Was würdet Ihr mit 4x4h Super8 -> VHS-Kassetten machen?

  • Hi,

    ein guter Freund hat mir ebendies (Kamera-Aufnahmen von 1965-85, irgendwann mal auf VHS überspielt) in die Hand gedrückt. Ob's jetzt ursprünglich Super8 oder irgendwas anderes war, weiß ich nicht genau, jedenfalls alt. Und auf Film. Ohne Ton. Verwackelt, mit Bildstörungen (Kratzer, Fussel, ...). Winterurlaub, Sommerurlaub, mal über-, mal unterbelichtet. Das ganze Programm. Und dann noch auf VHS überspielt.
    Lohnt sich der Aufwand, das ganze verlustfrei zu capturen, nachzubearbeiten und für DVD zu encoden? Oder lieber gleich mit CBR entsprechend 2h pro DVD mit WinDVR aufzuzeichnen und fertig? Ist bei solchem Material der 3-4fache Arbeitsaufwand vom Weg 1 ggü. Weg 2 gerechtfertigt?
    Möchte nur mal Eure Meinung hören, was Ihr machen würdet.

    Danke
    Zap

    "Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit."
    Benjamin Franklin

    mein Rechenknecht

  • Hi

    hmmh, das ist schwer zu sagen , weils ja auch einfach darauf ankommt wieviel dir die Aufnahmen bedeuten.

    Ich habe mal einen Mordsaufwand betrieben für 27 sec VHS Film, ganz traurige Sache -- Frau bekommt das erste Kind, selbiges hat nur ca. 24 Stunden gelebt, davon gab es eine Videokassette, zu allem Überfluss vergisst der Mann am Folgeabend den Herd auszumachen, die Küche brannte, und mit ihr auch die auf dem Küchentisch abgestellte VHS Kamera. Davon konnten später eben halt nur 27 sek wirklich halbwegs brauchbares Material in Form eines halbabgekokelten VHS Bandes gerettet werden .
    Das habe ich im "Einzelbildverfahren" restauriert --- weils die einzige Errinnerung an das erste Kind war.

    Ergo Aufwand und Nutzen muss man extrem abwiegen, natürlich immer in Betracht der Wichtigkeit.

    Die 27 Sekunden haben mich 2 Wochen mit täglich 2 Stunden gekostet -- den Leuten wars aber wert.


    max

  • tach auch !

    max
    Ohhh Mann, die Eltern haben mein absolutes Mitgefühl.


    ZapBee
    Wie Max schon schrieb:
    Aufwand zu Nutzen.
    Mit hoher Bitrate aufnehemen (1 - 1,5 h / DVD) und gut ist.

    Alles andere artet in Arbeit aus , die meist den Aufwand nicht lohnt.
    Ausser bei extrem wichtigen Aufnahmen, wie oben.

    Gruss BergH

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!