Some Fun

  • Nachdem nicht alles im Leben ernst sein kann, hier etwas Humor:



    In einem Restaurant sitzen zwei Schweizer. Am Nachbartisch zwei Deutsche. Die Schweizer bekommen ihr Essen. Es ist nicht salzig genug. Also nimmt der eine Schweizer den Salzstreuer. Leider ist dieser verstopft.
    Der Deutsche am Nachbartisch sieht einem Weile zu, wie der Schweizer sich mit dem Salzstreuer abmüht. Schließlich kann er es nicht mehr mit ansehen und kommt an den Tisch der Schweizer.
    "Erlauben Sie", nimmt der den Salzstreuer, zieht ein Messer aus der Tasche, ein Streichholz und beginnt mit dem Messer das Streichholz anzuspitzen.
    Anschließend stößt er in die öffnungen, bis sie frei sind und überreicht dem
    Schweizer den Salzstreuer. Daraufhin der Schweizer zu seinem Nachbarn
    "Ich chann sie nicht laidn, diese Döutschn, abr tächnisch san sie uns übrlägn."



    Kommen zwei Burgenländer in eine Bar und bestellen Martini.
    Fragt der Barkeeper: "Dry?"
    Sagt einer der beiden: "Na, zwei"



    Richter: "Nun verraten Sie mir bitte, Herr Meisegeier, warum Sie auf Ihren Jagdgenossen geschossen haben!"
    "Ich habe ihn in der Aufregung für ein Reh gehalten."
    "Und wann bemerkten Sie Ihren Irrtum?"
    "Als das Reh zurückschoß..."



    McMoney geht zum Zahnarzt:
    "Was kostet das Zahnziehen ohne Betäubung?"
    "Zwei Pfund."
    "Und mit Betäubung?"
    "Vier Pfund."
    "Also dann mit Betäubung!"
    Der Zahnarzt gibt die Betäubung und bittet McMoney draußen zu warten, bis diese wirkt. Nach zehn Minuten schaut der Zahnarzt nach McMoney, doch dieser ist verschwunden. Ein paar Tage später trifft der Zahnarzt einen Kollegen.
    Dieser erzählt ihm folgendes:
    "Ich hatte neulich einen Patient, der ließ sich einen Zahn ohne Betäubung
    ziehen und verzog dabei keine Mine! Es war ein gewisser McMoney..."


  • Ich hab auch einen:


    Eine Blondine geht in einen Elektroladen. Nach kurzer Zeit sagt sie zu dem Verkäufer: "Ich hätte gern den Fernseher dort oben!" Der Verkäufer verneint: "Tut mir leid, ich verkaufe nichts an Blondinen". Doch die Blondine ist hartnäckig und geht zum Friseur und färbt sich die Haare braun. Wieder im Elektroladen: "Ich hätte gern den Fernseher dort oben". Doch der Verkäufer verneint abermals: "Tut mir leid, aber an Blondinen verkaufe ich nichts". Die Blondine gibt nicht auf und lässt sich beim Friseur die Haare rot färben und versucht es nochmals: "Ich hätte gern den Fernseher dort oben". Verkäufer: "Tut mir leid, aber an Blondinen verkaufe ich nichts". Die Blondine: "Sagen sie mal woher wissen sie das ich blond war?" Verkäufer: "Das dort oben ist kein Fernseher sondern eine Mikrowelle!"


    ------------------------------------


    Wieviele Microsoft-Angestellte braucht man, um eine Glühlampe auszuwechseln?


    1.) Keinen, Microsoft erklärt Dunkelheit zum Standard.
    2.) Keinen, sie rufen bei INTEL an, weil es ein Hardwareproblem ist.
    3.) Vier. Der erste ersetzt die Birne, der zweite ändert die Fassung so, dass Netscape-Glühbirnen nicht reinpassen. Der Dritte baut eine Kurzschlußautomatik ein, die ausgelöst wird, wenn jemand eine Glühbirne von Sun einsetzen will. Und der vierte überzeugt das amerikanische Justizministerium, dass das fairer Wettbewerb ist.
    4.) 100! Einer, der die Lampe wechselt und 99, die die Fehlermeldungen wegklicken.


