Was ist von den Billig Rohling Internetversandhändlern zu halten?

  • Es gibt ja einen Haufen Angebote, viel billiger als im Laden - auch bei Markenrohlingen! Aber diese Händler sind alle in Luxemburg, Polen oder sonstwo. Die Versandkosten sind recht hoch, also würde es sich nur lohnen wenn man grössere Mengen bestellt


    Nun ist da aber die niedrigere Mehrwertsteuer des jeweiligen Landes und/oder keine GEMA drauf - deshalb so billig.
    Kriegt man dann Probleme bei der Einfuhr? (Zoll?) Und wie sieht es mit der Vertrauenswürdigkeit bezüglich Lieferung und Bezahlung aus, geht auch nix kapput bzw gibt es eine Garantie?


    Ich habe bisher nur bei "seriösen" und bekannten Internethändlern bestellt, zb Amazon, aber diese Angebote locken halt schon :D

  • In Polen ist die Mehrwertsteuer höher als in Deutschland. Die niedrigen Preise sind nur auf die Pauschalabgabe an die "ZPÜ e.V." zurückzuführen.
    100 Rohlinge à 74Minuten Spielzeit sind 7,57Euro Pauschalabgabe (100Rohlinge x 74/60* 0,0614Euro). Bei einem Spindelpreis von 20 Euro in Deutschland sind das schon 38% des Gesamtpreises.


    Pauschalabgabe:
    Ich habe gerade mit der ZPÜ e.V. telefoniert und die Private Einfuhr ist NOCH nicht mit Pauschalabgaben verbunden soweit es im "Privaten Rahmen" ist und diese Rohlinge nicht weiterveräussert werden. Eine Grenze ab wann es nicht mehr im "Privaten Rahmen" ist könnte mir der Herr nicht sagen, man führe grad eine Gerichtliche Ausseinandersetzung in Luxemburg um diese Grenze festzulegen.
    Zoll:
    Soweit ich informiert bin ist schon seit ein paar Jahren Zollfreiheit(Zollunion) zwischen den EU-Ländern.

  • Ok dann werde ich mal mein Glück versuchen. 200 Rohlinge (werde für Bekannte mitbestellen) gehen doch sicher noch unter "Privaten Rahmen" oder? :D


    "ZPÜ e.V."
    Was ist dass denn für eine Firma an die man Abgaben zahlen muss und warum manche Länder nicht? :huh:

  • In der "ZPÜ e.V." ist die "GEMA V." mitdrin, Die GEMA ist aber auch nur ein Verein, ein sog. wirtschaftlicher Verein. Die ZPÜ e.V. ist sozusagen der grösste Zusammenschluss von Verwertungsgesellschaften. Da das Urheberwahrnehmungsgesetz davon ausgeht dass alle Urheber sich von Verwertungsgesellschaften vertreten lassen, nehmen diese sich heraus, Abgaben auf CD-brenner, Rohlinge, Kassetten, Kameras etc zu verlangen weil man ja auf Rohlinge ihr Material brennen könnte. Dies ist wiederrum aber grundsätzlich verboten, da man bei GEMA-Material die Lizensen erst erkaufen müsste. Also ist das Gesetz im Grunde eine Vorverurteilung aller Freier Musiker und CD-Brennerbenutzer. Kann man sich drüber aufregen oder auf den judgementday warten ;-)


    e.V. heisst eingetragener Verein und ist nach deutschen Vereinsrecht keine Firma ;-)
    wirtschaftliche Vereine wie die GEMA dürfen sich nicht e.V. nennen

  • ist von der angeblichen verhandlung in lux. noch näheres bekannt?


    200 rohls liegen jedenfalls nicht in meinem privaten rahmen....:D
    ich hab einfach zu viele mäuler zu stopfen.:zunge:


    sollte meinen vorrat wohl am besten schnell wieder auf ne 4 stellige zahl aufstocken :ja:...man weiß ja nie was passiert...:seher:

    im Moment aktiv:
    DVD-Brenner: Benq: 1640, 1655; Pioneer 111, 215; Plex: 712, 755, 760; NEC 7173, 7203s; Liteon: DH-20A3L, LH-20A1P, LH-20A1S; LG H42N, GH20NS10;
    CD-Brenner: Plex Premium
    DVD-ROM: Aopen: AAP/pro; Liteon 16P1S

  • Ich habe gerade mit der ZPÜ e.V. telefoniert und die Private Einfuhr ist NOCH nicht mit Pauschalabgaben verbunden soweit es im "Privaten Rahmen" ist und diese Rohlinge nicht weiterveräussert werden. Eine Grenze ab wann es nicht mehr im "Privaten Rahmen" ist könnte mir der Herr nicht sagen, man führe grad eine Gerichtliche Ausseinandersetzung in Luxemburg um diese Grenze festzulegen.

