB-DDR3)
    DirectX 9.0c
    nVidia ForceWare 71.22 (von www.msi.com)

    olà
    ich suche ein gutes defragmentierungsprogramm für winxp


    ich hatte mal das von O&O software eigendlich nicht schlecht
    nur das mit den "offline" defragmentieren hat nicht so ganz geklappt
    meine festplatte c:\ hatte dann immernoch 17% fragmentierung
    in der hilfe stand das man ein job erstellen soll wo er dann loslegt
    irgendwie hat er nie rebootet und keine offline defrag gemacht
    obwohl ich es eingestellt hatte


    deswegen suche ich entweder einer der mir sagen kann
    was ich bei O&O defrag beachten soll
    oder enen der mir ein anderes defrag programm empfehlen kann


    am liebsten währe mir ein "1-klick --> sofort reboot --> offline defragging" tool

    wenn du meinst
    ich habe linux mal ausprobiert wegen diesen gründen die in artikel beschrieben worden sind
    und ich habe linux wieder runtergehauen weil es nicht so wollte wie ich will


    wenn ich programieren kann tu ich mir linux wieder an (also garnicht)

    mit besweet hab ich es jetzt hinbekommen
    ist grad am umwandeln...


    aber da gibs keine einstellungen


    nur der InterVideo Audio-Decoder der bei jedem dts --> wav encoding aufpopt
    kommt die einstell-oberfläche und ich kann nur den cannnel ausgabe beeinflussen
    (mono stereo 6ch ...)


    -mixt der schon alles richtig wenn ich stereo auswähle?
    -normalize der decoder auch richtig (nicht zu über-/untersteuert)?

    olà
    ich hab hier so eine 5.1-dts-audio datei die würde ich gerne in eine stereo datei umwandeln


    da mein besweet mit einer fehlermeldung nicht loslegt die datei umzuwandeln
    habe ich mir mal foobar besorgt
    (DShowErr: FAILD(hr=0x80040154) in CreateFilter(CLSID_DTSSource, &pReader)
    ich wüsste nicht warum DShow rumspinnt DVD-filme mit dts lassen sich ja anschauen/hören


    ich bin leicht überfordert mit den einsellungen, denn es gibt keine
    ich meine solche einstellungen ähnlich in besweet (LFE to LR -3db ; dynamic compression ; normalize)


    -wie bekomme ich eine umwandlung dennoch mit besweet hin?
    -bzw wie bekomme ich die umwandlung mit foobar so hin wie ich es haben will