Hybrid (Windows/Linux/Mac): Input -> x264/x265/Xvid/VP8/VP9

  • ich muss übrigens meine Aussagen von letztens revidieren.

    auch beim adobe media encoder wird die Qualität, wenn die gpu verwendet wird, in der Regel sichtbar schlechter.

    ich hatte damals nur rein zufällig 2 Testfiles verwendet, bei denen kaum ein Unterschied sichtbar war.


    Anderes Thema: Ich habe letztens gelesen, dass es schon Testversionen von h266 (versatile video coding) gibt.

    Hast du das auch schonmal getestet?

    Wäre das schon eine Option zu implementieren oder noch zu sehr in den Kinderschuhen?

    Ich bin ja immer sehr testfreudig bei sowas :)

  • heißt das, es gibt bei diesem Encoder deutlich mehr Einstellmöglichkeiten als bei h264 und h265?

    das wäre doch zunächst einmal etwas Gutes, sobald man herausgefunden hat, was diese Einstellungen bewirken :)

    sicherlich wird man, wenn man die passenden Einstellungen gefunden hat, diese doch dann auch wieder speichern können oder?

  • Immer noch ein sehr gutes und mächtiges Tool.


    Gibt es irgendwelche Tips/Einstellungen um beim Codieren von X265 Videos möglichst alle Kerne gut auszulasten?

    Rede hier von 8 bis 16 Kernen.


    Danke

  • Hallo,


    ha habs mir fast gedacht. Ist eine mobile Auflösung mit 1334x750 oder bestenfalls HD. HD ist das neue SD nach 4K und 8K :).


    Konnte mit 4K Material dann auch bei gleichen Einstellungen den Chip gut auslasten

    Danke

  • Hybrid rev 2021.07.17.1:

    *fixed*

    • Decode: ffmpeg rgb -> yuv conversion with pc scale
    • Subtitle: do not convert subtitles to ttxt when muxing srt to mp4 with ffmpeg
    • Vapoursynth: embed sup subtitle
    • Avisynth: AutoAdjust only using general parameters when autoBalance was a enabled
    • Vapoursynth: ResampleHQ call
    • Vapoursynth: crash when fmtconv was used multiple times with 'spline16'
    • Avisynth: 64bit ImageSequence handling
    • Decode: add swapuv when using eq2 on 422 sources in FFmpeg
    • Xvid: encoding progress when using xvid_encraw
    • Vapoursynth: meta overwrite evaluation
    • Vapoursynth: Santiag h/v
    • Vapoursynth: Stab 'mirror'-parameter
    • Frontend: fixed font size in some tool-tips
    • Analyser: crash on some calculation decimal to fraction combinations
    • Vapoursynth: TIVTC + gpu
    • Audio: eac3 passthrough to mp4
    • Muxing: ffmpeg chapter generation
    • Muxing: ffmpeg + avc + parallel subjobs
    • Avisynth: don't use lsb with Avisynth+
    • Vapoursynth: GLSFilter calls when used with FilterQueue
    • Vapoursynth: Filter Queue handling
    • x265: adjust --uhd-bd do not remove options
    • x265: ultrafast profile
    • Audio: fixed 'auto (add all)' accidentally adding an audio track 2 times
    • Vapoursynth: Histogram depending on type restrict color space
    • Vapoursynth: filter preview crash for SRMD resizer
    • Vapoursynth: crash when ToneMap was used on rgb content
    • Avisynth: inserting custom code before QTGMC failed.
    • Audio: '-ignore_editlist' accidentally used even when handling pipeinput from sox
    • Crop: crop value not always properly reset on source change
    • Jobs: don't use mkvmerge with flac audio since mkvmerge doesn't support cutting flac fixed ass style overwrite
    • Vapoursynth: AddLogo (reenabled EdgeFixer)
    • Vapoursynth: set Fades didn't enable (on Linux)
    • Decode: ffmpeg -> x264 (use rawvideo)
    • Decode: x264 use raw video instead of y4m pipe when not using a script
    • Synth: SelectRangeEvery frame count/rate calculation of output
    • Filtering: fix rotation flag
    • Avisynth: tv/pc luma mapping on import
    • Autocrop: fix QSVCEnc detect fix

    *changed*

    • Vapoursynth: changed sangnom.SangNom to sangnom.SangNomMod calls in scripts
    • Files: sort file names explicitly when collecting them from the OS
    • Frontend: AVStats: do not adjust based on selection/cut
    • Muxing: adjust chapter&qp file to cut
    • Vapoursynth: use 'accurate=1' when using VsFilterMod and high bit depth content. (slower but more accurate)
    • Vapoursynth: stepped resize support
    • Vapoursynth: FrameRateConverter
    • Synth: Hybrid now only auto-refreshes the Vapoursynth/Avisynth preview if "Filtering->Misc->Auto-refresh" is enabled, otherwise refresh needs to be triggered manually
    • Synth: F5 refreshes the Avisynth/Vapoursynth preview when 'auto-refresh' is disabled
    • Vapoursynth: allow multiple 'Framerate Interpolation'-methods when using 'Filter Queue'
    • Tools: remove 32bit qaac support
    • Internal: fraction handling
    • Synth: by default remove FFmpeg/Mencoder deinterlacers when using AviSynth
    • Vapoursynth: adjusted to Waifu2x cnn to r4
    • Vapoursynth: dgdecnv use default activated
    • Vapoursynth: added option to force a specific chroma location when converting from and to YUV420
    • Avisynth: changed script names
    • Avisynth: lifing some 8bit restrictions
    • adjusting SVT AV1 to removed options
    • Video: NVEncC: check that "NVEncC->Only encoder" is used only on supported formats
    • Video: x265: hme-range support
    • Video: svt-av1 ui glitch when switching encoding typ
    • DGDecNV: remove license.txt check of DGDecNV support, since it's free now
    • Video: x265 removed signal end of bitstream/videostream
    • Analysis: if scantype is interlaced but unknown after interlaced checked, assume tff if inpuHeight > 576
    • x264/x265: extend some options from single to double didget fl