    --------------------------------------


    Zwei Ingenieurstudenten schlendern über den Campus. Da sagt der eine: "Woher hast du so ein tolles Fahrrad?" Darauf der Andere: "Als ich gestern ganz in Gedanken versunken spazieren ging fuhr ein hübsches Mädchen mit diesem Fahrrad. Als sie mich sah, warf sie das Rad zur Seite, riss sich die Kleider vom Leib und schrie: "Nimm dir was du willst!"". Der erste Student nickte zustimmend: "Gute Wahl, die Kleider hätten vermutlich nicht gepasst!"

  • Einer meiner absoluten Lieblingswitze:


    Ein alter Zug, 4er-Abteil. Darin: 1 Deutscher, 1 Nonne, 1 hübsches Mädchen, 1 Holländer.
    Sie fahren so rum, keiner sagt was. Dann fahren sie durch einen Tunnel. ZACK! Eine Ohrfeige. Als sie aus dem Tunnel sind, reibt sich der Holländer die Wange.
    Der Holländer denkt sich: "Der Deutsche wollte wohl der Jungen an die Wäsche, erwischt die Nonne, sie will ihm eine schmieren, erwischt mich."
    Die Nonne denkt sich: "Jaja, geschieht ihm recht. Er wollte der Jungen an die Wäsche, sie wehrte sich."
    Das Mädel denkt sich: "Haha. Er wollte wohl mir an die Wäsche und hat die Nonne erwischt."
    Der Deutsche denkt sich: "Na warte, im nächsten Tunnel schmier ich dir noch eine."


    Hahahahahaha. Nicht neu, aber einfach geil

  • Was macht ein Holländer, nachdem er Fußballweltmeister geworden ist? Die Playstation aus und schlafen gehen.


    WWW = WohnWagenWitze


    Wie nennt man einen Holländer ohne Wohnmobil? Obdachlos.

  • Hans leiht sich von Ingo eine CD aus.Nach einer Woche bringt er sie völlig zerkratzt zurück."Was hast du denn mit meiner CD gemacht?"`,
    fragt Ingo empört.-"Nichts,ich habe nur die besten Stellen angekreutzt."


    ---------------------------------------------------------------------------


    Ein verwirrter Kunde berichtete IBM, sein Computer könne den
    Drucker nicht finden. Er habe extra den Bildschirm gegen den Drucker
    gedreht, aber sein Computer 'sehe' den Drucker immer noch nicht.

  • Das mit der CD hat eine aus meiner Klasse wirklich mal gemacht...


    Ein Mann kommt in einen Computerladen "Hallo, ich habe Windows 95."
    Techniker: "Aha."
    - "Ich habe ein Problem." - "Das sagten sie schon."

  • Ein Hase geht im Wald spazieren und hat locker die Daumen hinter seine Hosenträger geklemmt.


    Wie er so spaziert, kommt er am Fuchsbau vorbei, vor dem 3 kleine Fuchswelpen spielen.


    Sagt der 1. Welpe: "Hey Hase, wenn meine Mama dich sieht, dann frißt sie dich!"


    Darauf der Hase: "Wenn deine Mama kommt, dann f.......´ich sie durch" - und er geht weiter.


    Am nächsten Tag kommt der Hase erneut am Fuchsbau vorbei. Diesmal sagt der 2. Welpe: "Hey Hase, wenn meine Mama dich sieht, dann frißt sie dich!"


    Der Hase darauf wieder : "Wenn deine Mama kommt, dann f.....´ich sie anständig durch".


    Am Tag ´darauf kommt er wieder am Fuchsbau vorbei, und der letzte Welpe
    sagt:


    "Hey Hase, wenn meine Mama dich sieht, dann frißt sie dich!"


