media-autobuild_suite

  • Der Punkt LGPL(v3) wurde auf Wunsch eines Users hinzugefügt.


    Das Problem mit mintty wurde in der Readme behandelt und beschrieben wie man das fixen kann. Steht ganz groß auf der Hauptseite:


    Zitat


    mintty


    Recent mintty changes force use of a flag that didn't exist in previous versions. If a window shows up while running the .bat file complaining with something about mintty, fix with:
    run mintty using the shortcut
    enter and run pacman -Sy --noconfirm --force mintty
    close mintty and re-run the .bat as normal


    :)

  • Hmm, ja - das war zu auffällig, um es zu finden. :redface:


    Mit LGPL meine ich eigentlich, ob das nicht ein Widerspruch ist, dass die Variante weniger kann, obwohl LGPL ansonsten eher mehr erlaubt als GPL. Soweit ich mich erinnere. Aber wenn das eine Variante mit besonderen Vorgaben ist (wohl angepasst an ein spezielles Projekt?), dann wird das schon seinen Grund haben. Für den privaten Einsatz wird man wohl eh meist nonfree bauen.


    Jetzt weiß ich nun auch, dass *.md im Format "github markdown" ist, und dass es dafür Betrachter gibt, z.B. Webbrowser-Plugins.

  • LGPL erlaubt die Nutzung im kommerziellen Umfeld, wird aber von vielen Projekten nicht unterstützt, da entweder die Leute nicht wollen, dass ihr kostenlos zur Verfügung gestellter Code kommerziell genutzt wird, oder weil ansonsten Lizenzgebühren fällig wären.
    -> LGPL erlaubt mehr, aber wenn man im Kommerziellen Umfeld arbeitet, braucht man entsprechende Lizenzen und darf i.d.R. nicht normalen GPL Code nutzen, da dieser eben nicht LGPL konform ist. ;)

  • Ich nehme mal an, dies ist ein Fall für den ffmpeg-Tracker? Oder muss ich nur mal wieder was löschen?



    Ich glaube, nach einem Monat Nichtbenutzung hat sich immer so viel verändert, dass ein radikales Löschen von build-Unterverzeichnissen und local?? nicht der schlechteste Ausgangspunkt ist.

  • Schlage mich gerade damit rum, dass ich folgendes eingestellt habe:


    (ffmpeg_options.txt hab ich nicht editiert)
    aber der ffmpeg build wirft unter Windows XP einen Fehler, dass _vsnprintf_s nicht in der msvcrt.dll gefunden wird.
    Weiß zufällig einer, was ich da noch rauswerfen muss?


    Cu Selur

  • xavs ist schon ne Weile dabei, glaub nicht, dass das neu ist :)
    opencl support rauswerfen, fixed das OpenCL.dll Problem, aber dafür ist das _vsnprintf_s Problem wieder da :/


    Steht denn dabei, was genau von ffmpeg die vsnprintf_s braucht? Vielleicht kann man das deaktivieren.
    Die _s Funktionen gibt es meines Wissens nicht unter WinXP. Nur neuere Win.

  • Ne leider steht da nur das ffmpeg.exe darauf zugreifen will,... sehe gerade, dass das entfernen des openCL supports anscheinend dazu geführt hat, dass x265 wieder reingekommen ist -> noch mal neu bauen,..


    Nope:

    Code
    1. configuration: --enable-static --disable-shared --disable-debug --enable-avisynth --enable-gnutls --enable-frei0r --enable-libbluray --enable-libcaca --enable-libass --enable-libgsm --enable-libilbc --enable-libmodplug --enable-libmp3lame --enable-libopencore-amrnb --enable-libopencore-amrwb --enable-libvo-amrwbenc --enable-libschroedinger --enable-libsoxr --enable-libtwolame --enable-libspeex --enable-libtheora --enable-libvorbis --enable-libopus --enable-libvidstab --enable-libxavs --enable-libxvid --enable-libtesseract --enable-libzvbi --enable-libdcadec --enable-libbs2b --enable-libcdio --enable-libfreetype --enable-fontconfig --enable-libfribidi --enable-opengl --enable-libvpx --enable-libx264 --enable-libkvazaar --enable-libwebp --enable-libgme --enable-librubberband --disable-w32threads --enable-libzimg --enable-gpl --enable-version3 --enable-filter=frei0r


    wirft immer noch den Fehler,...

  • Nach erneutem Start wurde noch ein Paket gefunden, das noch nicht installiert war; nun scheint auch xavs und ffmpeg mit 64 bit durchzulaufen.


    Manchmal glaube ich, wenn die Suite sich updaten musste, sollte sie gar nicht erst die Compilierung starten, nur wenn keine Veränderungen nötig waren, denn häufig zieht ein neues Paket noch eine weitere Abhängigkeit nach sich, die aber erst nach deren Installation bemerkt wird. Ich beneide euch nicht...


    Ich bemerke gerade, xavs wird gar nicht mehr als EXE erstellt, wohl nur noch als Bibliothek in ffmpeg.

  • Da das Skript mal wieder bei mir hängt, momentan bei vorbis tools, hab ich gedacht ich stell mal ne Verständnis Frage;


    Wenn ich ffmpegChoice=1 wählt und überall XP Kompatibilität angegeben habe. Werden dann die nicht XP kompatiblen Elemente automatisch nicht verwendet, auch wenn sie in der ffmpeg_options.txt noch stehen, oder wird die XP Kompatibilität (und eventuell sogar die Lizenzkompatibilität ignoriert, wenn ffmpegChoice=1 gewählt ist?
    (Ja, ich vermutlich wenn ich mir das Skript mal in aller Ruhe durchlese selber drauf kommen, aber ich dachte mir a. durch das hier Fragen spare ich Zeit und b. will es eventuell noch wer anders wissen :D)


    Cu Selur

  • Nach einem Update nach längerer Zeit hab ich mal wieder merkwürdige Warnungen:



    usw.; klingt als würde grep hier die ffmpeg-Compileroptionen als eigene Optionen analysieren.


    Was muss ich löschen, um das zu reparieren? ;D