Fragen zu "Untertitel Erstellung für DVDs

  • @ Katjarella:
    mit dem Beitrag nebst Bildern machst du durchweg schon eine recht gute Figur, danke.
    Folgende Probs bestehen für mich aber weiter: (- ich möchte die Untertitel für
    "FinalFantasy 7 - Advent Children" übersetzen.)
    Manche Probs habe ich teilweise gelöst indem ich:
    1. den Inhalt der DVD insgesamt auf der Festplatte abgelegt habe
    2. mit VobSubRipper die englischen Untertitel ausgelesen habe
    3. mit Subresync die *.sub in eine *.srt umgewandelt habe - und nun -
    - mit Subtitle Workshop übersetzen kann ...


    Aber:
    1. Problem: Wenn ich mein Projekt in Subtitle Workshop speichere kommt nur Mist raus und ich muß am nächsten Tag wieder von Vorn anfangen.
    2. Problem: Du beschreibst unter 2. ein Speichern für eine DVD im PAL - meine
    ist nun aber NTSC. Womit lese ich alle benötigten Infos aus bzw. woher bekomme ich die.


    PS 1.: Es sind 3 unterschiedliche Filme - auch teilweise im 16 x 9 (manche meinen auch es müßte 16 : 9 gerechnet werden ;-)


    PS 2.: Welches Prog empfehlt ihr damit man das DVD-Material dahingehend ändern kann, dass immer gleich der deutsche Untertitel mit zugeschalten wird wenn man den Film startet?


    PS 3.: Wenn alles fertig ist -> welcher Player wäre zu empfehlen wenn man die gesamte DVD von Festplatte abspielt?

  • a. ich lese Untertitel mit Subrip im OCR Modus aus und erhalte eine SRT.
    b. zu Subtitle Workshop, kann ich nicht viel sagen, mag des nicht. Verwende Medusa oder Notepad.


    zu 2. ob nun PAL / NTSC das ist eigentlich egal. wenn Du als Quelle SRT hast, stehen dort Zeiten und keine Frames/Sek. Und was meinst Du mit auslesen?


    zu PS2: Muxman.


    zu PS3: es gibt keinen guten Softwareplayer, besonders keine Freeware (MediaPlayer Classic hat buggs ohne Ende, besonders bei den Subs. Genauso wie VLC) Den einzigen der halbwegs Stabil funktioniert ist PowerDVD >= v7.

  • Danke, hilft mir ganz gut, - nun ja mit "auslesen" meinte ich:
    Ein Prog. sucht in den Originaldaten die Infos die ich brauche und zeigt sie mir an - z.B. Framerate (ja, ich brauche sie ja gar nicht - hab's verstanden) oder was da noch alles so einzugeben wäre ...

  • Also ...


    Wie schon oben erwähnt - ich will die Spezial-Edition von FF7 mit de-Untertitel versehen -
    hab jetzt so ziehmlich 20 Progs ausprobiert (eigenartiger weise gibt es so viele Konventionen für Subtitel, dass es schwer ist das jeweils richtige Format zu finden mit dem ein anderes Prog weiter arbeiten kann) -
    Mein Grundgedanke war eigentlich die Subtitel einfach in die Originaldate der *.VOBs einzufügen (und meinet wegen anders sprachige Subtitel zu ersetzen). -
    Meines Erachtens kann das wohl nur "DVD-Subtitler" aber leider eben auch wieder nicht ... -
    ... hab ich da was übersehen??? -
    Werde wohl den Plan ändern (müssen) und die VOBs demuxen und samt selbst erstelltem Subtitel neu reauthoren (geht das wirklich nicht anders???)
    welche Progs wären zu empfehlen ohne dass ich die Originaldaten neu encode???

  • Also ...


    Wie schon oben erwähnt - ich will die Spezial-Edition von FF7 mit de-Untertitel versehen -
    hab jetzt so ziehmlich 20 Progs ausprobiert (eigenartiger weise gibt es so viele Konventionen für Subtitel, dass es schwer ist das jeweils richtige Format zu finden mit dem ein anderes Prog weiter arbeiten kann) -
    Mein Grundgedanke war eigentlich die Subtitel einfach in die Originaldate der *.VOBs einzufügen (und meinet wegen anders sprachige Subtitel zu ersetzen). - Meines Erachtens kann das wohl nur "DVD-Subtitler" aber leider eben auch wieder nicht ... -
    ... hab ich da was übersehen??? -


    Da Deine Subs einfaches Deutsch ist ohne besondere Farben etc. warum nimmst Du nicht wie schon von Bigotti5 erwähntes "DVDLogic Subtitles Creator" (leider nur in 4x3)? Der erstellt wie auch MaestroSBT (4x3 // 16x9) Scenarist Subs. Diese kannst Du dann "glaube" auch in DVDLab importieren.