    Der Hase will gerade antworten : "Wenn deine Mama kommt, dann f....", als plötzlich die Fuchsmutter aus dem Fuchsbau geschossen kommt und hinter dem Hasen her rennt. Der Hase schafft es gerade noch in den Hintereingang seines Hasenbau´s, als die Füchsin hinter ihm auch in den Hasenbau stürmt. Der Hase rennt um sein Leben. Aber der Bau wird in der Mitte so eng, daß die Füchsin stecken bleibt. Der Hase verlässt daraufhin seinen Bau durch den Vordereingang, schlendert zum Hintereingang, steckt seine Daumen hinter seine Hosenträger und sagt: "Lust hab ich eigentlich keine, aber ich hab´s den Kindern versprochen ..."





    Un was mer verschbrischt , des muss mer aach halde ! :mrgreen:

  • Ein wenig militärisches:


    Im letzten Herbst versagte während eines Kälteeinbruchs die Heizung in der Kaserne. Nach zwei kalten Nächten nahm ein Rekrut allen Mut zusammen und meldete die Sache dem Unteroffizier. Heizung? - fragt der Unteroffizier. Wozu brauchen Sie eine Heizung? Draußen sind es neun Grad. In unserer Stube sind es aber nur sieben Grad, stottert der Rekrut. Na also, donnert der Unteroffizier, "dann machen Sie die Fenster auf."



    Die jungen Fallschirmspringer sollen zum erstenmal aus dem Flugzeug
    abspringen. Der Spieß führt jeden einzelnen zur Luke und schubst ihn hinaus.
    Nur einer wehrt sich mit Händen und Füßen, doch schließlich kann ihn der
    Spieß doch in die Tiefe befördern. Einer biegt sich vor Lachen. Brüllt der Spieß: "Über einen solchen Feigling können sie noch lachen ?"
    "Feigling ist gut - das war unser Pilot!"...



    Im Manöver ist eine Brücke gesperrt. Sie trägt ein Schild mit der
    Aufschrift "Gesprengt!". Der General sieht völlig fassungslos, wie eine ganze Kompanie gemütlich über die Brücke schlendert. Der letzte Soldat hat ein Schild auf dem Rücken. Der General reißt den Feldstecher hoch und liest: "Wir schwimmen!"



    Drei Generäle aus Amerika,Russland und Österreich streiten wer die größte Kaserne hat.
    Sagt der Russe: "Genossen, bei uns braucht ihr vom Osttorbis zum Westor zu Fuß 3 Tage." Sagt der Amerikaner: "Das ist nichts, bei uns braucht ihr
    vom Nordtor zum Südtor mit dem Jeep 5 Tage." Murmelt der Österreicher: "Solche Jeep's haben wir auch."



    Sagt der Leutnant zum Unteroffizier:
    "Überprüfen Sie mal die Vergangenheit des Soldaten Huber. Nach jeder Schießübung wischt der Kerl seine Fingerabdrücke vom Gewehr."

  • Ein Mann sitzt in 'ner Bar. Einen Tisch weiter sitzt 'ne einsame Frau.
    "Boah ist die geil !!!" denkt der Typ. "Verdammt, wie gern würd ich sie
    jetzt ansprechen ... aber was sag ich ihr bloß ??? Ich bin so verdammt
    schüchtern und jedes mal wenn ich ne Frau anspreche, erzähle ich nur
    lauter Blödsinn... hmm ... ich weiss, ich sag ihr, dass ich mich auf den
    ersten Blick in sie verliebt habe ... neee, lieber nicht, sonst lacht
    die mich noch aus ... vielleicht sollte ich ihr ja nen Drink spendieren
    und der Rest läuft dann von alleine ??? Oh Mann, was soll ich bloß
    tun???"


    In dem Moment steht dieFrau auf und verschwindet. "Naja ... dann hat
    sich das Problem eben wohl von selbst erledigt. Ist vielleicht auch
    besser so", denkt er. Jedoch nach 'ner eile kommt die Frau zurück und
    setzt sich wieder an den Nebentisch. "Sie ist wieder da! Das ist es! Das
    muss ein Zeichen sein! Wir sind füreinander bestimmt, ich spreche sie
    jetzt einfach an, hoffentlich fällt mir was gescheites ein. OK Alter,
    jetzt reiss' dich zusammen und los!" Er trinkt schnell noch 'nen Kurzen
    um sich Mut zu machen, fährt sich rasch durch die Haare, zieht den Bauch
    ein, drück die Schultern nach hinten, setzt sich zu der Frau und fragt:
    "Na? ... warste kacken?"

