SK DVD+R 8x

  • Mediacode: MCC 004
    Brenner: Benq 1640 BSRB
    Brenngeschwindigkeit: 8x, WOPC aus, Solid Burn aus
    Qualitätstest mit Benq 1640
    SK DVD+R 8x in 10er Spindel



    Heute habe ich mir bei Woolworth mal wieder eine 10er Spindel SK DVD+R 8x gekauft. Das ganze in der Hoffnung darin Scheiben mit Optodisc Mediacode vorzufinden. Mit diesen kommt mein BENQ 1640 normalerweise gut zurecht. Umso erstaunter war ich dann als sich die Rohlinge als MCC 004 zu erkennen gaben und Nero diese gleich mit 16x Geschwindigkeit brennen wollte. Ein Test mit Qscan empfahl dann allerdings lediglich 8x beim ersten Rohling und gar nur 4x beim Zweiten aus der Spindel (Tracking Error überschritt Grenzwerte).
    Die Verarbeitung der Rohlinge ist übrigens ganz ordentlich und ohne Auffälligkeiten.
    Der erste 8x gebrannte Rohling sah dann so wie im nachfolgenden 1. Scan aus. Alles in allem eher mittelmäßig, wobei die PIF noch Ok sind.
    Rohling Nummer 2 wurde dann auf Empfehlung von Qscan nur mit 4x gebrannt. Zusätzlich habe ich mal testweise WOPC und Solidburn aktiviert.
    Wie man sieht, ist der Brand deutlich schlechter geworden. Ob daran nun Qualitätsschwankungen beim Rohling, die Brenngeschwindigkeit oder WOPC/Solidburn Schuld sind kann ich nicht beurteilen. Der erhöhte Jitter liegt aber definitiv an WOPC=an.
    Der dritte und letzte Rohling wurde dann wieder 8x mit Solidburn an und WOPC aus gebrannt. PIE Fehler gibt es deutlich weniger aber die vielen PIFs gefallen mir nicht. Alles in allem also keine sonderlich berauschenden Ergebnisse. Echte MCC 004 von Verbatim sahen bei mir bisher anders aus.





    Gruß


    docbrown

  • Folgende Codes haben die drei bisher gebrannten Rohlinge:


    L23 03/10/2006 cup 4 162109


    L23 03/11/2006 cup 4 001115


    L23 03/11/2006 cup 3 001118


    Ob da wirklich "cup" steht kann ich nicht sicher sagen. Ist wirklich winzig gedruckt und ein "Ring" des Rohlings geht genau mittig durch.


    Gruß



    docbrown

  • Ich wage zu behaupten, das sind keine "echten" MCC. Somit sind diese Ergebnisse auch nicht verwunderlich. Lieber mal ein Auge drauf haben, wer weiß wie schnell die sich zersetzen. ;)

  • Zitat von docbrown

    Heute habe ich mir bei Woolworth mal wieder eine 10er Spindel SK DVD+R 8x gekauft. Das ganze in der Hoffnung darin Scheiben mit Optodisc Mediacode vorzufinden.


    Das gefällt mir. Wenn schon Scheiben mit der Hoffnung gekauft werden, daran Optodisc-Rohlinge vorzufinden zeigt das doch, dass sich in Sachen Qualität bei diesem Hersteller in den letzten beiden Jahren viel getan hat. :)


    Sehe das ebenso.



    Diese Rohlinge hier sehen allerdings nicht gerade berauschend aus. Für das was heute von einem Marken- bzw. B-Markenrohling erwartet wird doch etwas schlecht.

  • Zitat von docbrown

    WOPC aus


    Ich bin immer noch der Meinung, dass WOPC zur Verbesserung der Brennqualität führt. Nur bei Top-Rohlingen (z.B. TY und Verbatim/MCC) halte ich es für vertretbar, darauf zu verzichten. Günstige SK-Scheiben mit wahrscheinlichen Fakes zählen sicherlich nicht dazu.


    Zitat von docbrown

    Rohling Nummer 2 wurde dann auf Empfehlung von Qscan nur mit 4x gebrannt. Zusätzlich habe ich mal testweise WOPC und Solidburn aktiviert.
    Wie man sieht, ist der Brand deutlich schlechter geworden. Ob daran nun Qualitätsschwankungen beim Rohling, die Brenngeschwindigkeit oder WOPC/Solidburn Schuld sind kann ich nicht beurteilen. Der erhöhte Jitter liegt aber definitiv an WOPC=an.


    WOPC mag sicherlich auch etwas Einfluss haben, doch ich würde die Ursachen für einen höheren Jitter eher bei der Brenngeschwindigkeit und SolidBurn suchen.


    4x ist für einen möglichen 16x-Rohling sicherlich zu langsam. Da hat der Hersteller bestimmt keine ordentliche Schreibstragie eingearbeitet. Des Weiteren führt (zumindest bei mir) der Einsatz von SolidBurn zu höheren Jitter-Werten.


    Auch nicht konstante Qualität dieser Rohlinge könnte zu unterschiedlich hohen Jitter führen.


    Zitat von docbrown

    Alles in allem also keine sonderlich berauschenden Ergebnisse. Echte MCC 004 von Verbatim sahen bei mir bisher anders aus.


    Wenn die SK-Scheiben mit "MCC 004"-Kennung doch keine Fakes sind, dann wurde die eben billig (und somit eher "minderwertigere" Qualität) eingekauft.

    Legende: im Haupteinsatz / eher inaktiv


    ROM: CD Plextor 20TSi / DVD Toshiba 1712 / HD DVD Toshiba H802A
    CD-RW: LiteOn 12102B / LiteOn 52246S
    DVD±RW: BenQ 1640 / Philips 1648@BenQ 1640 / Philips 1660@BenQ 1650 / BenQ 1655 / LG H42@44N / LG GH22NS40 / ...
    ... Sony G120A@LiteOn 165P6S / LiteOn 18A1@20A1P / Nu Tech 061@082 / NEC Optiarc 7170@73A / Philips 8881 / Plextor 755A

  • Das Ergebnis mit dem BenQ könnte tatsächlich besser ausfallen.
    Anhand der angegebenen Kennung kann ich aber versichern, dass inzwischen die Brennqualität der Scheiben stark verbessert wurde.
    Die Verarbeitung, Randversiegelung und Oberlflächeneigenschaft war zu dem Zeitpunkt schon außerordentlich gut, im Gegensatz zur Ware mancher Mitanbieter mit dieser Kennung.
    Die Rohlinge werden bisher ausschließlich als 8x verpackt, da die Ergebnisse mit 16x noch nicht 100% unseren Kriterien entsprechen.