    Wenn es hier zu belgischen Verhältnissen kommt, dann dürfte das ganz schnell vors Gericht gehen, immerhin beschädigt so etwas den freien europäischen Binnenmarkt... Globalisierung ist super, aber nicht für die Falschen? :hm:


    Da müsste eigentlich in den Gesetzgebungsmaterialien was zu finden sein... oder gibt es gar kein Gesetz dazu? Leben wir gar in einem rechtslosen Staat? Fragen über Fragen... nach der nächsten Maus gibt's die Antwort. :ani_lol:

    BenQ DW1650 (BCIC)
    2x Plextor PX-716A (1.09)
    LiteOn SHW-16H5S @ SHW-1635S (YS0Z)
    Samsung TS-L632B (TM31)
    LG GCE-8527B (1.04)
    LiteOn LTR-16101B (TS0W)


    Entfernt:
    LG GSA-H10N (JL10, Made in Korea, tot)
    LG GSA-4163B (A106)
    Samsung SW-208F

  • Momentan dürfte es keine rechtliche Grundlage dafür geben, dass die Gema die Urheberrechtsabgabe von privaten Endverbrauchern verlangt.


    Ich habe mir nochmal vor allem den §54 UrhG bei http://dejure.org/gesetze/UrhG durchgelesen, der die Vergütungen auf Rohlinge und Brenner regelt.


    §54 I: Einen Anspruch auf eine Vergütung hat die Gema nur "gegen den Hersteller von Geräten und von Speichermedien".
    §54b erweitert diese Vergütungspflicht auf "wer ... gewerblich einführt oder wiedereinführt oder wer mit ihnen handelt".
    §54c erweitert dies nochmal um Betreiber von Kopiergeräten in bestimmten Einrichtungen.
    Soweit fällt man als Endverbraucher nicht unter die Vergütungspflicht. Wichtig ist dabei vielleicht §54b (wer mit ihnen handelt), der schon den privaten Handel unter Freunden umfassen könnte.


    Meldepflichtig nach §54e ist auch nur wer "gewerblich einführt oder wiedereinführt". Im Unterschied zu §54b gilt das nur für gewerbliche Tätigkeit. Selbst wenn eine Vergütungspflicht gegen private Endverbraucher bestehen würde, müsste man es nicht selbst melden. Der doppelte Vergütungssatz scheidet deshalb zusätzlich aus.


    Die Auskunftspflicht nach §54f gilt auch nur für zur Vergütung Verpflichtete. Als Endverbraucher müsste man der Gema gar keine Auskunft geben.


    Die Gema müsste also erst warten, bis das UrhG wieder geändert wird, damit sie eine rechtliche Grundlage hat, um von Endverbrauchern die Abgaben zu verlangen.

  • Momentan dürfte es keine rechtliche Grundlage dafür geben, dass die Gema die Urheberrechtsabgabe von privaten Endverbrauchern verlangt.


    Das ist richtig, die Abgabepflicht gilt nur für Gewerbetreibende, also theorethisch für die Versender, die pfeifen aber der deutschen Gema was, und der widerum geben luxenburgische Gesetze bislang keine Handhabe die einzutreiben. Ständige Drohungen der Gema etwa Postsendungen abzufangen und zu beschlagnahmen sind als heiße Luft zu werten, Zoll der bestenfalls mal ne Stichprobe wegen Zigarettenschmuggel macht ist nicht dafür zuständig Gemagebühren einzutreiben.


    Aber Vorsicht es drohen Fallen. einige der Discounter gehen doch für den Fall der Fälle auf Nummer sicher und wälzen das Restrisiko auf den Kunden ab. Wenn Du z.B. bei Nierle brav Dein Häkchen bei den AGB setzt hast Du damit bestätigt, die Rohlinge auf eigene Rechnung zu gewerblichen Zwecken einzuführen, und damit können die im Ernstfall locker auf Deine Kundendaten verweisen und den Rest Dir überlassen, sprich Nachzahlung.


    Zum Glüch hat das nicht jeder nötig, also brav auch das kleingedruckte lesen und solche Versender meiden.

  • ist ein guter rat, aber gerade nierle hat einige leckereien im sortiment...:(


    ich meine damit ty cdr white printable 100st für 25€, tyg02 blank 100st für 30€, datawrite cmc mag ae1 in diversen ausführungen, datawrite pastel color printable (üblicherweise sind da 30 mcc02rg20 mit by cmc und 20 cmc mag ae1 drin)...


    dem zu widerstehen ist doch schwer - mangels anderem anbieter oder wegen supergünstigem preis, auch wenn da noch mwst aufschlag dazukommt..:redface:


    ich kenne zumindest jemanden der sich da kürzlich was bestellt hat - ausnahmsweise.:zwingern:

    im Moment aktiv:
    DVD-Brenner: Benq: 1640, 1655; Pioneer 111, 215; Plex: 712, 755, 760; NEC 7173, 7203s; Liteon: DH-20A3L, LH-20A1P, LH-20A1S; LG H42N, GH20NS10;
    CD-Brenner: Plex Premium
    DVD-ROM: Aopen: AAP/pro; Liteon 16P1S

  • Komischerweise nutzt Nierle aber gerade die Einschüchterungstaktik der Austro Mechana (Gema für Österreich) um Kunden aus der Alpenrepublik nicht mehr bedienen zu müssen...


    Nostalgia.


    PS.: ich sehe gerade wieder Österreich bei den Versandkosten wieder gelistet bei Nierle, mal checken ob die wirklich wieder liefern....
    http://www.nierle1.com/s01.php…de&ag=1&os=1&br=1&pp=vers


    Zu früh gefreut, keine Rohlinge nach Österreich lieferbar, dafür der restlich Schrott im shop.Schei.ssen sich anscheinend an...

    Wenn Adam und Eva Asiaten gewesen wären, hätten sie die Schlange gegessen und nicht den Apfel.