    Werde wohl den Plan ändern (müssen) und die VOBs demuxen und samt selbst erstelltem Subtitel neu reauthoren (geht das wirklich nicht anders???) welche Progs wären zu empfehlen ohne dass ich die Originaldaten neu encode???


    Mir ist bis jetzt kein Programm bekannt, wo man Original VOBs lädt, und Ihm neue Subs dazugibt und es ohne Remuxen ( trennen > verbinden) wieder als VOBs speichert.


    Ich empfehle an Software:
    Notepad: zur allgemeinen Bearbeitungen
    PGCDemux: um den Hauptfilm in die einzelTeile zu zerlegen.
    Medusa: um Untertitel erstmal in Reinform und Syncron zum Sound zu bekommen. > SSA abspeichern.
    MaestroSBT: SSA Subs in Scenarist Subs > abzuspeichern / rendern.
    Muxman: um das getrennte wieder in eine DVDStruktur zu bekommen.
    VobBlanker um den Hauptfilm durch den Neuen Auszutaschen.
    PGCEdit: um den Rest der DVD zu optimieren.

  • das mit DVD-Lab ist mir auch beim Testen aufgefallen, der läd sogar VOBs in's Projekt und man kann eine *.ssa hinzufügen -
    dann wäre es aber theoretisch möglich diesen Subtitel hinterher mit IsoBuster zu Extrahieren und in das DVD-Image der Original-DVD einzufügen- man könnte einfach den Platz nutzen wo die Untertitel in den anderen Sprachen stehen und die *.ifo anpassen. (Sprache Deutsch / Größe wird sich ändern - weis nicht ob das wichtig ist, in meinem Fall egal da Platz von 3 Subs vorhanden) - wo bekomme ich die Infos her welcher Einrtag in der *.ifo für was steht.

  • dann wäre es aber theoretisch möglich diesen Subtitel hinterher mit IsoBuster zu Extrahieren und in das DVD-Image der Original-DVD einzufügen- man könnte einfach den Platz nutzen wo die Untertitel in den anderen Sprachen stehen und die *.ifo anpassen


    Das glaube ich kaum, denn wenn du dir mal den Aufbau einer VOB anguckst wirst du merken, das das nicht so Einfach sein kann. In der VOB stehen auch haufenweise Infos zu jedem Stream (Video/Audio/Sub), die du vermutlich nicht einfach übertragen kannst.
    Und befor man sich sowas antut, der Weg den katjarella beschreibt ist nun wirklich nicht schwer.



    wo bekomme ich die Infos her welcher Einrtag in der *.ifo für was steht.


    Auf der HomePage von IfoEdit findest du es, bei MPUCoder gibt es noch mehr Infos zu der ganzen Geschichte.

  • das mit DVD-Lab ist mir auch beim Testen aufgefallen, der läd sogar VOBs in's Projekt


    Es ist wirklich schade, das die Entwickler von DVDLab das Programm soweit geöffnet haben. Das manche Leute die nun sehr wenig oder keine Ahnung von DVD Erstellung haben, manches dann als eine Art "Standard" oder "es geht auch wenn man... " verstehen.


    Wenn Du sauber arbeiten möchtest, liegen alle deine Quell sauber getrennt in Video/Audio etc vor. und NICHT als eine VOB.


    und man kann eine *.ssa hinzufügen -


    Wenn Du mit der Darstellung zufrieden bist, versteh ich nicht, warum Du so lange rummachst?


    1. Original Demuxen.
    2. Deutsche SRT erstellen
    3. alles in DVDLab importieren.
    4. als DVD erstellen lassen.
    5. brennen > FERTIG.


    dann wäre es aber theoretisch möglich diesen Subtitel hinterher mit IsoBuster zu Extrahieren und in das DVD-Image der Original-DVD einzufügen- man könnte einfach den Platz nutzen wo die Untertitel in den anderen Sprachen stehen und die *.ifo anpassen. (Sprache Deutsch / Größe wird sich ändern - weis nicht ob das wichtig ist, in meinem Fall egal da Platz von 3 Subs vorhanden) .


    das ist alles Humbug was Du da erzählst. IsoBuster kann weder Untertitel Extrahiern noch anderes. Es ist eine Art NOT Tool, mehr nicht.


    Und nun nochmal es ist nicht ohne Problem und ohne Hintergrund Wissen möglich, neue Untertitel, neues Audio, neues **** etc. in eine vorhandene DVD einzufügen.