Posts by Edward

    Hallo,

    Ich habe da mal einen interessanten test gemacht.
    Ich habe 2 PCS
    Nr.1 AMD X6 1090T mit 6x3,8GHz
    Nr.2 AMD Athlon X4 mit 4x3,4GHz

    Beide PCs lass ich öfters HD Aufzeichungen umrechnen.
    Nr.1 macht meist 6 - 8 FPS
    Nr.2 macht meist 4 - 6 FPS

    Erstaunlich ist nur, das die Settings vom x264 fast gleich sind, auser die Anzahl der Threads habe ich angepasst.
    Nach Tests ist bei Nr.1 12 Threads das optimale
    bei Nr.2 10 Threads.
    L3 cache spielt wohl nur eine ganz kleine Rolle.

    Mich wundert nur das Nr.2 fast genau so schnell ist wie Nr.1.

    Hat jemand vielleicht eine idee was ich noch optimieren könnte?

    program --level 4.1 --tune film --pass 2 --bitrate 8000 --stats ".stats" --slow-firstpass --threads 12 --keyint 24 --b-adapt 2 --b-pyramid none --qpmin 10 --qpmax 51 --vbv-bufsize 40000 --vbv-maxrate 40000 --ratetol 1.1 --merange 12 --me esa --direct auto --partitions all --trellis 2 --nal-hrd vbr --mvrange 511 --sar 1:1 --output "output" "input"

    --mvrange 511 --nal-hrd vbr --sar 1:1

    Hallo,

    Ich weiß die Frage wurde bestimmt x mal gestellt, aber mal eine allgemeine Frage.
    Habe einiges an TV Aufzeichnungen von HD Material, maches mach den Eindruck als wäre es SD oder schlechtes HD hochgerechnet.

    Zum entrauschen habe ich immer RemoveGrainhd genommen
    Gibt es evtl. was besseres / schnelleres ?

    Um schärf rein zu bringen, habe ich den LSFmod verwendet.
    Wie ich festgestellt habe ist LSFmod nur für singel Core gemacht und mein 6 Kerne ist damit total ausgebrenst und er arbeitet nur mit ca.50% last :(
    Ist LSFmod drausen läuft er auf 100% :)
    Daher die frage eine flincker evtl. multi Core tauglicher sharper, was könnt ich da nehmen?

    Schönes Fest an alle .........

    Edward

    @ LigH
    ohhhh das sagst du was, bin gerade nicht zuhause, aber ich glaub das stand auch da :)
    Du hast nicht rein zufällig einen Link wo die Option --nal-hrd genauer beschrieben ist?

    Hallo,

    Mein Megui hat gestern ein Update gemacht auf 3.5.0.0
    Es läuft unter W7 Prof. 64Bit
    Das Problem ist jetzt nur das mein selbst erstelltes Profil nicht mehr mit x264 läuft
    Im Log sagt er mir das er ein Problem mit dem Befehl --sar hat.

    Hat sich da was geändert?
    Konnte bis jetzt nichts finden, der aktulelle x264 sollte ja 1649 sein oder ?

    Gruß

    Ed

    Hallo,

    Habe die Anleitung noch nicht komplett in die Tat umgestzt, sonder nur mal druchgelesen und den Thread hier.
    Mal eine Frage:

    Warum Lanczos4Resize(1920,800) ???

    Warum nicht crop(........) und es dabei belassen?

    Beim Anspielen sollte der Player einfach die schwarzen Ränder oben, unten, rechts, links darstellen, bei Vollansicht auf einem 16:9 Pannel und gut ist.
    Ich bin der Meinung das bei einem "strecken" auf 1920x800 evtl. das Bild verschlechtert werden könne, und es eigentlich unnötig Rechenzeit kostet.

    Was meint ihr dazu?

    Habe mir auf meinem PC Nero7 Ess. installiert, und seit dem kann ich mit VLC 0.8.6d nicht mehr innerhalb eines Films hin und her springen, nur wenn man minimale Sprünge macht, ca. 5 - 8 Minuten laufen die mkv Dateien noch. Oder nach 2 - 3 größeren Zeitsprüngen bleibt die Datei auch hängen. Bild bleibt schwarz, kein Ton, Zeit läuft aber.
    Es passiert nur bie mkv Dateien mit x.264, egal ob ogg NeroAAC AC3 oder DTS 1 oder mehrere Tonspuren spielen wohl keine rolle.
    Der Windows Mediaplayer 9 läuft.
    An welcher Stelle im VLC muss ich drehen damit es wieder geht?
    Nero habe ich wieder deinstalliert, brachte aber keine abhilfe.

