8mm Bänder mit DV-Cam aufnehmen - FLIMMERN?!

  • Hallo Leute.

    Bin gerade dabei, etliche 8mm zu digitalisieren. Dafür benutze ich zum Abspielen der Bänder einen alten "meos duo" - Projektor und zur Aufnahme eine Sony HDR-HC3. Läuft auch alles soweit ganz gut, nur: Ich krieg die Aufnahmen nicht flimmerfrei. Beim projezieren auf die Leinwand kommt es mit keiner Geschwindigkeit zu einem Flimmern, nur in der AUfnahme ist sie sichtbar. Bei ganz geringer abspuhlgeschwindigkeit laufen konstant mehrere schwarze Balken horizontal durch's aufgenommene Bild - bei höchster Geschwindigkeit flackert das Bild einfach. Es gibt einen Geschwindigkeitspunkt, an dem sich die Laufrichtung der schwarzen Balken in der Aufnahme ändert - wenn ich nun an diesem Punkt immer hin und her drehe, mit seeeehr viel Feingefühl, krieg ich es fasst hin, dass die Aufnahme flimmerfrei wird, da ich sozusagen den oberen Balken immer wieder hochfahre und den unteren runter (hoffe, das ist verständlich). Aber auch hier klappt es nicht ganz. Definitiv gibt es keinen Geschwindigkeitspunkt, der perfekt ist, also eine flimmerfreie Aufnahme garantiert.
    Nun bin ich nicht wirklich ein Aufnahme-Profi. Schon gar nicht mit mittelalterlichen Super 8 Bändern. Aber ich hoffe, es gibt euch da draußen ;)
    Was kann ich tun, damit ich eine flimmerfreie, tolle Aufnahme kriege? Von den Farben, der Fokussierung und dem Kontrast passt eigentlich alles, nur diese schwarzen Balken sind sooo stressig, wüsst auch spontan nicht, wie ich die nachher mit Premiere wegkriegen könnte.
    Für jede Art einer Lösung wäre ich sehr dankbar. Denn ich bin damit etwas unter Zeitdruck und kenn mich mit der Technik nicht aus.
    Vielen lieben Dank schon einmal im Voraus.
    look3

  • tach auch !

    Du mußt den Projektor mit der Cam syncronisieren.
    Also Z.B. eine Blende einbauen und die Geschwindigkeit so regeln,
    daß der Projektor mit 16 2/3 FPS läuft und die Cam genau mit 50 FPS.
    (oder so ähnlich) <-- Edit :Korrigiert , weil Goldwingfahrer Recht hat.

    Suzch mal nach BP Hennek, der hat das auf seiner Homepage beschrieben.
    Oder Helmut im DVD-SVCD-Forum.

    Diese Umbautenan den Projektoren sind aber nicht so ganz trivial.

    Gruss BergH

  • Quote

    daß der Projektor mit 16 1/3 FPS läuft

    nö...16 2/3 sinds.....aber nur bei einer 3 flügligen Blende.

    In der Regel,bei Consumer-Super 8 Geräten wurde mit 18 Bilder/Sek.aufgenommen.
    Nur bei den teuren Beaulieu mit Objektiv von Scheider-Kreuznach und ein paar Exoten wurden Bilder in 24 pro Sek. aufgenommen.
    B.P.Hennek ist okay.....
    Videodoktor.de gibts ja leider nicht mehr.Martin hat seine Firma und seine Geräte verkauft.

    Datenrettungen Normwandlungen Restaurierungen Digitalisierungen

  • Hmmm. Das Problem ist, dass ich an der Meos gar nicht so genau die Bilder pro Sekunde einstellen kann. Die Abspielgeschwindigkeit kann ich nur über einen Drehknopf verändern, aber ohne PPS Anzeige. Kriege Cam und Projektor scheinbar nicht synchron. Auf jeden Fall verschwinden die Balken nicht. Ist auch komisch: Bei gleicher Geschwindigkeit gibt es phasenweise keine Balken, aber dann, in der nächsten Szene (gleiches Band), bäm, rollen die Balken wieder durchs Bild. Ich kapiers nicht.
    Funktionieren diese Nachbearbietungstools in meinem Fall überhaupt? Es handelt sich ja um schwarze Balken, die sich durchs Bild ziehen, und um keine Kontrastprobleme oder so.
    Wär schon cool, wenn ich die irgendwie wegkriege. Glaub zwar, dass sie nicht zu sehr auf die Nerven gehen beim ersten gucken (worauf es ankommt), aber perfekt ist immer besser ;)
    Any tipps?
    B.P. hab ich schon versucht..

  • Quote

    B.P. hab ich schon versucht..

    Ist meiner Erachtens das Beste was man zum lesen bekommen kann.

    Zuspieler wechseln oder es jemandem geben der dies professionell macht.

    Datenrettungen Normwandlungen Restaurierungen Digitalisierungen

  • Hallo,

    ich kenne weder den Projektor noch die Kamera so genau, aber wenn Du ohne Synchronisationsschaltung arbeiten willst, könntes Du versuchen, an der Kamera den Shutter zu vergrößern, also z.B. von 1/50 auf 1/25 Sekunde (wenn die Kamera das kann).

    Gruß Georg

  • tach auch !

    Eben nicht ganz.
    Wenn mit 18 FPS aufgenommen wurde, muß mnan die Kam auch auf 18 oder 36 oder auf 54 FPS stellen.
    Da die Cams das aber meist nicht können, mach man halt diese Dreiflügelblenden-Umbauten , oder filtert sich anschließend den Wolf.


    16,6666666666666667 * 3 = 50 ;) Das ist der Grund warum man das Video langsamer abspielt und Syncronschaltungen baut.

    Alternativ kann man nur diue Einzelbilder scannen und zu einem Film zusammensetzen lassen.

    Gruss BergH

  • Kriege Cam und Projektor scheinbar nicht synchron.

    Das schafft man auch nicht wirklich, weil der Projektor in der Geschwindigkeit immer leicht wegdriftet...

    Quote

    Auf jeden Fall verschwinden die Balken nicht. Ist auch komisch: Bei gleicher Geschwindigkeit gibt es phasenweise keine Balken, aber dann, in der nächsten Szene (gleiches Band), bäm, rollen die Balken wieder durchs Bild.

    Nur eine Vermutung - war bei meiner Sony Digital8 so:

    Die Kamera arbeitet mit einem Belichtungsprogamm, das bei helleren Bildern die Verschlusszeit verkürzt (von 1/25 auf 1/50 oder kürzer). Bei 1/25 hat man bei passender Projektorgeschwindigkeit (16 2/3 Bilder/s, das ergibt bei der Dreiflügelblende 50 Hz) nur eine langsame Helligkeitsschwankung, die mit VirtualDubMod und dem Flickerfilter leicht beseitigt werden kann. Richtige Balken erscheinen erst, wenn die Verschlusszeit kürzer als 1/25 wird.

    Bei der Sony kann man das Belichtungsprogramm ausschalten, dann bleibt die Verschlußzeit fest aus 1/25 eingestellt und die Helligkeit wird nur noch über die Blende gesteuert - so funktioniert's bei mir.

    Gruß Bernhard

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!