NTSC VHS-C Kassetten digitalisieren

  • Man hat mir kürzlich 5 alte VHS-Cs in die Hand gedrückt - du hast ja einen DVD-Recorder, kannst du das für mich überspielen... Leider nicht: mein DVD-Recorder murmelt was von "falsches TV-Format", mein Sandisk V-Mate digitalsiert, aber nur SchwarzWeiss.


    Im VHS-Player habe ich NTSC-433 statt PAL eingestellt.


    Meine Frage: kennt wer einen (USB)-Digitizer, der PAL-60 bzw NTSC-433 in Farbe speichern kann und nicht die Welt kostet?


    Danke für jeder (vernünftigen) Rat


    Wutz

  • Zitat

    Meine Frage: kennt wer einen (USB)-Digitizer, der PAL-60 bzw NTSC-433 in Farbe speichern kann und nicht die Welt kostet?


    Ja,natürlich.
    USB BOX 500 von Pinnacle


    Bild 1+2 Einst.in VDub
    Bild 3...Den Zuspieler bei Output testhalber mal auf 4.43 gestellt.


    Ist ja nur ein Beispiel,selbstverständlich nimmt man einen echten NTSC Zuspieler,das Bild wird ruhiger.






    Zitat

    USB kann ich grad nicht nachschaun, weil meiner verborgt ist...


    man hat ja auch nicht nur ein Exemplar.;-)

    Datenrettungen Normwandlungen Restaurierungen Digitalisierungen

  • Wendo: und was ist mit PAL-60?

    Zitat

    man hat ja auch nicht nur ein Exemplar.;-)



    Mein "Exemplar" brauch ich doch nur 2* im Jahr - was soll ich mir da noch ein Zweites kaufen?

  • Zitat

    Wendo: und was ist mit PAL-60?


    Da hab ich bis anhin noch keinen Kunden gehabt der derartiges gewünscht hatte.
    Aber Du hast doch mal eine passable Lösung beschrieben,soll ich denn das Rad nochmals erfinden.


    Hier sind mehrere Boxen in Aktion.
    Stream in YUY2 4:2:2 und selbstverständlich den Farbversatz schon berichtigt bevors Material digitalisiert wird.

    Datenrettungen Normwandlungen Restaurierungen Digitalisierungen

  • Zitat

    Da hab ich bis anhin noch keinen Kunden gehabt der derartiges gewünscht hatte.



    Meines wissens machen die meisten PAL-player mit NTSC playback option PAL-60 und kein NTSC-443!
    Hat nicht Jeder solche "Boliden" stehen wie Du... ;)

  • Zitat

    Meines wissens machen die meisten PAL-player mit NTSC playback option PAL-60


    Ja,zustimm.


    Andrerseits kosten echte NTSC Zuspieler heute auch nicht mehr die Welt.
    Hab grad einen einfachen JVC-NTSC hier zum überprüfen bekommen.
    Zirka 80 Euro umgerechnet incl.Versand von den USA hab ich vernommen.
    Den kann man sicher nachher wieder in der Bucht verhöckern und macht ev.sogar noch einen kleinen Gewinn.
    Natürlich gibts da bei den einfachen Rekordern nicht die Einstellmöglichkeiten wie an einem Pana W1/Pana AG 7750 oder wie an dem Samsung SVHS von dem das obige Photo stammt.

    Datenrettungen Normwandlungen Restaurierungen Digitalisierungen

  • Ja,bei Dieser gibts nix zum Einstellen,genausowenig wie an der im Moment hier vorliegenden Dazzle Hollywood DV-Bridge.
    Das Ding ist ja auch nur ein schlichter Wandler.

    Datenrettungen Normwandlungen Restaurierungen Digitalisierungen

  • Meines wissens machen die meisten PAL-player mit NTSC playback option PAL-60 und kein NTSC-443!
    Hat nicht Jeder solche "Boliden" stehen wie Du... ;)



    PAL-60 ist doch NTSC-4.43 (NTSC-433 ist falsch :zunge:). Also 486 Zeilen / 59,94 fps aber 4,43Mhz statt 3.58 für die Farbe.


    Normalerweise können die PAL PC-Videokarten auch reines NTSC digitalisieren, am bestens wenn man ein reines NTSC-Gerät hat (zB Panasonic AG-73xx) oder diese multistandard (von Panasonic zB NV-Wx oder von Samsung).

  • Zitat

    am bestens wenn man ein reines NTSC-Gerät hat (zB Panasonic AG-73xx) oder diese multistandard (von Panasonic zB NV-Wx oder von Samsung).


    Habe ich doch schon erwähnt.
    Hab ja selber nebst dem AG7350 auch einen echten NTSC AG7750 wie auch einen W1 von Pana und natürlich alle von Samsung.
    Das wollte der Fragensteller aber nicht wissen,dass man in allen Fällen auf einen richtigen Zuspieler zugreifen soll.

    Datenrettungen Normwandlungen Restaurierungen Digitalisierungen

  • Das wollte der Fragensteller aber nicht wissen,dass man in allen Fällen auf einen richtigen Zuspieler zugreifen soll.



    genau deshalb habe ich dies wiederholt, manche leute immer noch glauben dass die software die allmächtige ist, oder wie man mit Nokia aufnimmt und mittels YourVideosAufBluray v5.6 den Avatar erstellt. Die Macht der Werbung.



    PS: Ein TBC ist sinnvoll für VHS-C, oder DynamicDrum.

  • Habe ich doch schon erwähnt.
    Hab ja selber nebst dem AG7350 auch einen echten NTSC AG7750 wie auch einen W1 von Pana und natürlich alle von Samsung.
    Das wollte der Fragensteller aber nicht wissen,dass man in allen Fällen auf einen richtigen Zuspieler zugreifen soll.



    Als Zuspieler habe ich einen SANYO VHR-H780G, sicher kein Spitzengerät, aber auf meinem 4 Jahre alten PHILIPS Röhren-TV liefert er ein halbwegs gutes Farbbild. Also kommt was Farbiges aus den VCR raus... Mein DVD-Recorder mag offenbar kein NTSC, ebensowenig mein Dazzle mobil und mein V-Mate. Da die Gesamtspieldauer der 5 Cassetten so um die 3-4 Stunden ist und ich sonst kein VHS-Material zum Digitalisieren erwarte, wollte ich hat nicht in teurer Hardware investieren. PAL-VHS schafft mein DVD-recorder sowieso...
    Es gibt unzählige (na ja) USB-Videograbber von Digitus, Hama u.ä. in der Preislage bis 30Euro - nur können die das aufnehmen, was mein Sanyo hergibt?

  • Zitat

    PAL-60 ist doch NTSC-4.43



    Nee - det stimmt nicht!

    Zitat

    Also 486 Zeilen / 59,94 fps aber 4,43Mhz statt 3.58 für die Farbe.



    Soweit korrekt.

    Unterschied ist die Farbkodierung:
    NTSC-443 hat "NTSC-Farbe"
    PAL-60 hat "PAL-Farbe"

    QAM und PAL setze ich jetzt mal als bekannt voraus...
    ..technisch ist das für den Grabber natürlich kein Unterschied - wenns aber im Treiber nicht implementiert ist, sind halt die Farben kaputt (!)

  • Danke an alle! Die Erklärungen über Zeilenzahl, NTSC-443 und PAL-60 haben mir geholfen in den Tiefen des Setups meines Pioneer-DVD-Recorders die richtigen Einstellungen zu finden. Es geht jetzt, in Farbe usw...
    LG Wutz