Flac zu AC3 konvertieren mit Popcorn - AudioConverter

  • Hallöchen liebe Helfer,


    hab einen Film, dessen Tonspur flac ist - aber das will mein Fernseher nicht. Im Popcorn - Audioconverter wird angezeigt:
    Video Track:
    Track ID: 0
    Stream: 944x720 @ 29.97fps
    Aspect Ratio: 1:1.3111111111
    Running time: 02:11:49
    Codec: V_MPEG4/ISO/AVC
    Audio Track #1:
    Track ID: 1
    Codec: A_FLAC
    Sample Rate: 48000
    Channels: 6
    Language: ger


    Dann gehe ich oben rechts auf FLAC -> Convert FLAC-Tracks zu Multi-Channel AC3.


    Nach "Run" kommt der Spruch "Access violation at adress 0063F046 in module 'Popcorn_AudioConverter_1.87,76.exe'. Read of address 03FED410."


    Und nu? Bitte um Hilfe!

  • @ HQ-LQ: Für die FLAC-Konvertierung gibts nur 2 Möglichkeiten: Mono/Stereo oder Multi-Channel -> her AC3 oder DTS. AAC kommt da nicht vor.


    Für die Konvertierung zu DTS fehlt ein Encoder - sagt das Programm. Wo bekomme ich den her?

  • 1. Du hattest ja schon mal einige Probleme mit dem Programm. Ich empfehle daher weiterhin, stattdessen auf etwas modernes wie ffmpeg o.ä. zu setzen.
    http://forum.gleitz.info/showt…Audioconverter-4-Probleme


    2. In welchem Pfad sind Popcorn Audio Converter und die Tools?
    C:\Benutzer\Krimskrams\Desktop\... o.ä. ?


    Ich glaube, der löst die Pfadangaben des deutschen Windows nicht richtig auf. Eigentlich müßte das ja c:\users\Krimskrams\.. sein. Installier das Teil alternativ mal in etwas einfaches wie c:\popcorn\ oder so. Wenn es nicht klappt, Tools neu runterladen und Pfade überprüfen. Und Options>Verbose logging und den Log hier posten. Keine Pfadangabe zu einem Tool darf rot hinterlegt sein. Ansonsten siehe 1. Vergiss DTS.

  • @ HQ: haken in eine gui setzen, schalter schreiben, textdatei mit vorlagen machen, scripte? Du meine Güte! Ne, damit will ich mich nicht befassen, schon gar nicht für einen Film.


    Jetzt hab ich im WWW den Hinweis auf XMedia-recode gefunden, das ich schon installiert hatte. Und in 3 Minuten wars vollbracht! :-))


    Danke an alle Helferlein.

  • Nur um mal zu zeigen, wie simpel so etwas mit ffmpeg geht:
    ffmpeg -i "input.mkv" -c:v copy -c:a ac3 "output.mkv"


    Das zu lernen wäre schneller gegangen, als sich mal wieder mit Popcorn AudioConverter rumzuärgern... (Nicht, daß ich etwas gegen XMedia hätte. Das ist schon ganz ordentlich und basiert nebenbei gesagt auch auf ffmpeg.)

  • @ Sneaker: Du setzt bei mir zu viel voraus. Ich wüsste nicht mal, wo ich diese Zeile in Bezug auf ffmpeg hinschreiben sollte. Von Konsolen und Guis hab ich keine Ahnung und hätte mich damit notgedrungen nur beschäftigt, wenn es keinen anderen Weg gegeben hätte....