    Das seltsame ist jetzt noch, habe festgestellt das wenn ich über die 49 Minute eines Films hinspringen will, bleibt er wie oben beschrieben hängen.

    nachtrag:
    Auf anderen PCs mit der gleichen VLC Version laufen natürlich die gleichen Dateien. Irgendwas muss mir nero verbogen haben.

    Habe mit MeGui einen Film umgewandelt, mehrere Tonspuren.
    Leider wurde aus dem AC3 Stereo laut VLC.
    Habe im MeGui ND AAC, MP4-AAC, und das AudioProfil NDAAC-LC-MultiChannel-HQ-256kbps genommen, und Output Channels = Keep Original Channels.

    Also sollte in dem mkv File den Original Ton AC3 5.1 jetzt ja auch im Nero noch ein 5.1 sein. Geht aber leider nicht.

    Wo liegt da der Fehler?

    Also aus 50 Halbbildern wurden 50 Vollbilder, und damit doppelt so hohe Auflösung, was aber nicht so ins gewicht fällt, da die Zeilen gespiegelt werden, deswegen bleibt auch der Ton Syncron.

    In dem Aussschnitt den ich gewählt habe, war auch ein guter Teil Werbung, wo man ja sagen kann das in Werbung immer viel Bewegung herscht, würde ich jetzt mal behaupten.

    TDeint() = 1 Halbbild heraus rechen
    TDeint(mode=1) = 50 Vollbilder
    TDeint(mode=2) = 50 Vollbilder leicht weichgezeichnet
    Passt was so mit dem TDeint, wie gesagt man english ist nicht so dolle.

    Soweit ich das beurteilen kann ist Dr. house auch interlaced.

    Was sind noch gängige Methoden um DVB oder DVD Matherial zu deinterlacen ?

    Also bei MeGUI kann man bei Xvid zwischen 1 - 100 Threads wählen, also solltest du dann ehr zu einem Q6600 greifen. Bin auch hoch zufrieden damit. Schau aber das du ein G1 Steping bekommst, benötigt angeblich 10W weniger Strom, und höheres Übertaktungspotential, wenn du das nutzen willst.

    So bin jetzt endlich noch mal dazu gekommen das mit einem Ausschnitt von Dr. House 720x576 interlaced zu testen.

    Script 1

    # SOURCE
    mpeg2source("D:\= jobs =\job07\project.d2v")


    __film = last
    __t0 = __film.trim(43000, 50000)
    __t0

    TDeint(mode=1)
    crop(12,4,696,568)

    Script 2


    # SOURCE
    mpeg2source("D:\= jobs =\job07\project.d2v")


    __film = last
    __t0 = __film.trim(43000, 50000)
    __t0

    crop(12,4,696,568)

    x264

    --crf 18.0 --ref 4 --mixed-refs --no-fast-pskip --bframes 4 --b-pyramid --b-rdo --bime --weightb --direct auto --filter -1,-1 --subme 7 --trellis 2 --analyse all --8x8dct --qpstep 8 --vbv-maxrate 25000 --b-bias 10 --me dia --threads 8 --thread-input --progress --no-dct-decimate --no-psnr --no-ssim --output "" ""


    Das Ergebnis scheint jetzt anders auszufallen, was mir jetzt auch Logisch erscheint da es ja doppelt so viele Frames sind, dies war es allerdings bei dem vorherigen Test natürlich auch.

    Script 1 = 143005kb
    Script 2 = 101461kb

    Ich könnte mir noch vorstellen, da vorher die Auflösung wesentlich niedriger war und die Qualität bescheiden das deswegen der Unterschied so gering war, hätte aber deutlicher ausfallen müssen.

    Somit kann man sagen das man durch bobbing ca. 40% größere Dateien erhält. Dekt sich das mit deinen Ergebnissen @ Selur ???

    Die Ergebnisdatei hat ja dann 50fps statt 25fps wenn ich das richtig verstanden habe? Aber warum ist dann der Ton noch Syncron?

    Was ist eigentlich der unterschie zwischen TDeint mode=1 und mode=2 ?