AviSynth Probleme, bräuchte Hilfe

  • Kay hab gleich ne neue frage.
    Ich hab jetzt mal die Filter benutzt, die in meinen Augen ganz sinnvoll sind.
    Meine Fragen wäre dazu:
    Ist die Filter - Wahl gut. ( es handelt sich hierbei um einen Anime )
    Die zweite Frage wäre: Ich mache einen LossLess encoden mit Huffyuv, zuvor war der recht fix, 1-2 stunden und der war fertig. Jetz aber sagt mir VirtualDubMod das der Encode 1Tag und 'n paar Stunden braucht.

    Hier mein kleines Script:

    Danke für Antwort und für die Hilfe zuvor :D

    Original:
    http://img183.imageshack.us/my.php?image=originalfa4.png

    Rize auf 704x396 und gefiltert:
    http://img242.imageshack.us/my.php?image=r…lteredsdjx4.png

  • ^^; hab die einfach mal so drinnen gelassen von zuvor weil ja nix gefunzt hat

    Wie meinst du das " nacheinander "? Kann man die irgendwie aufteilen in Zeiten oder sowas ähnliches?

    Edit: Kay hab den Punkt vergessen :

    Quote

    Frage nicht, was das Beste ist!

    Das Beste ist, was bei Dir am besten funktioniert und eine für Dich angemessene Qualität in einer angemessenen Zeit bringt. Jeder User definiert für sich die Qualitätsansprüche anders.

    Dann werde ich die Fragen anders formulieren:

    Sind irgendwelche Filter nutzlos wegen einem anderen Filter, hebeln die sich gegenseitig aus?
    Wie kann ich den Encode schneller machen? ( ich will nicht einen ganzen Tag für ein 25 min Video warten )

  • Nein...

    Schau doch mal, was dein Script alles mir der Quelle macht:

    • Video laden
    • Video mit FastLineDarkenMOD filtern
    • Video mit LimitedSharpenFaster filtern
    • Video mit TemporalSoften filtern
    • Video mit AAA filtern
    • Video mit UnDot filtern
    • Video mit DeDot filtern
    • Video mit Lanczos4Resize filtern
    • Video mit RemoveGrain filtern
    • Video ausgeben

    Es wird geschärft, es wird mehrfach nacheinander mit unterschiedlichen Filtern entrauscht, und das ganze vielleicht noch nicht mal in der optimalen Reihenfolge; es kann schon wichtig sein, welcher Filter von Schärfen, Linienverstärken und Entrauschen zuerst angewendet wird, denn: Das Rauschen zu schärfen, und scharfe Rauschpunkte zu verstärken, bevor man entrauscht, ist wohl offensichtlich kontraproduktiv. Oder?

  • Deshalb schreib ich auch bei Newbies, weil ich gerne wüsste mit was man anfängt und wie man das Optimiert. SuFu hab ich schon benutzt aber bin nich schlauer geworden

  • Kann es eventuell daran liegen das ich das File in eine Variable packen muss?

    Bs:

    file = AviSource(" ...../video.avi")

    file = file.filter()


    Meinst du das ich das machen soll?

  • Wie kann ich dann das Script für den Encode schneller machen.
    Deine Aussage zuvor hat den Anschein gemacht als gäbe es eine Möglichkeit

  • Die einzig wahre Möglichkeit, die Du hast: Kommentiere die Filter aus, so dass Du sie einzeln anwendest. Dann kannst Du erstens sehen, was welcher Filter bewirkt und mit einem kurzen Encoding testen, welcher Filter viel Rechenzeit braucht. Da hilft zur Zeit eben nur testen, testen und testen^^.

    Edit: Was die Reihenfolge betrifft, sollte nach meinem Verständnis (muss nicht 100% richtig sein) folgendes eingehalten werden:

    • deinterlacen
    • croppen
    • entrauschen
    • deblocken (eventuell vor entrauschen)
    • Haloentfernung
    • Schärfen
    • Resizen


    Nehme da auch gerne Kritik an, da ich gerne auch noch was lerne.

    mawi2006

    Intel Q9550@2500 MHz / Motherboard Name Asus P5N-VM WS / Grafikkarte NVIDIA Quattro FX470 / 4x2 GB 800 MHz / DVD-RAM DVR-216DBK / LiteOn IHas 322 / HDD: 500 GB HD502HJ / SSD: Solidata K5 64GB

  • Du musst prüfen, welche Filter Du für Dein Video benötigst, was Du am schnellstens erreichen kannst, wenn Du einige der Filter mit einem vorangestellten "#" deaktivierst.

    Wenn ich mir nicht sicher bin, welche(r) Filter(kombination das für mich beste Ergebnis erzielt, mache ich folgendes:
    - Ich erstelle ein AviSynth-Script mit mehreren Alternativen,
    - von diesen deaktiviere ich sämtliche bis auf eine,
    - dann öffne ich VirtualDub und schaue mir das Filterergebnis 1 an.

    - Danach ändere ich mein Skript, indem ich meine 2.Alternative aktiviere und das Skript abspeichere,
    - jetzt öffne ich eine 2.Instanz (!) von VirtualDub und schaue mir genau dasselbe Bild an wie bei Anwendung von Filter 1

    - ich lege die Filtergebnisse 1+2 auf dem Bildschirm nebeneinander, um zu vergleichen und zu sehen, welches mir besser gefällt.
    - Habe ich noch weitere Alternativen, dann mache ich dasselbe wie zuvor beschrieben mit den weiteren Alternativen.

    Jetzt zu Deinem Filterkatalog: Deaktiviere die meisten der o.a. 7 Filter (neben Resize) und schau Dir das Ergebnis mit VD an.
    Danach aktivierst Du die nächste Alternative... etc
    bis Du am Ende feststellst, welche Filter Du für Deine Quelle benötigst.

    Stellst Du fest,
    - Du benötigst nicht sämtliche Deiner o.a.Filter, dann deaktivierst Du diese am Ende ... wodurch die Zeit des Encodings verkürzt wird.
    - Du benötigst sämtliche Deiner bisher vorgesehenen Filter, dann wirst Du die Encodingzeit nicht verringern können, es sei denn, Du holst Dir einen schnelleren Rechner! :ani_lol:

    Gruss

    PS: Im englischsprachigem Forum gibt es übrigens einige spezielle, von thetoof entwickelte Anime-Scripts. Ich habe bisher keines davon ausprobiert, nur einige Anwendungsergebnisse gesehen... und die Verbesserungen waren wirklich beeindruckend.

  • Ich hab mich ja an einem Skript orientiert das war wenn ich mich nicht recht erinnere von einem Mr.Brown oder so. Ich hab die meisten Filter benutzt die da in diesem Script vorhanden sind. Das mit den Filter Testen hab ich die ganze Zeit gemacht zwar nicht mit VDM aber mit AVSE, das Prob liegt wahrscheinlich am Anti-aliasing.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!