Fehlermeldung CRC-Prüfung

  • Hallo Leute,
    kann mir, bitte, jemand helfen folgends Problem zu lösen:
    Wenn ich versuche meine DVD zu kopieren, lade ich es von meinem DVD-Laufwerk wo der zu kopierende Film sich befindet, DVD-Shrink fängt an die DVD zu analysieren oder sowas, kommt bei manchen Filmen bis zu 69% aber dann bekomme ich folgendes:
    DVD Shrink 3.2
    DVD Shrink encountered an error and cannot continue.
    Failed to read file "E:\"
    Datenfehler (CRC-Prüfung)

    Manchmal steht auch noch ich soll die Oberfläche von dem Rohling reinigen und nochmal versuchen.
    Wer weiss was da los ist bzw. wie ich das Problem lösen kann? Habe schon ganz Google nach Lösungen durchsucht aber leider ohne Erfolg.
    Ich bin jedem dankbar für eine Antwort.
    Gruss

  • :welcome:


    Datenfehler ist Datenfehler. Was kann man dagegen tun?


    - Lesen, bis die Stelle ohne Fehler gelesen werden konnte
    - Fehler beim Lesen ignorieren (das kann Video- oder Audio-Fehler bringen)
    - keine DVDs kopieren, die mit absichtlich fehlerhaften Prüfsummen hergestellt wurden


    Gerade in letzterem Fall können wir keine Hilfe geben, da wir das deutsche Recht befolgen.

  • Lieber Andreas Blöchl: Wie lange bist du hier schon Mitglied? Wie lange weißt du schon, dass es im Internet Suchmaschinen gibt (z.B. Google)?
    __


    CRC = Cyclical Reduncancy Check


    ist ein Rechenverfahren, das Prüfsummen über die gesamte Datenmenge einer Datei berechnet. Haben zwei Dateien unterschiedliche CRC-Prüfsummen, dann ist ihr Inhalt mit Sicherheit unterschiedlich (anders herum klappt das nicht - sehr unterschiedliche Dateien können wieder die gleiche Prüfsumme haben).


    Beim Cinema Craft Encoder 2.50 war die Berechnung auf Nicht-Intel-Prozessoren fehlerhaft, für die selbe Datei wurden zwei unterschiedliche CRC-Prüfsummen berechnet.


    Aber hier geht es um das Auslesen einer DVD, nicht um einen MPEG2-Encoder. Im vorliegenden Fall ist es sogar das DVD-Laufwerk, das den Fehler beim Vergleichen der Prüfsumme meldet - denn DVD-Sektoren enthalten nicht nur Nutzdaten, sondern auch Fehlererkennungs- und -korrekturdaten. Wenn die Prüfsumme der Nutzdaten eines Sektors nicht mit der ebenfalls in diesem Sektor gespeicherten Prüfsumme übereinstimmt, weiß das Laufwerk: Der Sektor wurde nicht fehlerfrei gelesen.


    Es gibt mittlerweile Kopierschutzverfahren, die absichtlich fehlerhafte Prüfsummen bei der Herstellung in einige Sektoren speichern. Da aber das Kopieren kopiergeschützter DVDs verboten ist, kann dieser Fall ja hier nicht vorliegen; oder?!

  • Hallo, profi77!

    Zitat von profi77

    DVD Shrink 3.2
    DVD Shrink encountered an error and cannot continue.
    Failed to read file "E:\"
    Datenfehler (CRC-Prüfung)



    Ist schon recht witzig, dieser Fehler.., zumindest manchmal.., oder aber auch ärgerlich..! :mad:

    Folgende Ausgangs-Situation, als Beispiel, einmal vorausgesetzt:

    Du hast 2 Festplatten. Auf die eine der Beiden hast du eine DVD unter dem Namen "XYZ" aufgespielt. Diese Daten haben natürlich noch "volle Größe". Du möchtest die Daten auf die andere Festplatte shrinken. Auf dieser anderen Platte hast du auch schon ein Directory (eine Schublade) erzeugt, in das DVD-Shrink die transcodierten Dateien einlesen soll. Dieses Fach tauftest du natürlich AUCH auf den Filmnamen "XYZ".

    Jetzt öffnest du (versehendlich) genau dieses (noch) leere Fach, und sagst dem DVD-Shrink, er möge die Daten bitte einlesen..! Uuupps.., DVD-Shrink merkt natürlich sofort, dass DAS so nicht sein kann..., und produziert dir genau DEN Fehler, den du oben angezeigt hast. :(

    In den meisten Fällen tritt also dieser Fehler auf, wenn du versuchst, ein leeres Fach zu öffnen..! :ja:

    Tritt oben gezeigter Fehler aber auf, während eine DVD gerade eingelesen wird, kannst du davon ausgehen, dass diese defekt ist. Kratzer, Schmutz, Fingerabdrücke, usw., können dafür verantwortlich sein.

    DVD-Shrink versucht, diese defekte Stelle zu lesen.., vergleicht mehrere Leseversuche miteinander, und gibt, falls er bei diesen Versuchen immer wieder zu unterschiedlichen Ergebnissen kommt, wiederum o.g. Fehlermeldung aus..! :hm:

    Genau so verhält es sich auch bei einem Kopierschutz, auf den unser LigH dich ja schon oben aufmerksam gemacht hat..! (Falsche Prüfsumme wird ermittelt!)

    Oft hilft es natürlich, wenn man eine solche DVD (ohne o.g. Kopierschutz!) reinigt..! Sollte der Fehler aber immer und immer wieder erscheinen, wirst du wohl auf eine Kopie deinen DVD verzichten müssen.., leider..!

    Denn dann ist der DVD-Shrink "in den General-Streik getreten".., und zeigt das mit der obigen Meldung nachdrücklich an..! :cool:

    Gruß, Rudi Ratlos

    ...Alter schützt vor´m Computer nicht!......


    Aber manche Greise sind doch noch weise!!

  • Wenn sie einen Kratzer hat schmier sie mit Autopoletur ein(oder Zahnpaste). Oder Du liest sie mit einem Emulator 1zu1 aus (am besten CloneCD, da es Daten regenerieren kann.Oder Alcohol120%, Virtual CD, Blindwrite...)
    Funktioniert auch nur ohne Kopierschutz!


    Börnie

  • Was man so gegen Kratzer alles tun kann ... da haben wir schon einige Tipps gesammelt. Beispielsweise kann es sich lohnen, nach dem "Spüli-Trick" zu suchen. Andere empfehlen was mit "Frostfach". Meine Erfahrung mit Politur-Sets aus dem Handel waren ebenfalls recht gut (was man so aus dem Video-Verleih ausgehändigt bekommt, ist manchmal grauenhaft). Angeblich ideal sind wohl die Lamellen-Automaten (könnte es z.B. bei PEARL geben).

  • Danke LigH


    Ich weis schon das es eine Suchfunktion gibt. Habe aber damals als ich den tip im DVD2DVD Board bekommen habe wegen dem CRC Fehler nicht mehr danach gesucht. Deswegen meine Frage weil mir noch was bekannt war vom CRC.