Aus Microsoft Photostory 3 eine wmv Größengleich in eine mp4 umwandeln mit Handbrake

  • Hi, Guten Morgen,


    *hust* ich habe das alte Programm Microsoft Photostory 3 aus der Mottenkiste ausgepackt und bei Windows 10 installiert. Funktioniert auch prima. Ich mache das wegen dem coolen Ken Burns Effekt. Endresultat ist eine wmv mit wma Spur, die so aussieht:


    Diese Datei ist knapp über 7MB Groß.


    Ich möchte jetzt mit Handbrake (neueste Version) eine h.264/aac/mp4 erstellen, die ungefähr die selbe MB-Größe hat. Was mir bisher gelungen ist ist beim Standard Preset 22 MB (1080p) und beim "Fast 720p/30" Preset kommen 28 MB raus.


    Geht das nicht Baugleich ohne großen Qualitätsverlust?


    Gruß, Steve :)

  • Steev

    Hat den Titel des Themas von „Aus Microsoft Photostory 3 eine wmv Größengleich im eine mp4 umwandeln mit Handbrake“ zu „Aus Microsoft Photostory 3 eine wmv Größengleich in eine mp4 umwandeln mit Handbrake“ geändert.
  • ich würde behaupten nein.

    wieso?

    das liegt daran, dass die kompression(schäden) des erzeugten videos

    mitgespeichert werden (müssen) um eine annährung der qualität zu erreichen.


    außerdem versuchst du die auflösung zu erhöhen. von 640x480 (480p) auf 720p oder gar 1080p ist schon signifikant.


    wenn du dieses programm unbedingt benutzen musst, ist es möglich den codec auf benutzerdiffiniert zu stellen und die einstellung auf maximale bitrate einzustellen?


    das was ich aus mediainfo ableite ist schon extrem kompremiert, da würde ich kein finger mehr dran legen und nur noch roh in ein mkv kontainer stopfen.


    übrigens ich selbst hab da so probleme mit h.264, da es bei niedrigen bitraten von vorkompremierten material, bei mir meist rauschig/unsauber aussieht.

    ich bin dann zu h.265 gewechselt und hatte weit aus angenehmere ergebnisse.



    fragen die andere sellen könnten:

    - musst du das programm nutzen

    - könnte man den effekt auch anders erzeugen?

    - wenn nicht versuch im programm lossless oder die höchste bitrate

    - gilt auch fürs audio, wenn du es nicht getrennt erzeugen kannst

    - was ist das zielsystem für das video?

    - könntest du moderne codecs verwenden?

  • Ich hatte nur die Idee, weil der Standard Video Player bei Windows 10 die Datei ruckelartig abspielt. Man müsste jetzt meinen wmv Microsoft Format, der videoplayer sollte das vernünftig abspielen, aber die setzen wohl jetzt auch mehr auf h264.mp4. Mit dem mpv (mein bevorzugter Player) geht es aber ruckelfrei. Ja ich belasse bei der wmv.


    Zitat

    - musst du das programm nutzen

    Müssen nicht, wollen und können.

    Zitat

    - könnte man den effekt auch anders erzeugen?

    den Ken Burns Effekt? Ja es gibt da Tools, aber ich kenne nur das PStory3.

    Zitat

    - wenn nicht versuch im programm lossless oder die höchste bitrate

    - gilt auch fürs audio, wenn du es nicht getrennt erzeugen kannst

    Das kann ich mal probieren beim nächsten mal.

    Zitat

    - was ist das zielsystem für das video?

    Windows 10 22H2

    Zitat

    - könntest du moderne codecs verwenden?

    Nein, PStory3 ist ein ehemaliges Microsoft Tool für Windows 7, welches aber auch unter 10 funktioniert. Damals setzte Microsoft noch sein wmv Format ein, was ja nach und nach möglicherweise durch h264.mp4 verdrängt wurde. Anderes als wmv & wma nutzt das tool nicht.


    Gruß, Steve

  • - könntest du moderne codecs verwenden?


    Nein, PStory3 ist ein ehemaliges Microsoft Tool für Windows 7, welches aber auch unter 10 funktioniert. Damals setzte Microsoft noch sein wmv Format ein, was ja nach und nach möglicherweise durch h264.mp4 verdrängt wurde. Anderes als wmv & wma nutzt das tool nicht.


    Gruß, Steve

    ich meine nicht das WMV format, sondern das h.264 format, dass du mit Handbrake erzeugen möchtest.

    wenn es nur für ein PC sein sollte, dann könntest du AV-1 oder h.265 verwenden.


    wenn es aber für irgend ein hardware player sein, dann müssete man bei h.264 bleiben.