Forum wegen Urheberrechtsverlutzung offline?

  • Serv,


    es ging (nicht lachen) um die Bilddatei eines Toastbrots.


    Einem Beitrag aus dem Jahr 2004. Betreffenden Beitrag inkl. Dateianhang gelöscht und gut ist.


    Zu allem weiteren möchte ich mich an dieser Stelle jetzt nicht äußern.



    Edit: Ahhh... sowas böses. Gerade entdeckt, die "Google Images Suchmaschine" ist gerade im Forum unterwegs. Mal schauen wie ich die Ausperren kann. Nicht das es wieder Zirkus gibt, wegen einem Rühreibild mit 37%igen Anteil an gelben Fetzen von 1998.

  • Hallo an das Team.
    Habt Ihr prima und fix gelöst. Am besten ihr schließt diesen Thread, bevor hier unsägliche Diskussionen losgehen über Sinn und Unsinn und wie man mit derartigen Vorfällen umgehen soll. Die Foren-Community ist informiert was war und gut ist.


    Grüße Thomas

  • Nach deinem Statement ist eine Diskussion ja quasi unausweichlich und warum solltest du das letzte Wort haben? Prima gelöst fand ich an der Nummer nichts. Wegen eines albernen Fotos ein komplettes Forum abzuschalten ist ein Witz. Da wir die Details ja nicht mitgeteilt bekamen, weiß man nur nicht, ob's allein am schwachsinnigen deutschen Urheberrecht lag.

  • Nach deinem Statement ist eine Diskussion ja quasi unausweichlich und warum solltest du das letzte Wort haben? Prima gelöst fand ich an der Nummer nichts. Wegen eines albernen Fotos ein komplettes Forum abzuschalten ist ein Witz. Da wir die Details ja nicht mitgeteilt bekamen, weiß man nur nicht, ob's allein am schwachsinnigen deutschen Urheberrecht lag.


    Genau wegen solchen Antworten sollte man dicht machen:
    - Das letzte Wort hat die Forenleitung, wenn sie den Thread schleißt. Nicht ich!
    - Warum der Hoster das Forum schleißt und ob das lächerlich ist, kann mit dem Hoster diskutiert werden (den wir nicht mal kennen, btw.). Weiteres hier dazu auszuführen ist also müßig.
    - Für Sinn und Unsinn zum dt. Urheberrecht kann ein eigener Thread geöffnet werden, wenn es ihn nicht schon einen gibt. Zum Thema "Forum offline" gehört es definitiv nicht.


    Die Forenleitung hat das Problem erkannt, hat mit dem Hoster alles nötige geklärt und eine Erklärung für den Ausfalle gegeben. Mehr bedarf es nicht.


    Grüße Thomas

  • Vielleicht ganz kurz noch mal zusammengefasst: Weil der Forenbetreiber nicht schnellstmöglich reagiert hat (und es kann viele Gründe geben, warum der Admin mal die Benachrichtigung nicht sofort erhält), hat der Hoster eben nächstmöglich reagiert. So kam es eben mal zu zwei Tagen Ausfall ... immer noch besser als das völlige Verschwinden, weil die finanziellen Folgen einer Abmahnung den weiteren Betrieb unmöglich machen.


    Dass die Möglichkeiten einer Abmahnung teilweise missbraucht werden, ist die eine Sache. Dass Inhaber von Bildrechten diese schützen wollen (und das meist auch zurecht), ist die andere Seite. Solange die Ansprüche auf fairem Weg durchgesetzt werden (mit angemessenem Zeitraum ohne weitere Forderungen), gibt es keinen Grund, sich übermäßig aufzuregen. Für eine Website (also ein öffentliches Angebot von Medieninhalten) verantwortlich zu sein, bedeutet heutzutage leider recht viel Aufwand. Da kann es schon mal kritisch werden, wenn man nicht täglich in der Lage ist, auf Benachrichtigungen zu reagieren.


    Das Forum ist wieder verfügbar. An der Verbesserung der Reaktionszeit wird gearbeitet. Unerwartete Ausfälle sind immer mal möglich, ständige Erreichbarkeit wird nicht garantiert.


    Das sollte hierzu reichen.