  • Eigentlich allseits bekannt:


    Ein Tag im Leben eines Netzwerk-Admins 8)


    Mo, 08:05
    Die Woche fängt gut an... Anruf aus der Werbeabteilung, sie können eine Datei nicht finden. Habe Ihnen die Verwendung des Suchprogramms "FDISK" empfohlen. Hoffe, sie sind eine Weile beschäftigt.


    08:25
    Die Lohnbuchhaltung beschwert sich, ihre Netzwerkverbindung funktioniert nicht. Habe zugesagt, mich sofort darum zu kümmern. Anschließend meine Kaffeemaschine ausgestöpselt und ihren Server wieder angeschlossen. Warum hört mir keiner zu, wenn ich sage, ich habe hier zu wenig Steckdosen? Lohnbuchhaltung bedankt sich für die prompte Erledigung. Wieder ein paar glückliche User!


    08:45
    Die Lagerfuzzis wollen wissen, wie sie die Schriftarten in ihrem Textverarbeitungsprogramm verändern können. Frage sie, welcher Chipsatz auf der Hauptplatine eingebaut ist. Sie wollen wieder anrufen, wenn sie es herausgefunden haben.


    09:20
    Anruf aus einer Zweigstelle: Sie können keine Anlagen in Lotus Notes öffnen. Verbinde sie mit der Pförtnerkammer im Erdgeschoss.


    09:35
    Die Werbeabteilung berichtet, ihr PC fährt nicht mehr hoch und zeigt "ERROR IN DRIVE 0" an. Sage ihnen,das Betriebssystem ist Schuld und gebe ihnen die Nummer der Microsoft- Hotline.


    09:40
    Die Lageristen behaupten, sie hätten herausgefunden, das die Schriftarten mit dem Chipsatz nichts zu tun haben. Sage ihnen, ich hätte gesagt "Bitsatz" und nicht "Chipsatz". Sie wollen weiter suchen. Wie kommen diese Leute zu ihrem Führerschein?


    10:05
    Der Ausbildungsleiter ruft an, er braucht einen Zugangscode für einen neuen Lehrling. Sage ihm, er muss einen Antrag stellen mit Formblatt 7A96GFTR4567LPHT. Sagt, er hat noch nie etwas von so einem Formblatt gehört. Verweise ihn an den Pförtner im Erdgeschoss.


    10:20
    Die Burschen aus dem Lager geben keine Ruhe. Sie sind sehr unfreundlich und behaupten, ich würde sie verarschen. Sie hätten nun selbst herausgefunden, wie man die Schriftarten verändert. Sie wollen sich beim Personalchef über mich beschweren.
    Ich schalte das Telefon des Personalchefs auf "besetzt". Anschließend logge ich mich auf ihren Server ein und erteile ihnen eine Lektion.


    10:30
    Meine Freundin ruft an. Ihre Eltern kommen am Wochenende zu Besuch und sie hat ein umfangreiches Betreuungsprogramm vorbereitet.
    Hört nicht auf zu reden. Verbinde sie mit dem Pförtner im Erdgeschoss.


    10:40
    Schon wieder das Lager. Sie berichten sehr kleinlaut, dass alle ihre Dateien leer sind. Sage ihnen, das kommt davon, wenn man schlauer sein will als der Administrator. Zeige mich versöhnlich und verspreche, mich in das Problem zu vertiefen. Warte 15 Minuten, um dann über ihren Server die Schriftfarbe wieder von "weiß" auf "schwarz" zurückzustellen. Sie bedanken sich überschwänglich und versichern mir, die angedrohte Beschwerde wäre nur ein Scherz gewesen. Ab heute fressen sie mir aus der Hand!


