Beiträge von Castrop Rauxel

    Hallo,


    Ich suche ein hochwertiges NT (ca.400W) mit durchgeführtem 220V Anschluß. Das Ganze sollte unbedingt LowNoise sein. Vorzugsweise mit manueller oder schrittweiser Regelung. z.B. Auto/Normal/leise. So ein NT habe ich z.Z. und bin auch sehr zufrieden damit. Aber leider hat mein NT keine Spannungsdurchführung für meine externen Gehäuse\Laufwerke. Die durchgeführte Spannung sollte auch automatisch beim Runterfahren der Rechners abgeschaltet werden.


    Kenn jemand so ein Netzteil ?

    Hi,


    Ich mache seit kurzer Zeit Encodingtests (CCE) um festzustellen mit welcher untersten Bitrate TV-Captures auf dem TV (DVD-Player) noch gut aussehen. Mein Ziel ist ca. 3 Stunden auf die DVD zu bekommen. Leider sind meine Resultate kurz vorm Augenkrebs ;)
    Ich lese hin und wieder das es User gibt die angeblich mehr als 4 Stunden in guter Quali aud den Rohling brutzeln. Kann ich kaum glauben, warscheinlich handelt es sich dabei nur um Rips (progressive).
    Vielleicht kann mir mal jemand einen Tip geben wie TV-Captures zu encoden sind damit möglichst viel auf die DVD passt.

    Zitat von seeigel

    also ich installiere vom Codecpack (Tsunami ) nur das was ich wirklich will - zuerst alle Haeckchen entfernen dann aussuchen


    Mach ich auch so. Aber Tsunami hat schon lange kein aktuelles Codecpack mehr rausgebracht (v3.9.9), oder irre ich mich da ?

    Zitat von THR

    3 % ist zwar auch nicht gerade viel, aber in der heutigen Zeit gibt es halt nicht allzuviel an Zinsen.


    Interessant ... ist dieser Zinssatz gekoppelt oder handelt es sich hierbei um einen Festzins ?

    Zitat von scharfis_brain

    wieso deinterlacest Du?
    soweit ich weiss, ist TOS vollkommen progressive.
    wieso gehst Du bei 1100 zu verfuegung stehenden kbps mit der aufloesung soweit runter?


    ich wuerde die AUfloesung so lassen wie sie ist (7xx*576)


    :hm: Was soll dann dabei rauskommen ? TV-Captures (704x576) mit einer Bitrate von nur 1100 ? Das kann doch nur grauenhaft auf dem TV aussehen. Ich bin zwar kein Xvid Freak aber selbst mit dem Xvid-Guide und einer Bitrate von 2000 sah die Bildquali auf dem TV furchtbar aus. Da würde ich doch gern mal erfahren mit welchen Mitteln ein TV-Capture (Bitrate von 1100 und interlaced) so hinzubiegen ist das es nach dem Encoden (Xvid,DivX) auf dem TV akzeptabel aussieht ohne das das letzte Bischen Schärfe futsch ist.
    Ich würde sehr gerne Xvid mit ner Bitrate von sogar 2000 verwenden um diverse Serien zu archivieren. Aber meine Resultate waren bisher für die Tonne und deswegen habe ich den Xvid-Kram aufgegeben.


    Ja, so war es gemeint.

    Zitat


    das fette C c muesste also Durch D d ersetzt werden, wobei:
    D = 0.66 * c + 0.33 * E
    d = 0.33 * c + 0.66 * E

    Was bedeutet das ?



    bye, C.R.

    Zitat

    UnAlignedSplice fügt die Tonspuren aneinander, ohne die Synchronisation zum Video zu beachten.


    Mmmhhmmm ..... aber dann wäre doch das Beispiel falsch. :hm:
    Hier ist doch die "0" aufgeführt die die Sync darstellen soll, oder ?
    Kann es sein das hier was verwechselt wurde ?


    bye, C.R.

    Zitat von ZapBee

    Ich vermute, er will einen framedrop ausbügeln?