    *added*

    • Vapoursynth: debanding through vs-placebo
    • Vapoursynth: FrameRateConverter support
    • Vapoursynth: Detail-Preserving Image Downscaler (https://github.com/ WolframRhodium/VapourSynth-dpid/)
    • Vapoursynth: added support for RIFE (https://github.com/ HomeOfVapourSynthEvolution/VapourSynth-RIFE-ncnn-Vulkan) (Windows only atm.)
    • Vapoursynth: support for VSGAN through an 'addon' (Windows only), download only by request since it's huge
    • Vapoursynth: SpotLess from G41Fun
    • Vapoursynth: support for SmoothLevels from havsfunc
    • Vapoursynth: TIVTC from https://github.com/dubhater/vapoursynth-tivtc
    • Vapoursynth: added 'Flip vertical' to Santiag


    -> downloads: http://www.selur.de/downloads


    Cu Selur


    Ps.: BIG THANKS to DG for allowing me to bundle DGDecNV with Hybrid!

  • ich muss nochmal auf das alte Thema 16-bit Präzision bei x265 zu sprechen kommen.

    Leider konnte ich keinen Kontakt mit X265 Entwicklern herstellen und vermute, dass sie die 16-bit Präzision einfach vergessen haben und sie nicht reimplementieren werden.


    Daher nochmal die Frage/Bitte an dich:

    Ist es dir nicht möglich, als zusätzlichen Encoder in Hybrid einfach wieder die 2015er Version mit 16 bit Präzision mit einzufügen, sodass man wählen kann?

    Kannst es ja x265 (2015) oder x265 (16-bit Präzision) oder wie auch immer nennen. Weitere updates müsstest du dafür ja nicht nachschieben, da es ja das normal x265 für alle, denen 8-bit Präzision ausreicht, noch gibt.


    Mir geht es einfach darum, nicht immer 2 verschiedene Hybrid versionen rumfliegen haben und durchwechseln zu müssen.

    Es wäre einfach super, das in einer Version zu haben.

    Ich bin gerne bereit, für den Mehraufwand zu zahlen.

    Schließlich ist Hybrid allen kommerziellen Videobearbeitungsprogrammen in einigen Bereichen ohnehin weit überlegen :)

  • Bei x265 kenne ich 8, 10 und 12 bit interne Auflösung. 16 bit wäre mir entfallen...

    ja das gibts seit 2015 nicht mehr → man braucht halt eine deutlich höhere Bitrate für dieselbe qualität. Wirklich schade, ich verstehe halt nicht, warum die Entwickler das damals rausgenommen haben.

    daher nutze ich seit dem nur noch die 2015er version zum komprimieren. selur weiß glaube ich, wovon ich rede. das thema hatten wir schonmal :)

  • Problem ist, das es einiges an Aufwand ist:

    1. rauszusuchen was damals:

    a. die defaults waren

    b. wie die presets gemacht haben

    muss man im Sourcecode schauen (https://bitbucket.org/multicor…r/source/common/param.cpp), da der CLI output un ddie Dokumnetation oft sehr falsch war.

    2. schauen was sich wie von der aktuellen Version unterscheidet

    3. einen eigene Encoderanbindung schreiben, damit man den Code vom normalen x265 getrennt hat.


    Unschön ist auch, dass die Encodes mit den alten Versionen mit 16bit nicht Standardkonform sind, da sie keinem Profile entsprechen wie es vom H.265 Standard bis dato definiert ist. (Die Encodes entsprechen am ehesten noch Main 4:4:4 16 Intra, was aber keine Interframes hätte,..)

    Hardware Decoding kann man wohl auch, bis auf Weiteres, vergessen bei solchen Encodes.


    Sehe auch nicht das sie da noch was Implementieren, da der letzte Commit von vor fast 2 Monaten (2021-05-25) ist.

    Vermute die sind an x266 am Werkeln,...


    Vermutlich wäre es einfacher, zu schauen bei welche Hybrid Version der Encoder noch ging,und den dortingen Code unter einem anderen EncoderNamen in Hybrid zu integrieren. Welche Hybrid Version ging den noch mit der Version?

    Cu Selur

  • Vermutlich wäre es einfacher, zu schauen bei welche Hybrid Version der Encoder noch ging,und den dortingen Code unter einem anderen EncoderNamen in Hybrid zu integrieren. Welche Hybrid Version ging den noch mit der Version

    ja genau so dachte ich mir das.

    bei hybrid version 2015.4.25.1 funktioniert die 16-bit präzision noch.

    die nutze ich ja seit dem

  • Das nur für einen Nutzer zu machen, macht wenig Sinn, bis dato hat auch noch niemand sonst sich dafür interessiert.

    Vor allem wegen dem nicht Standard konform bin ich da nicht wirklich begeistert.

    ja klar, weil keiner den Unterschied kennt :)

    wie gesagt, ich bezahl gern dafür. aber immer die version zu deinstallieren und die neue zu installieren, wenn ich auf die neuen features zugreifen will, ist lästig auf Dauer