    10:45
    Der Pförtner kommt vorbei und erzählt, er erhalte merkwürdige Anrufe. Er will unbedingt etwas über Computer lernen. Sage ihm, wir fangen sofort mit der Ausbildung an. Gebe ihm als erste Lektion die Aufgabe, den Monitor genau zu beobachten. Gehe zum Mittagessen.


    14:30
    Komme vom Mittagessen zurück. Der Pförtner berichtet, der Personalchef sei hier gewesen und habe etwas von einem Telefonproblem gefaselt. Schalte das Besetztzeichen von seiner Leitung. Was würden diese Leute ohne mich tun?


    14:35
    Stöpsle das Service-Telefon wieder ein. Es klingelt sofort. Cornelia (muss neu sein) vom Versand ruft an. Sagt, sie brauche dringend eine neue ID,
    weil sie die alte vergessen hat. Sage ihr, ID wird vom Zufallsgenerator erzeugt,wenn ich ihre Haarfarbe,Alter, Maße und Familienstand eingebe. Die hören sich aufregend an. Sage ihr, die ID wird erst am Abend fertig sein, aber wegen der Dringlichkeit werde ich sie ihr direkt zu ihrer Wohnung bringen.


    14:40
    Blättere ein wenig im Terminkalender des Personalchefs. Lösche den Eintrag "MORGEN HOCHZEITSTAG!!!" am Mittwoch und den Eintrag "HOCHZEITSTAG! AUF DEM HEIMWEG BLUMEN KAUFEN!!!" am Donnerstag. Frage mich, ob er am Freitag immer noch so zufrieden aussieht.


    14:45
    Pförtner sagt, der Monitor erscheine ihm etwas zu dunkel. Schalte den Monitor ein und starte den Bildschirmschoner. Pförtner macht sich eifrig Notizen. Wenn doch die gesamte Belegschaft so leicht zufrieden zu stellen wäre!


    14:55
    Spiele einige Dateien aus dem Ordner "Behobene Fehler" wieder auf den Hauptserver zurück, um sicherzustellen, dass meiner Ablösung für die Spätschicht nicht langweilig wird.


    15:00
    Endlich Feierabend! Hole mir vom Server der Personalabteilung die Adresse von Cornelia und packe die Flasche Schampus aus dem Kühlschrank der VIP-Lounge ein. Notiere noch hastig ihre neue ID (123456) und mache mich auf den Weg.


    Nach so einem harten Tag braucht der Mensch ein wenig Entspannung!

    Legende: im Haupteinsatz / eher inaktiv


    ROM: CD Plextor 20TSi / DVD Toshiba 1712 / HD DVD Toshiba H802A
    CD-RW: LiteOn 12102B / LiteOn 52246S
    DVD±RW: BenQ 1640 / Philips 1648@BenQ 1640 / Philips 1660@BenQ 1650 / BenQ 1655 / LG H42@44N / LG GH22NS40 / ...
    ... Sony G120A@LiteOn 165P6S / LiteOn 18A1@20A1P / Nu Tech 061@082 / NEC Optiarc 7170@73A / Philips 8881 / Plextor 755A

  • Nicht nur Rohlinge müssen ordentlich behandelt werden - sondern auch Bildschirme/Monitore. Von Zeit zu Zeit ist deshalb eine Innenreinigung notwendig :lol: :


    http://www.bassfiles.net/cleanscreen.swf (1,62 MB groß, Macromedia Flash)

    Legende: im Haupteinsatz / eher inaktiv


    ROM: CD Plextor 20TSi / DVD Toshiba 1712 / HD DVD Toshiba H802A
    CD-RW: LiteOn 12102B / LiteOn 52246S
    DVD±RW: BenQ 1640 / Philips 1648@BenQ 1640 / Philips 1660@BenQ 1650 / BenQ 1655 / LG H42@44N / LG GH22NS40 / ...
    ... Sony G120A@LiteOn 165P6S / LiteOn 18A1@20A1P / Nu Tech 061@082 / NEC Optiarc 7170@73A / Philips 8881 / Plextor 755A