    Huch, ich bin ertappt ;) Ja ich habe damit versucht einen Framedrop (Dropped2 - VVCR) so auszubügeln das dieser nicht so stark sichtbar ist. Hat aber in meinem Fall nicht so gut geklappt. Gunnars Tip verursacht nun statt einen stark sichbaren Ruckler, 2 kurze Ruckler.

    Zitat von LigH

    Am Ende schafft man es bei Burst-Drops (also mehreren Drop-Frames in einer Reihe), mit Hilfe von Overlay(), und Animate() zur Steuerung der Transparenz, einen weichen Übergang zwischen den umgebenden Frames einzufügen...


    Klingt interessant. Kannst du mir ein Beispielscript posten ?


    bye, C.R.

    Hi Leute :)


    Ich habe noch ein Verständnisproblem bei AlignedSplice und UnAlignedSplice.
    Laut Doku heißt es:


    Zitat

    # Segmente einer Aufnahme zu einem Clip zusammenfügen:
    UnAlignedSplice(AVISource("Datei1.avi"),AVISource("Datei2.avi"),AVISource("Datei3.avi"))
    # oder:
    AVISource("Datei1.avi") + AVISource("Datei2.avi") + AVISource("Datei3.avi")


    und ...

    Zitat


    # Drei Szenen aus einem Clip schneiden und diese in einer anderen Reihenfolge


    zusammenfügen:
    AVISource("Dateiname.avi")
    edited_video = Trim(2000,2500) ++ Trim(3000,3500) ++ Trim(1000,1500)


    Muß man nun grundsätzlich bei Captures die z.B. auch von verschiedenen Quellen stammen und zusammengefügt werden sollen "+" verwenden , oder gilt das nur bei aufgeteilten Dateien die zu einem Capture gehören ?


    Im zweiten Beispiel wird zum Trimmen "++" verwendet. Ich habe aber bisher wenn es sich um den gleichen Clip handelte "+" genommen und noch keine Problem bemerkt.


    Erklärt mir doch bitte mal wann denn nun "+" oder "++" verwendet werden muß.


    bye, C.R.

    Hallo Avisynth-Spezialisten,


    Folgende Problemstellung:


    Gegeben ist ein 60Min. TV-Capture (PicVideo PAL). Das entspricht bei 25Frames/s gleich 90000Frames insgesamt. Audio und Video sind synchron. Nun soll zwischen dem Frame 45000 und 45001 ein zusätzliches Frame eingefügt werden. Dieses soll bestehen aus dem 2.Halbbild (Field) des Frames 45000 und dem 1.Halbbild des Frames 45001. Wie kann man das mit Avisynth hinbekommen ? Muß die Audiospur bei dieser winzigen Änderung auch berücksichtigt werden ?


    Und wie kann man, um bei der gleichen Problemstellung zu bleiben, statt der beiden Halbbilder ein Bild (IrfanView ->bmp,tif,jpg oder was auch immer) per Avisynth einfügen ?


    Fragt mich nicht wofür ich das brauche ;)


    EDIT: Und um die Sache auf die Spitze zu treiben, wie sieht das Script aus wenn Frame 45001 gelöscht und dafür das 2.Halbbild des Frames 45000 und das 1.Halbbild des Frames 45002 als Frame 45001 eingefügt werden soll ?


    bye, C.B.

    Hi,


    Wollte mal fragen ob hier User den Avisynth-Filter TemporalSoften verwenden. Und speziell an die TV-Capture-Gemeinde, welche Settings nehmt ihr denn für TemporalSoften ? In der Doku wird ja TemporalSoften(4,4,8,15,2) als Einstieg empfohlen.


    bye, C.R.

    Zitat

    Denn am besten lässt sich die Karten-Eigene-Qualität an einem "sauberen" Broadcasting beurteilen. Wenn du eh ne miese Übertragung hast, wie Viva-clips oder anderes verrauschtes Zeug, wie willst du da noch klar vorhandene Chroma Shifts etc. erkennen können???


    Logo, aber was hat das mit dem normalen Capturen zu tun ? Was wenn die TV-Karte das tollste Bild erzeugt über den TV-In aber im Betrieb über den Tuner was ganz anderes rauskommt ? Das ist doch hier das Problem.


    bye, C.R.